Planung einer 55,12 kWp Anlage auf Halle

  • Hallo, ich habe Anfang der Woche mit einem befreundeten Winzer gesprochen, der auf seiner Halle einen Photovoltaikanlage realisieren möchte.


    Sein Verbrauch liegt bei ca. 6.200 kWh und es handelt sich um ein Ziegeldach das nach OST und West ausgerichtet ist. Es sollen beide Seiten belegt werden.


    Er hat sich nun das erste Angebot für 55,12 kWp eingeholt in höhe von 56.277,52 € Netto als 1.021 € der kWp.
    Hört sich auf den ersten Blick ganz gut an, was denkt ihr?


    2 x SMA STP 20.000 und 265 W SolarWold Module, komplette Montage, AC Zähler Setzten etc.


    Was ist mit einem NA Schutz, Wandermessung etc. ? Was muss da noch gemacht werden bzw. was würde sowas kosten.


    Freue mich über konstruktive Rückmeldungen. Danke

  • Moin,


    NA Schutz ist Pflicht. Wandlermessung hängt vom VNB ab. Bei Netze BW wäre Wandlermessung Pflicht.
    RSE ist ebenso Pflicht, da > 30 kWp. Ist schon eine Netzverträglichkeit gemacht worden?
    Unsere letzte Prüfung hatte zur Folge, ja, aber Anschluß erst ca Jan. 2017 möglich :oops:


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Lass erstmal eine Netzverträglichkeitsprüfung machen und frag dann später den Rest.....
    Das ist einfacher....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Dann ist die nächste Frage - wo ist der Einspeisepunkt und kannst du dort einen Zählerschrank installieren. Die Frage ist dabei - an das EVU - welchen Schrank musst du installieren, normaler Schrank oder Messwandler.
    Da liegen dann schon mal ein paar tausend Euros dazwischen.....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !