23845 | 5kWp || 2622€ | S-Energy || 2489€ | S-Energy

  • Ich habe jetzt noch mal Rückmeldung von einigen Solateuren erhalten.


    Sie sagen:
    Sofern keine Modulüberwachung gewünscht ist und keine Verschattung auf den Dachflächen zu erwarten ist, ist die Leistungsausbeute mit Leistungsoptimierern gegenüber dem Wechselrichter von SMA nicht besser trotz höherer Investitionskosten. Aus diesem Grund wird mir ein Wechselrichter ohne Leistungsoptimierer empfohlen. Dieser kommuniziert später besser mit einem Speicher, wenn der mal nachgerüstet wird.


    Was ist jetzt genau der Vorteil mit den Leistungsoptimierern?

  • Zitat von Marciborn

    Was ist jetzt genau der Vorteil mit den Leistungsoptimierern?


    Es sind nicht die Leistungsoptimierer allein, Solaredge ist ein SYSTEM :!:

    Zitat von smoker59

    bei Belegung von 3 unterschiedlichen Ausrichtungen wäre hier die Verwendung von Solaredge Optimierern mit dem dazugehörenden SE Wechselrichter zu empfehlen. Alternativ kann man auch nur OSO und SSW belegen, dann an einem normalen Stringwechselrichter ohne Optimierer.


    3 Ausrichtungen oder komplizierte Verschattungen- >Solaredge


    2 Ausrichtungen -> Stringwechselrichter mit 2 MPP-Trackern


    2 Ausrichtungen mit Verschattung -> Stringwechselrichter mit 2 MPP-Trackern und Verschattungsmanagement

    mit freundlichem Gruß
    smoker59