Was kann der STP6009TL20 max. leisten ?

  • Obwohl keine Abregelung stattfindet, habe ich immer einen Tafelberg...
    Modulleistung auf 2 Strings mit untersch. Neigung aber gleicher Ausrichtung
    Hier hängt an Modulleistung 7280 Watt dran


    wenn ich die Kurve interpretiere sieht es aus als wenn abgeregelt würde, bzw der WR seine eingestellte MaxLeistung abgibt. Diese sollte auf 6000 Watt gehen (können). Bisher habe ich noch nicht bemerkt, dass im Display Werte über rd 5700 Watt angezeigt würden.


    Wo sind die fehlenden 300 Watt ? Dem Tafelberg entnehme ich dass "noch Luft nach oben ist"


    Oder hängt das mit den Netzvorgaben zusammen ?


    Habe da was von Blindleistung oder so im Hinterkopf



    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Wenn der cosPhi auf 0,95 eingestellt ist. Dann sind das die fehlenden 300w

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Was hat das mit diesem Thema hier auf sich?
    http://www.photovoltaikforum.c…kw--t109057.html#p1296123


    Muss ich nun cos phi einstellen (lassen) oder nicht?


    Wo kann man die Vorgaben nachlesen?

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Zitat von Carstene

    Was hat das mit diesem Thema hier auf sich?


    Nichts was mit deiner Frage zu tun hat.



    Zitat von Carstene


    Muss ich nun cos phi einstellen (lassen) oder nicht?


    Wo kann man die Vorgaben nachlesen?


    Ja, musst du und zwar so wie es die Niederspannungsrichtlinie vorgibt. In Ausnahmefällen weicht der Netzbetreiber gelegentlich davon ab wenn es "netzdienlich" ist.
    Nachlesen könntest du es in der VDE-AR-N 4105 (wenn du darauf zugreifen kannst). Es geht aber auch einfacher:
    http://www.photovoltaikforum.c…begrenz-blind-t70334.html

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Ja, musst du


    Kommt drauf an von wann die Anlage ist. Bei einer Anlage von 2014 ist das so richtig. Sofern der WR nicht Teil einer größeren Anlage ist, gilt für diese Anlage ein cosPhi von 0,95.


    Um Mißverständnisse zu vermeiden: cosPhi ist normalerweise im Auslieferungszustand schon richtig eingestellt. Du musst cosPhi also nicht einstellen, sondern nur die Finger weg lassen. Dann passt es.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Alles klar


    Dann ist alles in Butter


    Bin ja 2014 ans Netz und dann passts ja


    Grüße
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Würde mich da nicht so drauf verlassen.


    Hab Verträge zwischen VNB und Anlagenbetreiber gesehen, wo der VNB schreibt wie der cosPhi einzustellen ist. Auch aus dem Jahr 2014. Meine eigene Anlage ist 2015 ans Netz, hatte drin stehen zwingend CosPhi 1, mein Glück :).
    Dahinter steht aber auch, das der VNB jederzeit einen anderen Wert vorgeben kann.


    Gruß

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Steht sowas im Vertrag drinne?


    VNB ?
    Sind das die Jungs von denen ich die EV bekomme?
    bei mir ists die RNG

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11