Odyssee mit neuem Hausanschluß

  • Also ich bekomme einen neuen Hausanschluß. Liegt nicht an mir, der VNB will nur nicht mehr über fremde Grundstücke sondern mich direkt an der Grundstücksgrenze an eine neue Leitung anbinden.


    Waren vor paar Wochen schon mal jemand vom VNB + Bauleiter ausführende Firma da.
    Aussage "vor Pfingsten wird das nichts mehr, wir melden uns dann danach wegen weiterem Vorgehen" und fleißig Telefonnummern getauscht...


    Ja und Montag ruft der eine Nachbar an "du bei euch nebenan bauen die schon..." ...
    AHA
    Waren wohl gerade dabei die Wiese zu "roden" und gleich mal die 10m Blautanne da mit dem Bagger gefällt.
    Demnach hatte wohl der andere Nachbar am Freitag einen Brief bekommen dass die Leitungsverlegung da anfangen soll.


    Da dachte ich mir "naja noch kein Brief und kein Anruf da, wird es wohl dann nach Pfingsten weiter gehen"


    Naja heute um 10 wieder eine Nachricht vom Nachbar "die sind da fertig, wollen bald bei euch anfangen..."
    :?: AHA :?::?::?:
    und um 11 Uhr schickt er mir paar Bilder wo schon paar Baggerlöcher in meiner Einfahrt sind ...
    :shock::shock::shock::evil:
    Zudem den Dreck hingekippt wo gerade Platz war, das sieht aus wie Bombe eingeschlagen :evil:


    Gleich VNB angerufen ....
    "...ja da ist wohl was schief gelaufen .... Bauleiter ruft sie zurück..."


    13 Uhr Bauleiter ...
    "ja wir hatten grad Leute frei - haben wir nicht angerufen? ... naja .... äh ja ... dürfen wir trotzdem bei ihnen anfangen :?: "
    :| ... dabei sind die schon 3 Stunden dabei ...


    und als ich frage warum das alles etwas planlos aussieht wo die den Dreck hinkippen
    "... WOHER wissen sie denn das??? .... "


    Tja whatsapp....


    Geld scheint da wohl nicht so die Rolle zu spielen - eine Fuhre Splitt extra ankarren fällt da wohl nebenher ab...


    Na nehme nun einen Tag frei und fahre morgen schon nach Hause ....

  • Zitat von doker13407

    hammmmmmmaaaaaaa storry


    das sollt ich mir mal erlauben als keiner Dachdecker .....


    Ich bin auch keiner Dachdecker. Deswegen mache ich auch keiner Dächer. :mrgreen:
    Sorry, nicht böse gemeint aber: Couldn't resist. :mrgreen:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Bei mir haben sie neulich die komplette Einfahrt aufgebaggert um ihr 20 kV Kabel zu wechseln, das bei mir im Gehsteig liegt. Den rausgefrästen Asphalt haben sie auch mal auf meinem Grundstück gelagert - damit nix wegkommt. Keines meiner Fahrzeuge konnte aufs Firmengrundstück fahren.... Ich hab dann mal einen Mitarbeiter gefragt, was das soll - Achselzucken - Chef fragen - kommt später.... Kein Brief, Nix !

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • So im Endeffekt haben die doch ganz ordentlich gearbeitet, kann man nicht meckern.
    Als ich einen Tag später (DO) 13 Uhr zu Hause war waren alle Löcher wieder zu und die 40m Einfahrt frisch mit Splitt belegt. :D
    Wir haben wohl anderen Boden als die Nachbarn und da sind die mit der Rakete schnell voran gekommen.
    Weil sie dadurch Vorlauf hatten haben sie kurzerhand gleich das alte Kabel am Mast getrennt und dann das neue Kabel+HAK erst beim Nachbarn und dann bei mir angeschlossen incl. das interne Kabel (was eigentlich extra Elektriker machen müsste).
    17 Uhr war alles fertig.
    Na heute wollten sie noch mal kommen und noch eine Fuhre Muttererde ausbringen für die Wiesenflächen.


    Eigentlich waren sie zu schnell :roll:
    Wollte eigentlich das Kabel für meine neue PV da mit in den Endgraben (ca. 5m) am Haus rein haben, der war aber leider schon um 10 Uhr wieder zu als mein Nachbar hinkam. Außer halt das Loch direkt am Haus.


    Also habe ich FR alles noch mal aufgebuddelt :shock:
    - 15m geschafft - 5m fehlen noch *japs schnief*
    Und gestern KG-Rohr rein, paar Kabel rein und durch die alte Duchführung ins Haus - Graben zu, Loch zu, können sie heute halt mit Mutterboden verfeinert ....
    bin ich nun mit meiner neuen Anlage doch wieder weiter wie ursprünglich gedacht ....


    Der Ärger Anfangs kam eigentlich nur daher da sämtliche Kommunikation gefehlt hat


    Und die Elektriker die im Keller den neuen HAK gesetzt und angeschlossen haben waren erfreut das trotz fehlenden Netzstrom die Beleuchtung incl. Steckdosen weiter in Funktion waren sowie eine Sitzbank+Tisch fürs Werkzeug bereit standen - "purer Luxus" wurde es genannt :mrgreen:

    Einmal editiert, zuletzt von Murray ()