38100 | 6,4kWp || 1550€ | Trina Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juli 2006
    PLZ - Ort 38100 - Braunschweig
    Land Deutschland
    Dachneigung 40 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 9 m
    Breite: 6 m
    Fläche: 40 m²
    Höhe der Dachunterkante 7.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung siehe weiter unten in der Anlagenbeschreibung.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 12. Mai 2016
    Datum des Angebots 3. Mai 2005 1. Mai 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1550 € 1490 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 777 813
    Anlagengröße 6.4 kWp 6.24 kWp
    Infotext EZ-Preise für Module, Wechselrichter und Montagesystem sind nicht explizit ausgewiesen worden.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 24 24
    Hersteller Trina Solar Axitec
    Bezeichnung TrinaSmart TSM-DC05A AC260/156
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul 285 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Kostal Solaredge
    Bezeichnung Piko 5.5 neue Gen. SE7K
    Preis pro Wechselrichter 1150 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 24 Modulen 1 String mit 24 Modulen
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Novotegra Wagner & Co.
    Bezeichnung DIBT-Zertifiziert TRIC Montagesystem
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers TIGO Cloud Connect Solaredge

    Hiermit bitte ich um eure erneute Bewertung, nachdem ich mit dem Anbieter nochmals gesprochen habe und das Angebot hinsichtlich der Planungsdaten konkretisiert wurde.


    Die Anlage soll auf einem giebelständigen Reihenhaus ertsellt werdem, das ziemlich genau in Nord-Süd-Richtung steht. Das heißt die Dachflächen sind fast genau östlich (-90°) bzw. westlich (+90°) ausgerichtet. Der Anstand des höchsten Punktes (First) zu den benachbarten Reihenhäuser beträgt ca. 8m.


    Geplant sind auf der Ostseite 14 Module, die waagerecht (längs) in drei bzw zwei Reihen vom First aus angebracht werden sollen, sowie 10 Module auf der Westseite ebenfalls waagerecht in drei bzw. zwei Reihen.
    Von der vorhandenen Dachbreite werden also ca. 2m bis 3m genutzt. Damit ist eine Verschattung durch die Giebel der beachbarten Reihenhäuser, selbst bei tiefstehender Sonne, ausgeschlossen.

    Alle 24 Module wrden zu einem String zusammengefasst. Damit die Trinasmart-Module sich nicht gegenseitig beeinflussen (Verschattung) , ist JEDES Modul mit einem Maximizer versehen.


    Da die vorhanden Elektroverteilung noch aus den "Gründerjahren" des Hauses (Bj. 1980) ist, lässt sich eine komplett neue Elektroverteilung mit neuem Verteilerkasten, Zählern, LS-Automaten und Fi-Schalter nicht vermeiden. Diese Zusatzarbeiten sind im Gesamtpreis mit 835 EUR netto enthalten.


    Des Weiteren ist ein Antrag an die Stadt BS gestellt worden, die PV-Anlagen mit Ost-West-Ausrichtung mit 300 EUR pro kWp fördert.

    Ich hoffe, das meine Bechreiben exakt genug ist, (es gibt noch keine exakten Belegungspläne), damit jeder sich die Anlage einigermaßen vortsellen kann.


    Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge bedanke ich mich schon jetzt.

    Einmal editiert, zuletzt von Harry-bs ()

  • Wieso ein neuer Thread? http://www.photovoltaikforum.c…lar-t112412.html#p1381359


    Zitat von Harry-bs

    Damit ist eine Verschattung durch die Giebel der beachbarten Reihenhäuser, selbst bei tiefstehender Sonne, ausgeschlossen.


    Zitat von Harry-bs

    Alle 24 Module wrden zu einem String zusammengefasst. Damit die Trinasmart-Module sich nicht gegenseitig beeinflussen (Verschattung) , ist JEDES Modul mit einem Maximizer versehen.


    Erkennst Du selbst den Widerspruch?


    Selbst wenn es zu anteiliger Verschattung kommt, könnte man dies mit einem SMA SB5000TL-21 bestens lösen. Dabei sollte man aber auf 260W Module zurückgreifen, womit der WR optimal ausgelegt wäre. Das sollte Deinen Preis dann auch deutlich nach unten treiben.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Das Angebot kann man leider nur als technisch wie preislich schlecht beurteilen.
    Du hast Ost/West mit DN40 und 14/10 Module.
    Da gehört ein SMA SB5000TL-21 hin der dann mit 2 getrennten Strings für Ost und West beschaltet wird.


    Stelle bitte Belegungspläne zu den Dächern ein, ein Foto der Dächer wäre auch gut.


    Zitat

    Von der vorhandenen Dachbreite werden also ca. 2m bis 3m genutzt. Damit ist eine Verschattung durch die Giebel der beachbarten Reihenhäuser, selbst bei tiefstehender Sonne, ausgeschlossen.


