50769 | 9kWp || 1964€ | Solarwatt || 1663€ | aleo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2006
    PLZ - Ort 50769 - Köln
    Land Deutschland
    Dachneigung 40 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Eternit
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 14 m
    Breite: 6.5 m
    Fläche: 90 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 879
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Indachanlage vorgeschrieben durch B-Plan
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 18. Mai 2016
    Datum des Angebots 4. April 2006 2. April 2006 7. Mai 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1964 € 1663 € 1373 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0
    Anlagengröße 9.36 kWp 9.12 kWp 9.24 kWp
    Infotext - Im Preis des Speichers ist der SMA SI4.4M-11 enthalten, sowie SMA Energy Meter und Home Manager und Montagekosten\r\nDie Anlage wird auf 50% begrenzt (KfW275)
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 32 33
    Hersteller Solarwatt aleo LG
    Bezeichnung ORANGE 60M Easy -In Style S79J285T sol LG280S1K-L4 MonoX/Black AWM
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 285 Wp 280 Wp
    Preis pro Modul 261 € 238.9 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius SMA
    Bezeichnung Sunny Tripower 8000 TL-10 Symo 10.0-3-M STP 9000 TL-20
    Preis pro Wechselrichter 1707.49 € 1911.87 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung SI 4.4M-11
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Solarwatt Schweizer
    Bezeichnung Eindeckrahmen Solrif Indach schwarz
    Preis pro Montagesystem 1066.24 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Mercedes Benz
    Bezeichnung 10S
    Kapazität 10 kWh
    Preis pro Stromspeicher 10840 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

    Einmal editiert, zuletzt von zimbocz ()

  • Hallo und willkommen im Forum,


    die Indach-Ausführung und ein wohl teures Gerüst bei 7m Dachkante treiben den Preis nach oben, aber die Wirtschaftlichkeit hat sein Grenzen. So wird Angebot 1 IMHO sicherlich ein Draufzahlgeschäft werden. Zudem ist da für die harte 70%-Regel der WR zu groß. Hier reicht ein 7 kVA WR (9,36 kWp x 0,7 / 0,95 = 6,89 kVA). Bei dem deutlich preiswerten Angebot 2 ist wohl die dynamsiche, sprich weiche 70% Regel angedacht. Ist der S0-Zähler mit im Angebot enthalten? Auch hier ist m.E. der WR zu groß; hier sollte der 8.2-er SYMO reichen. Wissen sollte man auch, dass der 10-er SYMO nicht gerade leise ist ... beim 8.2-er habe ich hier noch keine Beschwerden gelesen :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo zurück,


    danke für die Rückmeldung.
    Das Gerüst ist bereits bauseits vorhanden und in den Angeboten nicht enthalten. Das Indach-Montagesystem verteuert alles leider etwas.
    Beim Angebot 2 ist eine dynamische 70% Regelung angeboten worden. Als Zähler ist ein Fronius Smart Meter 63A im Preis enthalten.
    Falls wir uns für einen Stromspeicher entscheiden sollten und die KfW Förderung 275 in Anspruch nehmen, dürfen ja nur maximal 50% eingespeist werden. Wie groß sollte dann noch der WR sein?
    Sind die angebotenen Module empfehlenswert?

  • Ich kenn jetzt die Preise nicht, aber das kommt mir dann ohne Gerüst doch etwas hoch vor, da sich Angebote in der Größenordnung als Aufdachanlage unter €1300,-/kWp, teilweise auch unter €1200,-/kWp bewegen. Die Größe des WR hat nichts mit Deiner KfW-Förderung zu tun, denn Du kannst ja mit der dynamischen Regelung den Strom über den 50% direkt verbraten oder eben speichern.


    Zum Thema Speicher halte ich mich raus, nur soviel: Hier im Forum wird ein Speicher überwiegend noch immer als nicht wirtschaftlich angesehen.


    Zu den Modulen: Aleo war mal Bosch, die sich aus dem PV-Geschäft zurückgezogen haben. Die standen dann - so meine ich gelesen zu haben - knapp vor der Insolvenz und sind dann verkauft worden. Seitdem ist es ruhig geworden. Grundsätzlich habe ich nie was schlechtes zu Aleo-Modulen gehört.


    Zum WR: Ich würde beim vorgeschlagenen 8.2-er SYMO bleiben.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause

    die Indach-Ausführung und ein wohl teures Gerüst bei 7m Dachkante treiben den Preis nach oben, aber die Wirtschaftlichkeit hat sein Grenzen.


    Nicht nur der Preis nagt an der Wirtschaftlichkeit, auch der Ertrag leidet bei Indach, weil die Module wärmer werden. Schwarze Module machen's dann nochmal einen Tick schlechter.

  • zimbocz hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./50769-9kwp-1964eur-solarwatt-1663eur-aleo-p1377867.html#p1377867'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 23917 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Wurde Angebot 3 auch mit Indach angeboten, wie im Bebauungsplan vorgesehen?
    Stimmt der Preis von 1373,- pro KWp bei Indach :?:


    Dann Speicher in Angebot 3 weg lassen und die reine PV bauen lassen.


    Ich würde das 70-hart an einen SMA STP7000 oder 70-weich an einen Fronius Symo mit 8,2KVA bauen.
    Der STP9000 ist mMn zu groß und ohne SunnyHomeManager für 70-weich eh sinnlos.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Wir haben von der Stadt nun die Zustimmung, eine Aufdachanlage zu installieren.
    Daher ist das Angebot ein Aufdach Angebot.
    Was wäre alternativ mit einem STP8000?

  • Zitat von zimbocz

    Wir haben von der Stadt nun die Zustimmung, eine Aufdachanlage zu installieren.
    Daher ist das Angebot ein Aufdach Angebot.
    Was wäre alternativ mit einem STP8000?


    Ich rechne es Dir mal vor:
    33*280Wp ergibt 9,24KWp


    Gemäß EEG darfst Du 70% der Generatorleistung am Netzverknüpfungspunkt einspeisen.
    Zusätzlich musst Du 5% Blindleistung bereit stellen.


    Die WR Größe berechnet sich also mit 9240*0,7/0,95=6808VA.
    Selbst der STP7000 mit seinen 7000VA ist also noch leicht zu groß und würde hart auf 6808VA begrenzt werden.


    Bei DN40 und einem +45 Grad Südwest Dach ist nicht sehr viel in 70-weich zu erwarten.
    Du könntest das mit einem SMA STP8000 und SMA SunnyHomeManager umsetzen.
    Der STP8000 kostet ca. 100,- mehr als der Fronius Symo mit 8,2KVA, zusätzlich kommt der SHM für ca. 300,- und mindestens ein D0-Auslesekopf für den 2-Richtungszähler dazu ... kostet rund 70,-.
    Ohne SunnyHomeManager macht der dann für 70-hart zu große STP8000 keinen Sinn; es reicht ja der STP7000 völlig aus.


    Alternativ dazu, weil damit sowohl der WR als auch die Umsetzung von 70-weich einiges günstiger ist, hatte ich den Fronius Symo mit 8,2KVA vorgeschlagen. Zusätzlich braucht man dann einen extra S0-Zähler für rund 150,- inkl. Montage und 70-weich ist fertig.


    Die SMA Lösung ist sehr schön, kostet aber etwas mehr bei der Anschaffung.
    Auf der anderen Seite soll das FroniusSolarWeb, nachdem was hier im Forum zu lesen war, demnächst in der "Luxusversion" auch kostenpflichtig sein ... irgendwas um 2,- pro Monat wurde da mal genannt. Das frisst die Ersparnis bei der Anschaffung nach und nach auf.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Aufgrund der KfW275 Förderung dürfen wir nur 50% einspeisen.
    Passt die Rechnung denn auch, wenn man einen Speicher hat? Dann gibt es ja einspeiseseitig die Abregelung, aber man kann ja bestenfalls die anderen 50% in den Speicher einspeisen. Wie würde man dann den WR dimensionieren?