Wasser in Anschlussdose PV Modul

  • Hallo
    Habe seit Oktober 2008 eine 9 KW PV Anlage auf dem Dach. Nachdem ich bei der letzten Abrechnung weniger Ertrag hatte ließ ich sie Anlage überprüfen. 12 von 50 Dosen wiesen Wasser in der Anschlussdose auf und somit weggerostete Kontakte. Bilder im Anhang. Begründung Qualitätsmangel. Hat jemand Erfahrung ähnlicher Art?
    Danke schonmal für eventuelle Antworten
    [Blockierte Grafik: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160513/9494c0c5950ad73c00006d453a300853.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160513/97677b458fea7a1c10faf69bcd8f67c5.jpg]



    Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

  • Willkommen hier im Forum!


    Sieht so aus, als waren die Module kopfüber montiert, mit der Anschlußdose nach unten. Ist dem so? Du kannst mal dem nachgehen, ob nur Module betroffen sind, die mit der Anschlußdose nach unten montiert wurden.


    Ein Bild vom belegten Dach mit den markierten Defekten Modulen könnte zu einer systematischen Ausfallursache (unabhängig von der Dichtheit der Anschlußdose) kommen. Ein Stringplan wäre auch dienlich.
    Mit anderen Worten, bei den anderen könnten die Anschlußdose auch undicht sein.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • schau doch mal auf die Dosendeckel, da müsste der Schutzgrad draufstehen, zBsp. IP68, dann wären die Dosen wasserdicht.


    Was sagt denn der Hersteller dazu?

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Zitat von klaus24V

    schau doch mal auf die Dosendeckel, da müsste der Schutzgrad draufstehen, zBsp. IP68, dann wären die Dosen wasserdicht.



    ist doch egal was draufsteht, wenn sie undicht sind!


    :?

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • Stimmt so nicht - kann ja sein, dass die Dosen dicht sind und deshalb das Wasser nicht raus kann ! :mrgreen:


    Also Frage:
    Waren die Dosen nach unten montiert ? Ja - oder Nein ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • aha!


    und wie kam das Wasser dann in die Dose??

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • Zitat von Dachmelker

    aha!


    und wie kam das Wasser dann in die Dose??


    Durch die linke Kabeldurchführung.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Wie ist eigentlich die Modellbezeichnung der Module?
    Auf dem Typenschild kann ich diese nicht finden.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Hi,
    Den selben Schaden hatte ich schon bei zwei Anlagen.
    Ein mal Isofoton Module, da waren die Anschlussdosen als Verteilerdosen missbraucht worden um alle Module parallel zu schalten (Würth Wechselrichter mit Schutzkleinspannung). Ich habe die Anlage umgebaut die Module in Serie verschaltet und konnte an den Anschlüssen neue Kabel anlöten.
    Bei der zweiten Anlage waren einige Module auch kopfüber verbaut (senrechte Montage, Anschlussdose nach unten). Hier habe ich die Anschlüsse erneuert und in die Dosen an der Unterkannte kleine Kondensatablauflöcher gebohrt.


    Kurt

    160 IBC 120S Megaline, 8 SWR2000 TL in 2000,
    56 IBC 120S Megaline, 1 SB 5000 TL in 2004: Sunny Portal
    156 STP185, 3 SMC 9000 in 2010
    118 IBC Monosol 245 ET, STP 12.000 + STP 17.000 in 2012: Sunny Portal
    7,5 m2 Kollektor 1995