Kaufprämie - Welche Hersteller sind "ehrlich"?

  • Ich möchte hier gerne (monetäre) Fakten aufgreifen, nachdem schon fast klar ist, dass der Leaf und die ZOE nicht günstiger werden mit der Prämie. Ich fasse daher mal die mir bekannten günstigsten Angebote der aktuellen E-Modelle zusammen. Wenn die Kaufprämie "scharf" geschaltet wird, schau ich nochmal nach. Dann wird sich herausstellen, welcher Hersteller die Prämie selbst einstreicht!


    Nissan Leaf Acenta 30kWh Batteriekauf - 27.380€
    VW e-Golf - 27.701€
    VW e-up! - 21.901€
    Renault ZOE Life - 15.972€
    KIA Soul EV - 28.268€
    Mercedes B ED - 36.018€
    BMW i3 - 34.950€ (gibts nur beim "Agenten" ohne Nachlass... hier wird die Kaufprämie wirklich was bringen!)


    Es fehlen natürlich einige (Renault Kangoo, Nissan e-NV200, Mitsu EV und Derivate,...), aber für einen ersten Überblick reicht das schonmal.


    Wer noch günstigere Angebote findet, immer her damit! (mit Link wäre nett)

    e-Golf (190) - KEBA P30 - 8,3 kWp PV

  • Danke für die Links.
    Wenn der e-Golf tatsächlich noch 4000 € runtergeht, würde selbst ich mir das überlegen - trotz der geringen Reichweite. Aber einfach zum Stinker dazu :D


    Wer ist der 1., der den e-Golf unter 24.000 € sieht? :idea:


    Gruß
    Mbiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Ihr wisst aber schon dass das ganze nur für Hersteller gilt
    die sich den Programm anschliesen


    und bis jetzt sind das nach meinen Kenntnisstand, BMW, VW und Mercedes


    Deswegen sagen ja fast alle das diese Förderung eigentlich eine Industrieförderung ist
    und keine Kundenförderung :)


    Die Preis im ersten Beitrag sind aber keine Listenpreise des Herstellers
    vor allen bei Renault nicht, also kann man das eh nur als Milchmädchenrechnung betrachten.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Ich habe gerade mal etwas geschaut Bei mobile.de gibt es gerade mal 6 Neuwagen des e-Golf und die fangen dann alle bei ca. 33.000 Euro an.
    Beim e-Up sieht es schon was besser aus: Da sind es 171 Fahrzeuge ab 17.000 Euro. Aber schon ab Seite 3 kommt es zum Sprung über die 20.000 Euro-Marke.
    Nennt mich zu negativ eingestellt aber ich vermute, dass es 5 Minuten dauern wird bis die homepathische Menge an e-Up und e-Golf durch die Förderung vergriffen sein wird und dann heisst es wieder: Der Kunde will das garnicht.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Moin,
    die Internetpreisbörsen a la apl24 hier aufzulisten, ist zu kurz gesprungen. Es gibt genug Berichte, dass die dort genannten Konditionen selten erreicht werden. Das sollte man nicht für Bares nehmen.
    Ich habe gestern einen ZOE bestellt, am allerletzten Tag der Renault Förderung. Mein Preis ist der Listenpreis minus die 5000€.
    Weiteres Gefeilsche war zwecklos, weil laut Händler der Rabatt nicht nur von renault getragen wird, sondern da die Händler mit ran müssen. Da bleibt dann nicht mehr soviel Speck für den Händler.
    Die Staatsprämie wird später de facto 2000,- betragen, der Rest versteckt sich im üblichen Händlerrabatt.
    Ich habe nun statt 22800,- genau 17800,- bezahlt.
    Ich halte es für schwer vorstellbar, dass dies mit der Staatsprämie -sollte sich Renault dort überhaupt einbringen- unterboten wird.
    Übrigens, die Lieferzeit ist in den letzten Wochen auf nunmehr 6 Monate hochgegangen. Die Geschäfte scheinen also zumindest bei Renault zu laufen.
    HerrOhlson

    4,7 kWp
    20 x Q.Cells; Q.BASE 235, 1 x Fronius IG TL 5.0
    OSO -110, Neigung 38°
    VW E-Up 2020

  • Zitat von herrohlson

    Moin,
    die Internetpreisbörsen a la apl24 hier aufzulisten, ist zu kurz gesprungen. Es gibt genug Berichte, dass die dort genannten Konditionen selten erreicht werden. Das sollte man nicht für Bares nehmen.


    Dazu kann ich natürlich nichts sagen, da keine eigenen Erfahrungen. Ich denke dass die Händlermargen da zum großteil durchgereicht werden um möglichst viel zu verkaufen. Wenn also in 2 Monaten die Werte höher liegen (um 2000€ z.B.), kann man davon ausgehen, dass die Händler den Teil vom Bund einstreichen.


    Was ZOE und Leaf angeht, steht ja schon fest, dass die bisherigen Prämien wegfallen und sich am realen Preis nichts ändert. Nur dass 2000€ jetzt aus dem Steuertopf kommen.

    e-Golf (190) - KEBA P30 - 8,3 kWp PV

  • Vielleicht noch ein Hinweis, passend zu "die Konditionen selten erreicht". Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um die Basisausstattung OHNE Überführungskosten. Letzteres wird ja generell verlangt, es wäre aber m.M.n. nicht richtig diese auf die rabattierten Preise draufzuschlagen. Es geht ja darum wieviel Nachlass es zum Listenpreis derzeit gibt.

    e-Golf (190) - KEBA P30 - 8,3 kWp PV

  • Für mich, nur Kurzstrecke und laden über PV wäre es das ideale Fahrzeug.
    Die Kaufprämie wäre nebenbei noch ein Anreiz zum Wechsel.
    Die eigentliche Frage ist doch: wieviel Ladezyklen, bzw. umgerechnet in Jahre, hält der Akku und wie teuer wird der Austausch ?
    Ein Akku-Leasing ist zwar möglich, dürfte in den effektiven Endkosten aber kaum einen Unterschied machen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass genau dieser Punkt viele vom Kauf abhält.
    Sonnige Grüße

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • Zitat von Anion

    Die eigentliche Frage ist doch: wieviel Ladezyklen, bzw. umgerechnet in Jahre, hält der Akku und wie teuer wird der Austausch ?
    Sonnige Grüße


    Ganz einfach - ausprobieren :D


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V