    Was willst Du ohne Schatten mit den Modulen mit Optimieren?
    Die bringen in Deinem Fall absolut nix und kosten nur Geld.
    Bei der mäßigen Ertragsprognose muss man auf die Kosten achten, also SE weg lassen

    Zitat

    Da die vorhanden Elektroverteilung noch aus den "Gründerjahren" des Hauses (Bj. 1980) ist, lässt sich eine komplett neue Elektroverteilung mit neuem Verteilerkasten, Zählern, LS-Automaten und Fi-Schalter nicht vermeiden. Diese Zusatzarbeiten sind im Gesamtpreis mit 835 EUR netto enthalten.


    Ok, das ist Mehraufwand, der üblicherweise nicht anfällt.
    Denn ist der Preis von 1550,- zu hoch, da sollte etwas um 1400,- stehen.


    Zitat

    Des Weiteren ist ein Antrag an die Stadt BS gestellt worden, die PV-Anlagen mit Ost-West-Ausrichtung mit 300 EUR pro kWp fördert.


    Klasse!
    Der Anbieter bietet teuer an ... also versuchen wir uns über Subventionen zu sanieren.
    Du brauchst bessere Angebote ... technisch wie preislich.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Harry-bs hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./38100-6-4kwp-1550eur-trina-solar-p1384655.html#p1384655'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 23904 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Nr. 2 macht auch keinen Sinn.
    WR viel zu groß.
    Wozu SE ohne Schatten?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • hgause:
    Die Giebel der Reihenhäuser werfen tatsächlich kein Schatten. Eine gewisse Beschattung wird erfolgen durch einen Kaminschornstein, der direkt am Südgiebel des Hauses angebaut worden ist. Des Weiteren gibt es zwei Entlüftungsrohre auf dem Westdach, die so hoch herausragen, dass es ggf. ebenfalls zu einem Schattenwurf kommen kann.
    Das Angebot wurde komplett neu eingestellt, da 1. das alten Angebot nicht komplett gelöscht werden kann (wozu soll es auch dann noch gültig sein?) und 2. habe ich im Forum nachgefragt wie man das Angebot editieren kann. Als Empfehlung kam, dass ich ein NEUES Angebot einstellen soll.

  • seppelpeter
    zunächt einmal, ich beschäftige mich gerade mal 2 Wochen mit dieser Thematik und habe etwas Mühe die ganzen Sachverhalte genau nach zu vollziehen.


    Bezüglich des WR habe ich mit einem befreundeten Ingenieur vom örtliche Netzbetreiber gesprochen. Der von dir empfohlene SMA SB5000TL-21 ist ein Einphasen-WR und sorg somit zu einer Schieflast, die gerade noch zulässig wäre, aber nicht gern geshen wird. Deshalb ist bei den Angeboten ein 3-Phasen-WR in die Planung einebzogen worden.
    Die Aufteilung von Ost- und Westdach auf zwei Strings wurde in meinem ersten Angebot regelrecht zerissen, was ich bei dem angebotenen Kostal-WR inzwischen verstehen kann. Wenn aber alle 24 Module mit Optimierung in einem String zum WR laufen, wieso soll dann der Kostal-WR immer noch überdimensioniert sein? Oder gibt es einen effizienteren 3-phasigen WR?


    Beim zweiten Angebot ist tatsächlich der WR SE7K überdimensioniert und könnte durch den nächt kleineren (SE5K) ersetzt werden.


    Wenn man den Mehraufwand für die neue Elektroverteilung aus dem Gesamtangebot herausrechnet, dann kommt man beim ersten Angebot auf ca. 1430,- €. Beim 2. Angebot wäre der Preis dann sogar unter 1400,- €. Selbst, wenn die Anbieter im Raum Braunschweig im Angebot etwas höher als der Durchnschitt liegen, dann wäre doch eine Anlage, die mit 1400 - 300 = 1100,- € m.E. keine schlechte Wahl.


    Beide Anbieter haben im Übrigen unabhängig, also ohne Wissen voeinader, Angebote abgegebn, die ähnlich strukturiert sind. Fazit: wenn beide Anbieter planungstechnisch und preislich keine guten Angebote gemacht haben, dann muss ich mir die Frage stellen, ob es in BS nur Unternehmen gibt, denen eine optimale Planung egal ist, hauptsächlich der Profit stimmt.

  • Hi,

    Zitat von Harry-bs

    ...von dir empfohlene SMA SB5000TL-21 ist ein Einphasen-WR und sorg somit zu einer Schieflast, die gerade noch zulässig wäre, aber nicht gern geshen wird..


    ganz ehrlich.....das wäre mir sch... egal. Die Geräte sind zugelassen und dürfen doch somit auch eingebaut werden.


