Planung neue PV-Anlage

  • Hallo Zusammen,


    ich habe im Angebotsthread ja schon einige Angebote eingestellt. Auf Grund der Dachgröße von 11 x 5,45 mtr, sieht es so aus, als würde man da max. 30 Module draufbekommen. Das ergibt ja eine Kapazität zwischen 7,8 und 9,3 kwph. Die 7 kwph Grenze ist für mich nicht so interessant, da ich durch unseren recht hohen Stromverbrauch eh über 6.000 kwh/a komme. Im Moment plane ich nur eine Dachhälfte zu belegen, da ich mir nicht sicher bin, ob es auf der anderen Seite überhaupt Sinn machen würde.
    Im Moment tendiere ich dazu eine Anlage mit Fronius Wechselrichter zu nehmen. Muss man da etwas beachten, wenn man später ggf. eine Speicherlösung nachrüsten möchte ?. Ich würde auch gerne die Eigenverbräuche genau dokumentieren und ggf. Waschmaschine, Geschirrspüler und Wärmpepumpe mitsteuern (SE LWZ 304). Man liest hier soviel über die Logger, benötige ich so etwas, oder ist das nur um es "schön" darzustellen ?
    Die Dachseite ist vollkommen frei von Dachfenster,Sat-Anlage, Kamin und Entlüftungen. Wann ist der beste Zeitpunkt für die Anlage zu installieren ? Kurz nach Hausstellung ? Auf jeden Fall soll das Gerüst, das während der Hausstellung genutzt wird, dafür mitbenutzt werden.

  • Wenn die -45 Grad und DN25 stimmen kann man durchaus auch das gegenüberliegende Dach bei 135 Grad mit in die Planung einbeziehen. Das ganze dann in 70-hart. Damit könnte man dann etwas günstigere Module nehmen und trotzdem die 10KWp voll machen, z.B. am Fronius Symo mit 8,2KVA und 23 Stück mit 260Wp auf SO und 15 Stück mit 260Wp auf NW. NW würde noch rund 700KWh/KWp bringen.


    Alternativ dazu solltest Du auf 11,2m inkl. Dachüberstand gehen und 3*11 Stück legen.
    Mit 290-295Wp sind dann auch die 10KWp drauf.


    Mir persönlich würde die günstigere Lösung mit SO und NW Belegung eher zusagen.
    Evtl. ist auf NW ja auch eine Gaube geplant, die mit 8-12 Modulen belegt werden kann. :juggle:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ich hatte vergessen das Lagebild hinzuzufügen. Gaube ist keine geplant. Das mit dem Überstand muss ich mal prüfen. Wieviel Platzbedarf hat denn so ein Modul incl. Montage. Da gibt es sicher Unterschiede je Modell.

  • Du kannst mit 1,67*1,01m rechnen.
    Für 11 in hochkant nebeneinander sollten 11,2m Dach da sein, was man beim Neubau aber sebst in der Hand hat.


    Wenn Du SO/NW baust muss das Dach nicht verändert werden, da würde ich dann 23/15 (260Wp) oder 23/13 (275Wp) SO/NW bauen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5