Mercedes-Benz Energiespeicher

  • Erste Auslieferungen starten diese Woche


    Der Begriff Made in Germany hat eine ganz besondere Bedeutung, wenn die Daimler AG ein neues Produkt entwickelt. Mercedes-Benz ist derzeit die wertvollste deutsche Marke, was auf den höchsten Anspruch an Qualität, Innovation, Zuverlässigkeit und Service zurückzuführen ist. Diese Merkmale sind für den derzeit größten deutschen Händler für Energiespeichersysteme von großer Bedeutung, meint Geschäftsführer Daniel Schmitt.
    Der deutsche Markt für Energiespeichersysteme entwickelt sich derzeit rasant zu einem Massenmarkt. Für private Endkunden ist dabei besonders wichtig, dass sich ihr Energiespeichersystem langfristig lohnt. Aus diesem Grund werden von der Memodo GmbH & Co. KG ausschließlich leistungsstarke Produkte von bewährten Herstellern vertrieben, stellt Daniel Schmitt klar. Daher ist es etwas ganz besonders den Energiespeicher von Mercedes-Benz zu vertreiben, der technisch außergewöhnlich fortschrittlich und gleichzeitig sehr preiswert ist.
    Es ist nicht verwunderlich, dass sich bereits seit Monaten zahlreiche Elektriker gebetsmühlenartig nach der Verfügbarkeit erkundigen. Das liegt auch daran, dass sich durch den modularen Aufbau, bis zu 8 modernste Lithium-Ionen-Batterien von jeweils 2,5 kWh zu einem Energiespeicher mit 20 kWh kombinieren lassen. Dadurch sind mit dem Mercedes-Benz Energiespeicher nicht nur Projekte im Residential Bereich rentabel zu realisieren, sondern auch kleine gewerbliche Anwendungen, so Daniel Schmitt.
    Das Warten hat aber nun ein Ende. Der Mercedes-Benz Energiespeicher Home ist ab sofort bestellbar und die Auslieferung startet Ende April.


    Die Vorteile der Mercedes-Benz Energiespeicher auf einen Blick:
    • „Made in Germany“ in Mercedes-Benz Qualität

    • Sehr sichere und langlebige Lithium-Ionen-Technologie

    • Modularer Systemaufbau (2,5 kWh – 20 kWh)

    • Lange Lebensdauer: Restkapazität nach 10 Jahren ca. 80 %

    • Erwartete Zyklenzahl: 8.000

    • Ressourcenschonend

    • Mehr Unabhängigkeit in der Energieversorgung

    • 10 Jahre Zeitwertersatzgarantie


    [Werbeteil gelöscht]

  • Schön Schön,
    hast nur vergessen zu erwähnen das der an die Wand gehängt wird und in der max Ausbaustufe ca. 190KG wiegt. und für jede Ausbaustufe (Akkuerweiterung + das geht auch nur im 1 Jahr) musst komplett neue Halteschienen für ca. 60.- bis 70.- jedes mal dazu kaufen.....und der Stern oben kostet ca. 170.-


    aber wenigstens KFW förderfähig nicht wie bei Tesla , wo die KFW bis jetzt alle Förderanträge abgelehnt hat....


    Ist der Stern nicht auch teurer als die PW...teurer als LG auf alle Fälle...

  • Zitat von Zottel1

    Schön Schön,
    hast nur vergessen zu erwähnen das der an die Wand gehängt wird und in der max Ausbaustufe ca. 190KG wiegt. und für jede Ausbaustufe (Akkuerweiterung + das geht auch nur im 1 Jahr) musst komplett neue Halteschienen für ca. 60.- bis 70.- jedes mal dazu kaufen.....und der Stern oben kostet ca. 170.-


    aber wenigstens KFW förderfähig nicht wie bei Tesla , wo die KFW bis jetzt alle Förderanträge abgelehnt hat....


    Ist der Stern nicht auch teurer als die PW...teurer als LG auf alle Fälle...


    Es gibt 2 Varianten (Wandmontage und stehend...)!
    Das Tesla bisher bei der KFW abgelehnt wurde ist mir nicht bekannt!

  • Das ist doch alle kalter Kaffee.


    Das Varta System gibt es schon ein paar Jahre mit denselben Möglichkeiten der Erweiterung und in Li Ionen Technologie.


    Wie sind denn die technischen Daten wie viel kann ich dauerhaft entnehmen?
    Ist das ganze Drehstrom/dreiphasig möglich?


    Django

  • Zitat von django65

    Das ist doch alle kalter Kaffee.


    das ist schon klar, auch Mercedes erfindet das Rad nicht neu :wink:
    Trotzdem ist es gut wenn ein weiterer Anbieter auf dem Speichermarkt auftritt, man muss ja nicht alles dem "spinnerten" Amerikaner überlassen :wink:


    Zitat von django65

    Ist das ganze Drehstrom/dreiphasig möglich?


    Davon gehe ich aus. Ich hatte mich auch schonmal ein wenig mit dem "Speicher vom Daimler" befasst http://www.photovoltaikforum.c…37&t=109865&hilit=Daimler und da hatte ich den Eindruck daß man zunächst gewerbliche Kunden im Fokus hatte. Für die wäre dreiphasigkeit Pflicht, denn bei einer Phase ist ja bei 4,6 kW Einspeisung Schluss (Phasenschieflast).
    Für den privaten Speicherfan ist das nicht so wichtig und ich kann mir gut vorstellen, daß es für den "Daimler-Speicher" auch Interesenten gibt, denn z.B. auch beim Autokauf schwören eben sehr viele auf "deutsche Wertarbeit".
    Da wird ein Daimler aus Stuttgart gekauft selbst wenn der Tesla günstiger wäre :wink:


    Ob sich das System durchsetzt wird man sehen müssen, bislang ist kein Speichersystem perfekt. Wenn Mercedes gewisse Details besser hinbekommt wie die Mitbewerber kann das durchaus funktionieren.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Und dist was zum Preis bekannt? Bisher halten sich nämlich Händler und Großhändler dezent mit Zahlen zurück.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Super, danke.


    D.h.
    + 2.500 Euro für den WR
    + 1.000 Euro Montage ?

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche