SMA Sunny Tripower explodiert?!

  • Hi Leute,


    ich bin gerade etwas geschockt. Sehe zufällig im Portal, daß nur noch einer meiner beiden Tripower läuft. Schaue mir das an, und finde einen geplatzten Wechselrichter vor. Siehe Fotos.


    Habt Ihr sowas schonmal gesehen. Den hat es bei Maximalleistung förmlich zerrissen. Hätte nicht gedacht, daß es sowas gibt.


    Ich bin technisch soweit Laie, daß ich da nicht weiter drangehen werde. Mit meinem Installateur, der die Anlage im Februar 2013 installierte, bin ich über Kreuz. Die AC-Sicherungen sind rausgesprungen für alle drei Phasen.


    Was würdet Ihr jetzt tun? Am Montag SMA kontaktieren, denke ich mir. Aber besteht zuvor noch irgendwie Gefahr? Was zur Hölle kann da passiert sein, was so eine Gewalt hat, daß es das Alugehäuse zerreisst?!


    Danke und Grüße Dirk

  • Ich würde den WR komplett stromlos machen (sowohl DC als auch AC). Ich denke, damit hast Du das wichtigste gemacht.


    Spekulation über den Vorgang: Wenn da mehere Elkos hochgegangen sind, dann kann da schon ordentlich Wumps hinter stecken.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von TJ0705

    Den hat es bei Maximalleistung förmlich zerrissen. Hätte nicht gedacht, daß es sowas gibt.


    So wirklich hinüber kann er aber noch nicht sein, das Display geht noch.


    Zitat von TJ0705

    Was zur Hölle kann da passiert sein, was so eine Gewalt hat, daß es das Alugehäuse zerreisst?!


    Was wirklich passiert ist weiss man erst nach genauerer Untersuchung (Gerät muss dazu geöffnet werden) durch einem Fachmann. Da du dich als Laien bezeichnest würde ich an deiner Stelle die Finger davon lassen.


    Das Display funktioniert noch, ich könnte mir vorstellen, daß der WR nicht "explodiert" ist sondern lediglich das Gehäuse durch falsche Montage gerissen ist (Z.B. Deckel mit "Verspannung" festgeschraubt. :!: Achtung,reine Vermutung, kann auch ganz anders sein :!: ). Dabei wurde vlt. die AC-Seite kurzgeschlossen, deshalb sind die Sicherungen rausgesprungen.


    EDIT:
    Riecht es denn nach "Strom", also nach irgednwelchen hochgegangenen elektronischen Bauteilen :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke, Dringi. DC auch noch stromlos machen, klingt sinnvoll. Kann ich dafür einfach im laufenden Betrieb unten diese Sicherung rausziehen? Würde da sonst bis zur Dunkelheit mit warten.


    smoker59
    Danke auch Dir. Das Gehäuse wurde imo eindeutig mit Wucht gesprengt. Da war nichts verspannt, und da müssen heftige Kräfte gewirkt haben, imo. Es liegt Geruch nach verbrannten Bauteilen in der Luft, ja. Ich nehme an, daß Dringi mit seinen Elkos schon ganz gut liegt.


    Grüße Dirk

  • Ich würde warten bis es dunkel ist. Ich kann Deine Angst, dass da jetzt auch noch was passieren kann verstehen. Ich würde mich jetzt nicht direkt mit 'nem Stuhl vor den WR setzen aber zumindest im bzw. nahe am Haus bleiben, sodass ich ich im Fall der Fälle einschreiten kann, sollte was passieren.


    Nachdem der WR dann heute abend komplett stromlos gemacht wurde, würde ich die Gefahr hingegenb ei Null ansehen

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Alles klar. Habe hier eben noch etwas gesucht, und diese Wechselrichter platzen wohl häufiger wegen mangelnder Qualität der Bauteile. Habe einige gefunden mit ganz genau dem gleichen Schadensbild. Werde dann mal SMA anrufen am Montag. 5 Jahre Garantie sind ja drauf, meine ich mich zu erinnern.


    DC trennen könnte man wohl auch gleich, da AC eh schon getrennt ist. Aber ich bin eh zu Hause und mache das dann nachher im Dunklen.


    Danke Euch bis hierhin.

  • Naja, ab und zu so ein richtiger Bumms ist doch Musik jedes Betreibers.
    Hat es keine gespaltenen Tannen in der Nähe, oder ein zerfetztes Trafohäuschen?
    Elkos würde ich ausschliessen und nehme an, dass Überspannung aus dem Netz kam. :P
    einstein0

    35 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW. 5 kW USV mit Hybrid-WR und 10 kWh Li.

  • ich könnte mir vorstellen, das sich im Gerät entzündliche Gase gebildet haben, und dann explodiert ist.
    Hoffe du hast noch Garantie aufs Gerät.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Zitat von einstein0


    Elkos würde ich ausschliessen und nehme an, dass Überspannung aus dem Netz kam. :P


    Das wäre in Bangladesh oder in der Schweiz leicht möglich, in Deutschland sind`s dann wohl doch eher hochgegangene Elko`s :mrgreen:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hab ich schon öfters gesehen. Wird wahrscheinlich jemand von SMA selbst kommen um den anderen gleich mit zu upgraden.


    Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk