Planung der Energieversorgung eines 20 Zoll Schiffcontainers

  • Hallo liebe Forummitglieder,


    Ich bin gänzlich neu auf dem Gebiet der Photovoltaik und habe mich den Morgen über ein wenig durchs Netz gelesen. Leider werde ich als Laie nicht ganz schlau aus den Angaben und Informationen, daher wende ich mich an euch .


    Mein Plan ist es einen 20 Fuß Schiffcontainer zu erwerben um ihn mit Solarstrom auszustatten und verschiedene Geräte wie etwa Fernseher, Anlage oder Ventilator laufen zu lassen, eventuell auch einen kleinen Kühlschrank. Die Dachfläche des Containers ist ungefähr 6m x 2m, also etwa 12m2, der Container hätte eine Ausrichtung von Ost nach West und würde auf einer freien Flacher stehen so dass die Sonneneinstrahlung gewährt wäre. Netzstrom ist keiner vorhanden, da der Container in meinem abgelegenen Garten im Dortmunder Westen stehen soll. Der mit einem Internetrechner errechnete zu erwartende Jahresverbrauch liegt bei 700 kWh. Gut wäre auch eine Speichereinheit um die Geräte auch am späteren Abend noch zu nutzen.


    Ich habe mir bereits bei Conrad einige Kleinsolaranlagen angesehen, allerdings fehlt mir das nötige Vorwissen um die richtige Anlage auszuwählen. Ich würde mich freuen wenn ihr mir dabei helfen könntet, bzw. mich beratschlagen könntet ob mein Projekt überhaupt im Bereich des machbaren liegt. Ich bedanke mich bereits im Vorraus für jegliche Hilfe und alle Ratschläge.
    https://www.conrad.de/de/kleinsolaranlagen-o0509093.html


    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von andnowa ()

  • Bei 20 Zoll wäre mein Monitor größer :lol:


    Insel sollte durchaus gut möglich sein, da gibt es hier Im Inselbereich viele Experten.
    Gutes Gelingen!


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • sicherlich ist da einiges möglich
    lass das zeugs mal bei Conrad liegen.....
    was möchtest du denn da genau betreiben und wie lange
    wie intensiv nutzt du den garten t#glich an we???

  • Sowas hab ich vor 15 Jahren mal gebaut - Bürocontainer, 2,5 mal 6 m.
    Schraub ne Insel mit einem PIP rein und alles ist gut. Aufständerung fürs Containerdach hab ich noch reichlich.... :lol:

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Im Sommer denke ich fast täglich, da oft Freunde vorbeikommen, Fussball schauen wäre gut, also dann Fernseher und Receiver, oder sowas wie Kühlschrank zum Bier kühlen, im Winter und Frühling nicht so oft, da wäre es allerdings praktisch noch Ne pflanzenlampe und Ne heizmatte betreiben zu können, die sind auch recht energiesparend


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Die Lampe und die matte wären zum vorzüchten der nutz und zierpflanzen im Garten dann natürlich trotzdem bis zu 16 Stunden täglich an


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Wenn das Ding mit der Achse Nord-Süd ausgerichtet wäre könntest du eine wunderbare O/W-Aufständerung bauen, falls die Module überstehen dürften.
    So würde ich etwa 20 Grad Süd aufständern, da bekommst du etwa 1,8 kWp drauf: 6 Stck 72-Zeller (2m x 1m) oder 9 Stck 48-Zeller (2m x 0,68m). Damit erntest du etwas mehr als die 700 kWh jährlich + Verluste, aber natürlich nicht gleichmäßig übers Jahr verteilt. Darfst im Winter nicht so oft feiern ;)
    Falls du im Winter nichts bzw. wenig brauchst darf die Anlage auch kleiner werden.


    Dazu brauchst du passende Elektronik, Laderegler & Inselwechselrichter und natürlich einen ordentlichen Speicher.
    Am besten du läßt diesen Thread von einem Mod in den Inselbereich verschieben (oben aufs Ausrufezeichen klicken und den Wunsch formulieren...)

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis