San Francisco macht Solaranlagen ab 2017 zur Pflicht

  • Zitat von PV-Loader

    Als erste Stadt in den USA macht San Francisco Dach-Solaranlagen zur Pflicht: Alle Neubauten mit bis zu 10 Stockwerken müssen zwingend Solarmodule installieren.


    http://energyload.eu/energiewe…gen-pflicht/#comment-2881


    Der eingestellte Link geht direkt zu dem Kommentar von einem P...-geschädigten...


    Aber zum Thema: ich hatte mal vor ein Paar Wochen gelesen (gleiches Thema, aber anderes Link), dass es nicht (nur) PV betrifft, sondern PV oder Solarthermie.
    Ach so, steht auch in einer der Quellen von Deinem Link:

    Zitat von http://ecowatch.com/

    new commercial and residential buildings up to 10 stories high must install rooftop solar systems for heat or electricity


    http://ecowatch.com/2016/04/20/san-francisco-solar/
    Was dann die Nachricht leider relativiert.

    83% landwirtschaftlichen Flächen für 18% Kalorien, für das 6-te Massenaussterben [1] und für Ihre Zivilisationskrankheiten [2]:
    1
    2

  • Das bezog isch wohl auf das Zitat:

    Zitat

    heat or electricity


    Besser als ein ein elektrischer DLE ist ST aber allemal, nur wird sich das bei den Strom- und Gaspreisen in den USA noch weniger rechnen als bei uns.
    Hat jemand irgendwo gelesen, wie der Strom vergütet werden soll? Ok, bei einen 10-stöckigen Haus bleibt nichts zum einspeisen wenn man da "symbolische" 15% des Dachs mit PV belegt, dürfte schon bei einem Bungalow nichts bleiben, weil ja genau bei Sonnenschein die Klimananlage läuft
    Warum man keine BWWP einbaut, wenn man sowieso überall Klimaanlagen hat, verstehe ich aber nicht. Ist der Aufwand so viel größer?