Brauche Hilfe! Belegung Walm oder Zeltdach

  • Hallo zusammen


    Ich könnte mal eure Hilfe gebrauchen.


    Plane in Zukunft eine Stadtvilla (ca. 9x9m)mit Zelt oder Walmdach (ca. 25 Grad DN) zu bauen und mit PV zu belegen.


    Von den vier Dachseiten sind drei zu gebrauchen, mit je Süd und Ost und West Ausrichtung.


    Wie kann das gelöst werden? 3Strings? Welcher WR kann damit umgehen?


    Freue mich auf Anregungen und Tipps.


    Vielen Dank

  • SolarEdge kann das.
    Welche Dachneigung ist geplant?


    Zuerst Süd voll machen, dann das bessere Dach von Ost/West (jenes, welches mehr nach Süden zeigt) und zum Schluss auf Dach 3 bis 10KWp auffüllen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • wenn 15kWp oder mehr gehen, dann vollmachen, was geht.



    Roadster 2.5 Model S P85+ Signature Red

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Bei einem quadratischen Grundriß ist Walm- und Zeltdach imo das selbe.
    Bei 9m (plus etwas Dachüberstand) werden nur 10 (4+3+2+1 quer) Standardmodule auf jedes Dreieck gehen, da ist man bei drei Seiten noch ein Stück von 10kWp weg. Mit kleineren (also von den Abmessungen) Modulen sollte man da mehr Leistung draufbekommen, die werden aber immer seltener (was auch schwierig werden könnte, wenn man mal Ersatz braucht).

  • Wenn ich 3 x 10 Module verbaue, ist das voll ausreichend. Eigentlich würde auch 5-6 kwp reichen.


    (Überlege auch noch etwas Platz für Warmwasser zu lassen)


    Welche Hardware würde ich dafür benötigen (WR...Solaredge etc)?


    Was kostet das heute so ca.


    Besten Dank

  • Das hängt ja auch ein wenig von Deinem voraussichtlichen Jahresverbrauch, dem Budget evtl. der Art der Heizung (ist eine WP geplant?) und anderen Vorgaben von Dir ab.
    Von 3*10*250 oder 260Wp über 30*280Wp bis hin zu 30*310Wp steigt die Generatorleistung aber auch der Preis.


    Nur am Rande angemerkt ... alle Alternativen liegen über 7KWp und damit droht SmartMetering ab Einführung mit bis zu 100,- pro Jahr. Welche Dachneigung wird das denn?


    Für die kleine Lösung wird ein SE7K ausreichen.
    Die mittlere Lösung könnte auch noch am SE7K passen ... je nach DN.
    Für die große Lösung dann der SE8K


    Kosten ganz grob um 1400,- pro KWp ... die große Lösung eher etwas mehr ... aber da fehlen noch zu viele Infos wie Höhe der Dachunterkante, ausreichend Flächen für Gerüst rund ums Haus ... wird das gerüst vom Neubau noch stehen ... usw.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo


    Möchte gerne knapp unter 7 kwp bleiben.


    Als Heizung wird es wohl ne Luft Wasser WP mit Fussbodenheizung überall (evtl auch im Keller).


    Wir sind ein 3 P Haushalt zzgl. WP für 135qm Wfl im relativ luftdichten Haus.