18211 | 9kWp || 978€ | Axitec || 949€ | Amerisolar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. April 2006
    PLZ - Ort 18211 - Rostock
    Land
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m
    Breite: 10 m
    Fläche: 100 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 795
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. April 2006 8. April 2006 8. April 2006 8. April 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 978 € 949 € 923 € 1070 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 795 795 795 795
    Anlagengröße 9.3 kWp 8.06 kWp 9.3 kWp 9.3 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 31 31 31 31
    Hersteller Axitec Amerisolar Axitec Axitec
    Bezeichnung Axitec AXIworldpower AC-300P poly Amerisolar AS-6P30-260W Poly Axitec AXIworldpower AC-300P poly Axitec AXIworldpower AC-300P poly + Solar Edge Leistungsoptimirer
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 260 Wp 300 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul 194 € 148.23 € 194 € 194 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung STP7000TL20 Symo373M Symo373M Symo373M
    Preis pro Wechselrichter 1830 € 1225 € 1225 € 1225 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter Schletter Schletter Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 1000 € 1000 € 1000 € 1000 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA (integriert im WR) Fronius (integriert im WR) Fronius (integriert im WR) Fronius (integriert im WR)

    ...Liebe Forumsmitglieder,


    nachdem mein erstes Angebot von einem Anbieter mit 7,8kWp und über 2600€ pro kWp viel zu teuer und unwirtschaftlich war, hab ich mir Euere Ratschläge zu Herzen genommen. Mein Dach soll beidseitig belegt werden (-70* / 110*) und es ist die maximale Fläche ausgenutzt.


    Ich habe mich eingehend zu dem Thema informiert (gar nicht so einfach wenn man erstmal bei 0 anfängt) und alle Komponenten und Leistungen zu meiner Anlage selbst, aus verschiedenen Onlineshops ausgesucht.


    In den jeweiligen Netto kWp Preis ist folgendes Integriert:

    -alle Module
    -Leistungsoptimirer (bei Angebot 4)
    -Wechselrichter
    -Unterkonstruktion komplett
    -Solarkabel / Kabelkanal / sonst. Elektromaterial
    -26 Arbeitsstunden mit 45€/h Incl. Anschluss AC und Anmeldung bei EON


    Noch hinzu kommt jeweils zu jeder Angebot:


    -Baugerüst
    -Zweirichtungszähler (ist noch unklar ob Kauf oder Miete möglich ist)
    -Eigenverbrauchszähler


    Den Arbeitslohn habe ich mit einem befreundeten Elektriker eruiert, welcher schon sehr viele Solaranlagen installiert hat. Er meinte es sei für ihn allein in 2 Arbeitstagen zu schaffen wenn die Unterkonstruktion steht. (hier würde ich mit helfen) Bei 25€/h kämen wir dann auf gerade mal 400€. Leider wohnt er am anderen Ende Deutschlands, daher kalkuliere ich mit 1200€, was ein fairer Preis sein sollte.


    Durch die Ost West Ausrichtung und die zwei Schornsteine habe ich ein wenig mit Verschattung zu kämpfen. Daher ein Angebot mit Solar Edge Leistungsoptimierern. Dennoch recht günstig wie ich denke...Trotzdem Quatsch?
    Das Angebot mit dem SMA Wechselrichter präferiere ich im Moment, da dieser WR ebenfalls ein Verschattungsmanagement hat.


    Speicher fällt im Moment noch weg, da zu teuer.


    Bei einem Jahresverbrauch von 3250kWh amortisiert sich eine kleinere Anlage etwas früher. Ich will dennoch die Anlage gleich so groß wie möglich machen, da eine Wärmepumpe perspektivisch die alte Gastherme ersetzt.



    Habe ich etwas vergessen? Was denkt Ihr, welches Angebot soll ich nehmen und kann ich das überhaupt so machen?

