9344x | 9kWp || 1360€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2006
    PLZ - Ort 9344x
    Land Deutschland
    Dachneigung 7 °
    Ausrichtung Nordost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Blech
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 14 m
    Fläche: 168 m²
    Höhe der Dachunterkante 9 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 846
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition 7 % Rendite sollten es mindestens sein
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 10. Mai 2016 20. Mai 2016
    Datum des Angebots 30. April 2006 30. April 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1360 € 1210 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 875 930
    Anlagengröße 9.54 kWp 9.95 kWp
    Infotext Unverhandelt Einlagiges Schienensystem mit Schletter Stehfalzklemme 504\r\n\r\nWas haltet ihr davon?\r\n\r\nWechselrichter zu groß ich weiß, aber wollen alle so bauen.\r\nEs kommt mit dem Anbieter 70% weich mit S0 Zähler
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 39
    Hersteller Solarwatt Heckert
    Bezeichnung SW BLUE 60P Nemo
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 255 Wp
    Preis pro Modul 155 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Fronius Fronius
    Bezeichnung Symo 10.0-3-M Symo 10
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 19 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 20 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius

    Hallo liebes Photovoltaikforum,


    bin gerade dabei mir Angebote für mein Haus geben zu lassen.
    Das erst ist wie beschrieben, aber etwas teuer.
    Installation ist eher einfach. Nur Hebsteiger und Gerüstturm weil in 9 m Höhe.
    Dach läuft unter Flachdach da nur 7%.
    Durchgang vom Dach zum Keller vorhanden.


    Bei der Ausrichtung und der DN sollte wohl auch ein Fronius 8 reichen oder?


    Bitte um Meinungen zu den Modulen und Wechselrichter.


    Ach ja, 265 deshalb weil die 270 ewig Lieferzeiten haben.


    Stromverbrauch 12.000 KW im Jahr (Schwimmbadpumpe und Technik ca. 6.000 KW im Jahr) Läuft Tagsüber somit Eigenverbrauch von ca. 55% ohne Speicher gut möglich.


    Viele Grüße


    Edi

    Einmal editiert, zuletzt von Taylorman ()

  • Moin Edi,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Dein Renditeziel schafft vllt. der Anbieter - Du nicht. Bei 10 kWp mit Poly Modulen sollten 1200 €/kWp Oberkante sein.
    Ein Fronius 8.2 würde ich hier auch als ausreichend erachten, da auf Dein Dach die Sonne ja NIE senkrecht scheint.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hallo MBiker_Surfer,


    ja sehe ich genauso.
    Hätte mir so etwas um die 1150 €/kWp vorgestellt.
    Ist das realistisch?
    Ist Poly für so ein Dach ok oder eher Mono?
    Fronius besser oder SMA?


    Viele Grüße


    Edi

  • Zitat von Taylorman

    Stromverbrauch 12.000 KW im Jahr (Schwimmbadpumpe und Technik ca. 6.000 KW im Jahr) Läuft Tagsüber somit Eigenverbrauch von ca. 55% ohne Speicher gut möglich.


    Das halte ich für SEHR optimistisch geschätzt. Wie hoch ist dabei denn die Grundlast?
    Mit meinen 10 kWp und 8000-9000 kWh pro Jahr komme ich bisher nicht mal auf 25% Eigenverbrauch. :roll:

  • Grundlast von 6 Uhr bis 18 Uhr bei ca. 1,5 KW
    Zusätzlich könnte ich noch den Gefrierschrank mit Zeit Schaltuhr ab 9 Uhr z. B. laufen lassen.
    Kochen Waschen Spülmaschine tagsüber.

  • Moin Edi,


    1150 €/kWp sehe ich durchaus als realistisch an. SMA WR sind zu teuer - bei schlechter Ausstattung. Keine RS 485 Schnittstelle - keine 70% weich ohne SHM o.ä. möglich - also weitere Kosten. Qualitätsmäßig beide Hersteller auf hohem Niveau.
    Mit Mono ist der Preis nicht zu schaffen. Bei Deinem Dach bei der Höhe wäre das eh 'Perlen vor die Säue.......'


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Taylorman

    Grundlast von 6 Uhr bis 18 Uhr bei ca. 1,5 KW
    Zusätzlich könnte ich noch den Gefrierschrank mit Zeit Schaltuhr ab 9 Uhr z. B. laufen lassen.
    Kochen Waschen Spülmaschine tagsüber.


    Wir haben ca. 1 kW Grundlast und klar, Großgeräte werden nur noch eingeschaltet wenn die Sonne scheint. Ich wollte auch nur drauf hinweisen, weil der Eigenverbrauch gern zum Schönrechnen genutzt wird.


    Die 1150 €/kWp (mit Poly-Modulen weil's eh keiner sieht) halte ich auch für einen guten Zielwert. Das würde sich dann sogar ohne Eigenverbrauch rechnen.
    Wie viel würde denn bei Vollbelegung auf dein Dach passen? :juggle:

  • Ich würde die Kirche mal ein wenig im Dorf lassen.
    Sonst will das am Ende noch einer für 999,- pro KWp bauen.


    Bei dem riesen Dach sollte man mit 250Wp Poly anfangen.
    2*20*250Wp bauen und als WR würde ich auch einen Fronius mit 8,2KVA favorisieren.


    Es stellt sich zumindest mir auch die Frage, warum Du bei dem Dach nicht einfach 30KWp drauf legst.
    Der Verbrauch ist mit 12000KWh ja ausreichend hoch.
    Alternativ dazu ... und wenn der Solarteur das mehr oder weniger kostenneutral für dich mit macht ... den WR jetzt für 20 auslegen und jetzt 10KWp bauen und in einem Jahr nochmal 10KWp dazu legen, um die EEG Umlage auf den EV zu umgehen. Rein wirtschaftlich dürfte aber sofort 30KWp die günstigste Lösung sein.


    Dann gehen die 999,- vielleicht auch. :mrgreen:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von seppelpeter

    Alternativ dazu ... und wenn der Solarteur das mehr oder weniger kostenneutral für dich mit macht ... den WR jetzt für 20 auslegen und jetzt 10KWp bauen und in einem Jahr nochmal 10KWp dazu legen, um die EEG Umlage auf den EV zu umgehen.


    Oder sofort alles bauen und die zweiten 10 kWp ein Jahr später anmelden.