    Mal eine Frage an Dich.
    Was genau möchtest Du mit der PV-Anlage? Ich denke mal Strom erzeugen :wink: .
    Das soll doch bestimmt so gut und effektiv wie nur irgendwie möglich geschehen, damit du deine Kosten und noch "etwas" mehr damit wieder reinbekommst.
    Es nützt Dir doch nichts, jetzt in eine "teure" und weniger gute Anlage (schlechte Auslegung) zu investieren, um dann später die Kosten entweder gerade eben oder vielleicht auch gar nicht wieder reinzubekommen. Dann hast du mit deiner Anlage keine Freude.
    Natürlich ist es als "Newbee" schwierig sich in alles einzufinden, doch du hast den Weg hier ins Forum gefunden und das ist an sich das Beste was Dir passieren konnte.
    Die Jungs und Mädels dir hier schreiben und Deine Anlage mit planen, machen das alles in ihrer Freizeit und haben Spaß daran. Geld gibt's dafür keins. Man kann es sich nicht vorstellen, dass man hier eine "bessere" Beratung als Vorort bekommt soll, doch ist dies leider in vielen Fällen der Fall..... :D
    Ich könnte Dir da jetzt ne lange Story von erzählen, mache ich aber nicht, weil sie unter "Meine Anlage" beschrieben ist.


    Ich kann Dir nur den Rat und den Hinweis geben, nimm die Hilfe hier an und Du wirst später sehr viel Freude an deiner PV-Anlage haben. Alles andere könnte anders aussehen.


    Hier im Forum gibt es auch Solarteure, die bundesweit arbeiten. Bitte lasse Dir von diesen Anbieter mal Angebote machen. Das Feedback für diese Anbieter ist hier im Forum durchweg sehr positiv.


    Als Ost-West Anlagen Betreiber kann ich Dir wie seppelpeter es schon schrieb die Aufteilung der Strings auf 1x Ost und 1x West empfehlen. Bei der Anlagengröße wäre der SMA SB X000-TL21 schon sehr passend.


    EDIT: Der SMA SB X000TL21 hat auch ein sehr gutes Schattenmanagement, welcher Dir SE oder Trina Optimizer sparen dürfte. Ich nutze das Schattenmanagement selbst auch....es arbeitet wirklich gut.
    Stell doch mal Fotos von deinen Dachflächen hier ein und auch die Belegungspläne. Das macht die Sache einfacher.


    Viele Grüße
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Harry-bs

    seppelpeter
    zunächt einmal, ich beschäftige mich gerade mal 2 Wochen mit dieser Thematik und habe etwas Mühe die ganzen Sachverhalte genau nach zu vollziehen.
    Bezüglich des WR habe ich mit einem befreundeten Ingenieur vom örtliche Netzbetreiber gesprochen. Der von dir empfohlene SMA SB5000TL-21 ist ein Einphasen-WR und sorg somit zu einer Schieflast, die gerade noch zulässig wäre, aber nicht gern geshen wird. Deshalb ist bei den Angeboten ein 3-Phasen-WR in die Planung einebzogen worden.


    Fährst Du in der Stadt auch nur 40kmh, um sicher nicht geblitzt zu werden?
    Die 1-phasigen WR sind zugelassen.
    Du stellst 5% Blindleistung zur Netzstabilisierung bereit.
    Damit erfüllst Du alle Kriterien und darfst den einbauen.


    Zitat

    Die Aufteilung von Ost- und Westdach auf zwei Strings wurde in meinem ersten Angebot regelrecht zerissen, was ich bei dem angebotenen Kostal-WR inzwischen verstehen kann. Wenn aber alle 24 Module mit Optimierung in einem String zum WR laufen, wieso soll dann der Kostal-WR immer noch überdimensioniert sein? Oder gibt es einen effizienteren 3-phasigen WR?


    Es gibt nur eine Sonne :!:
    Ost/West mit 6,4KWp, wie soll da ein 5,5KVA WR jemals auf voller Leistung laufen?
    6400*0,7/0,95=4716VA
    Bei DN40 sollte selbst mit den 265Wp Modulen der 4,6KVA WR noch ausreichend sein.


    Zitat

    Wenn man den Mehraufwand für die neue Elektroverteilung aus dem Gesamtangebot herausrechnet, dann kommt man beim ersten Angebot auf ca. 1430,- €. Beim 2. Angebot wäre der Preis dann sogar unter 1400,- €. Selbst, wenn die Anbieter im Raum Braunschweig im Angebot etwas höher als der Durchnschitt liegen, dann wäre doch eine Anlage, die mit 1400 - 300 = 1100,- € m.E. keine schlechte Wahl.


    Wieso 1100,-?
    Du zahlst um 1400,- ohne den neuen Zählerschrank und hast eine miese Auslegung angeboten bekommen.
    Kann man machen ... ich würde beide aber sicher nicht haben wollen.


    Zitat

    Beide Anbieter haben im Übrigen unabhängig, also ohne Wissen voeinader, Angebote abgegebn, die ähnlich strukturiert sind. Fazit: wenn beide Anbieter planungstechnisch und preislich keine guten Angebote gemacht haben, dann muss ich mir die Frage stellen, ob es in BS nur Unternehmen gibt, denen eine optimale Planung egal ist, hauptsächlich der Profit stimmt.


    Prima, also beide gleich schlecht.
    Hilft Dir das?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5