PV Module an Heizstab - günstigste Lösung?

  • Hallo,


    simple Frage, vielleicht etwas ungewöhnlich im Insel-Forum - aber es ist doch eine Insel :mrgreen:


    Ich habe acht Module mit je 185 kWp. Also knapp 1,5 kWp.


    Und ich habe einen dreiphasigen 3kW (Wechselstrom) Heizstab.


    Wie bekomme ich beides am einfachsten zusammen?
    Gibt es günstigere Lösungen als einen kleinen dreiphasigen Wechselrichter?
    Gibt es überhaupt so kleine dreiphasige WRs?
    Kann ich bei der Leistung von 1,5 kW den Heizstab ggf. auch einphasig anfahren und dann brücken?


    Vielen Dank euch :roll::danke:

  • Heizstab schlicht und einfach austauschen .. schau die mal das ELWA System an


    http://www.elwa.at/autarkes-wa…zst%C3%BCck-die-elwa.html


    Kostet an die 750€ meines wissens nach


    8 Module in Serie .. rein ins system fertig, Für mich das einfachste System

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    Einmal editiert, zuletzt von pezibaer ()

  • haupt Problem beim Refusol und deswegen würd ich das nie nehmen auch wenns grad überraschend billiger geworden ist, die fehlende Möglichkeit auf Netzstrom umzuschalten, wenn du keinen 2ten Heizstab anschluß hast ist das System ziemlich mistig, weil was tun bei zu wenig einstrahlung, und 2ten Heizstabanschluss hat fast niemand.. Weiterer nachteil ist das man dazu eine parallelverkableung machen muß, weil hier kein verstringbares Hochvolt System PV Seitig

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    haupt Problem beim Refusol und deswegen würd ich das nie nehmen auch wenns grad überraschend billiger geworden ist, die fehlende Möglichkeit auf Netzstrom umzuschalten, wenn du keinen 2ten Heizstab anschluß hast ist das System ziemlich mistig.....


    Richtig!


    Vielleicht ist er deshalb nun im Ausverkauf :wink:



    Ich habe den REFUSOL nur vorgeschlagen, weil mir die Idee vom TE doch von etwas weit hergeholt erschien.


    Module vorhanden, Heizstab vorhanden dann sowas?


    https://greenakku.de/PV-Komple…r-Regelung-v1-2::487.html


    Gruß
    Manfred



    Die Module sind schon in Betrieb? Und kein Netzanschluss?
    Dann wird's aber eventuell für Akkuladung und Heizstab eng.

    Ich grüße alle die mich kennen und die anderen auch!

    Einmal editiert, zuletzt von mannitwo ()

  • Danke nach letzterem wollte ich gerade fragen, weil ich nicht mehr gewußt hab wie der heißt, den hatte ich mir schon mal angeschaut weil ich einen Boiler hab wo ich den Heizstab nicht tauschen kann.. Bei dem stört mich nur die etwas geringe Eingangsleistung,, von max 10A und max 180V.. wenn ich da denk mit 60Zellern geht da nur ein einzelner 4 erstring.. mit 72zellern nur ein 3er

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Die Frage hatten wir neulich erst http://www.photovoltaikforum.c…er-geht-das--t112276.html


    Für mich ist das ein Vorteil von Refusol keinen Netzstrom zu brauchen, weil, wenn die Sonne nicht scheint, habe ich eine viel billigere Heizung als Strom aus der Dose.
    Wenn ein Hersteller (NectarSUN) nichts zum Standbyverbrauch/Eigenverbrauch schreibt, denke ich mir ja immer, daß der was zu verbergen hat. Wenn man den Heizstab auch mal ans Netz läßt, speilen ein paar W 7/24 keine Rolle, aber in D kostet 1 W Standby halt mal um 2€ im Jahr und das läppert sich.

  • Also das standby bei spielt wohl keine rolle bei Warmwasser ;) Aber kein warmwasser zu haben ohne bzw zu wenig PV einstrahlung ist Produkttechnisch ein killkriterium

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • sehe ich jetzt nicht so tragisch, ich gehe davon aus daß das sowieso ein Zusatz zum bisherigen Warmwasserbereiter ist.
    Wenn die Sonne scheint, dann macht der PV Heater das Wasser warm, wenn keine Sonne scheint läuft das über Öl- Gas- Elektro wie vorher.

  • Zitat von linga

    Ich habe acht Module mit je 185 kWp. Also knapp 1,5 kWp.


    Welche Spannung haben die Module bzw. wie sie die Module verschaltet?
    Wie groß ist der Speicher?


    Zitat

    Kann ich bei der Leistung von 1,5 kW den Heizstab ggf. auch einphasig anfahren und dann brücken?


    um die Verschaltung der Heizstäbe festzulegen, muss erst die PV Spannung bekannt sein.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.