Anlage auf Pachtdach

  • Hallo,
    ich hätte die Möglichkeit ein Dach einer Schreinerei (ca. 270m2 Südost, unverschattet, Ostbayern) zu pachten.
    1. Der Verpächter würde einen Teil des erzeugten Stroms abnehmen. Wieviel an EEG Umlage müßte da bezahlt werden?
    2. Wie hoch sind die Pachtpreise aktuell für so ein Dach.


    Danke

  • Zitat von pvchunkie


    1. Der Verpächter würde einen Teil des erzeugten Stroms abnehmen. Wieviel an EEG Umlage müßte da bezahlt werden?


    Wenn du die Anlage betreibst immer 100%, was so gut wie immer den Mehraufwand nicht lohnt. Wenn er (genauer die Firma des Betriebs) die Anlage betreibt vermutlich 35% (ab 2017 40%), weil es bei der Fläche wohl über 10kWp werden.

  • Hallo,
    Betreiber de Anlage wäre ich. Der Hallenbesitzer wird von mir beliefert - also 100%
    Kann noch jemand einen Hinweis zu den aktuellen Pachtpreisen geben?
    Danke

  • Hallo,
    ich greife das Thema nochmal auf.
    kann mir jemand einen Hinweis zu den aktuellen Preisen von Pachtdächern geben?
    Danke.

  • Normal vergibt man den Strom einfach günstiger und kompensiert damit die Pacht.
    Dann hat der Verpächter direkt was davon.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !