Empfehlung Datenlogger 4 Standorte 15 Wechselrichter

  • Hallo zusammen


    Ich besitze mehrere über die Zeit gewachsene Anlagen und habe aktuell keinen Datenlogger o.Ä. und möchte hier eine Kostengünstige Möglichkeit schaffen die Anlage zu überwachen, Fehler zu erkennen und Erträge zu dokumentieren.


    Meine Anlage besetzt aus folgenden Wechselrichtern.


    Standort 1 mit Eigenverbrauch
    1x SMA Sunny Tripower STP 10000TL-10


    Standort 2
    2x SMA SUNNY BOY SB3000TL-20
    1x SMA SUNNY BOY SB4000TL-20
    2x SMA SUNNY MINI SMC 6000TL
    1x SMA SUNNY MINI SMC 7000HV


    Standort 3
    6x Mitsubishi PV-PNS06ATL-GER


    Standort 4
    2xSMA Sunny Tripower STP 17000TL-10


    Standort 1+2 wären in WLAN Reichweite und sind bei mir am Wohnhaus
    Standort 3+4 sind abseits. D.h. man könnte beide untereinander per WLAN verbinden diese haben aber aktuell keine Möglichkeit der Internetverbindung.


    Mir ist klar das es hier verschiedene Möglichkeiten gibt :juggle: . Ich habe mich auch schon in einige Sachen (z.B. Volkszähler) etwas eingelesen. Mir ist allerdings noch etwas unklar wie ein einfaches, kostengünstiges, bedienerfreundliches und stabiles Konzept über mehrere Standorte und Hersteller aussehen kann. :roll:


    DANKE im voraus schon mal für eure Hilfe.

  • Moin


    Wenn Du alle Anlagen über ein Portal überwachen willst wäre meine erste Wahl der Solarlog. Um eine aussagekräftige Überwachung zu generieren reicht es nicht alleine die AC-Leistung der Anlage zu kontrollieren. Spätestens bei Ausfällen oder Störungen einzelner Strings kommt eine Überwachung alleine der AC-Leistung an ihreren Grenzen.


    Versteh mich nicht falsch.
    Was mich mal wieder wundert , einigen Deiner Anlagen haben ja schon eine Größe, dass ein Ausfall im Portmonnaie richtig weh tut. Wieso wurde nicht gleich von Anfang an in ein Monitoring investiert.? Aber das kennen wir immer wieder erst muss das Kind in den Brunnen gefallen sein, sprich eine saftige Rückzahlung der Erträge, dann wird manchmal in die Überwachung investiert.

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Du hast eigentlich recht. Der Installateur der Anlage meinte das Fehler der Wechselrichter selbst anzeigen kann. Allerdings hatte ich erst den Fall das ein 10KW Wechselrichter nicht richtig lief aber der Wechselrichter keinen Fehler zeigte. Naja lange Geschichte.


    Aber an der Vergangenheit kann ich nun mal nichts mehr ändern.


    Ich kann nur versuchen in den aktuellen Anlagen ein entsprechendes System zu installieren.
    Muss ich bei Solarlog 4 Grundgeräte für jeden Standort kaufen? Ist es mit allen Wechselrichtern kompatibel?


    Wie hätte eine String Überwachung ausgesehen?

  • moin
    am besten du klickst dich mal durch die beispielseite:


    http://demo.solarlog-web.com/welcome.html


    um alle anlagen auf einer seite zusammen zufassen, brauchst das solarlog-web. das kostet allerdings auch einiges an Gebühren!
    greetz



    Sent from my iPad using Tapatalk

    10,08kWp/42xIBC PolySol240TE/SiemensSinvertPVM10/SMA SI4.4H/IBC SolStore13LI
    9,81kWp/37xIBC MonoSol265EX/1xSMA STP10K/SMA SI6.0H/IBC SolStore6.3LI
    6,24kWp/32xIBC MonoSol195MS/1xIBC ServemasterTLX6.0Pro+

  • Standort 1 + 2 sowie 3+4 könntest Du theoretisch wohl auch auf einen SolarLog legen.
    Entweder via Funkpaket, oder wenn Du bei den SMA die Speedwire-Module nutzt und die über WLAN laufen lässt.
    Da sollte es dann aber eine stabile Verbindung sein.
    1+2 könntest Du dann vermutlich aus dem lokalen Netzwerk auslesen, bzw. darüber die Daten übertragen lassen, für Standort 3+4 könnte eine Übertragung via GPRS Sinn machen....


    Stefan

  • Hallo Markus,


    ich verknüpfe die Standorte üblicherweise mit Richtfunkstrecken (meist 5Ghz, manchmal 2.4Ghz), die Antennen/Router dafür liegen preislich zwischen 60 und 100€; Uplink entweder über UMTS-(Richtfunk) oder DSL und VPN obendrauf.
    Damit steht eine Ethernet/IP-Verbindung, an die dann weitere Geräte angeklemmt werden können.
    Das können z.B Yport-Nodes mit Optokopf für die Zähler sein (wahrscheinlich die günstigste Möglichkeit, wenn auch recht "pauschal"). Dazu kommt dann irgendwo eine Volkszähler-Instanz.
    Oder das wären die WR direkt (ggf. zzgl. Interface-Karte, wie Webconnect für die SMAs ~130€) oder indirekt (RS485-Karte, und je ein RS485-Terminalserver ).
    Da könnte dann eine Sunny-Webbox (altertümlich) oder ein Solarlog dran, oder ein anderer Logger. Ich würde aber mal ganz grob mit 2-3k€ rechnen, wenn du alles dranklemmen und eine einheitliche Sicht über die Geräte haben willst.


    Ciao
    Michael

  • Sobald der Gateway von TheThingNetwork verfügbar ist, werde ich mit einen Gateway unsere Region abdecken. Mittels LoRaWan kann man einfach Daten über Kilometer alle 15 Minuten austauschen.
    Auf jeden Fall hat es über 5cm schon mal ohne Gateway mit dem EMDO geklappt.
    https://www.youtube.com/watch?v=ep0TCLacFxg