  • Ok, also Ost/West mit DN38 bei satt Dach.
    Warum hantierst Du hier mit 300Wp Modulen rum???
    Die kosten viel Geld.
    Da gehören 250-260Wp Module drauf.
    Im Idealfall 23 auf das bessere Ostdach und 15 /260Wp) bzw. 17 (250Wp) auf das Westdach bei 110 Grad.


    Wenn das in Angebot 2-4 der Fronius Symo mit 3,7KVA sein soll, dann ist der natürlich zu klein.
    Mehrere WR bei einer Ost/West Anlage macht auch absolut keinen Sinn, falls das dein Plan war.


    Du bewegst Dich preislich und ohne Gerüst (was bei 5m zumindest fahrlässig wäre) in Regionen, da fehlen noch 1500-2500,- und Du hast ein Komplettangebot inkl. Gerüst mit eher besseren Modulen, passendem WR, professionellem Aufbau, Gewährleistung, keinen Sorgen bei der Versicherung der Anlage, usw.


    So ganz schlüssig ist Dein Konzept noch nicht.


    BTW: SE macht bei Kaminschatten mMn absolut keinen Sinn.
    BTW2: Die 25,-/h klingen nach Schwarzarbeit. 8)


    Zitat von hal-9000


    Bei einem Jahresverbrauch von 3250kWh amortisiert sich eine kleinere Anlage etwas früher. Ich will dennoch die Anlage gleich so groß wie möglich machen, da eine Wärmepumpe perspektivisch die alte Gastherme ersetzt.


    Habe ich etwas vergessen? Was denkt Ihr, welches Angebot soll ich nehmen und kann ich das überhaupt so machen?


    Bei knapper Kasse vielleicht etwas weniger bauen, aber professionell.


    Hast Du den Elektriker für die IBN eingeplant, der auch den ganzen Papierkrieg mit deinem VNB machen darf ... und darf der das überhaupt, wenn er vom anderen Ende der Republik kommt?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Die 300WP Module sind aber sehr günstig, oder? Es sind große (ca2x1m) mit 72 Zellen. Es macht keinen Unterschied ob ich kleine oder große Module nehme, ich bekomme so oder so nur 31 Stück aufs Dach.
    Hab etwa 25 Verschiedene Module mit Wechselrichtern (SMA, ABB, Fronius & Solidere) in einer Excel Tabelle unter Beachtung von Preis & Leistung kombiniert und die obigen Angebote sind die besten :)


    -Der Fronius ist der Symo3-7000-3M.


    -Im vierten Angebot ist es der SolarEdge SE7K WR für 1370€, nicht der Fronius. Sorry, hab ich mich vertan...Zahlen stimmen aber.


    -Die Kasse ist nicht knapp, ich habe aus dem letzten Angebot was ich hier reingestellt habe u.a. den Schluss gezogen dass bei einem O/W Dach vor allem billig gebaut werden muss um auf einen grünen Zweig zu kommen. Das hab ich hiermit getan ;-)


    -Den Preis für die Installation habe ich in Absprache mit einem Fachmann kalkuliert. (Siehe Text oben) Myhammer Ausschreibung läuft.


    -Der Papierkram hält sich mit einer A4 Seite + Firmenstempel in Grenzen.


    Es ist alles einkalkuliert ausser Gerüst, Smartmeter & Eigenverbrauchszähler.
    Wenn ein Gerüst 2500€ Kostet werde ich morgen Gerüstverleiher :-)


    Die Frage ist, soll ich einfach die billigste Lösung machen oder lohnt sich der Mehrpreis für den SMA aufgrund des Schattenmanagements? Oder lieber gleich die Solar Edge Variante? Es ist ja alles in einem preislichen vertretbaren Rahmen...

  • Zusammenstellung 3 mit dem Fronius Symo mit 7KVA könnte klappen. Der Fronius hat auch ein Schattenamanagement.
    Wie viele Module sollen auf Ost und West kommen? Hast du einen Belegungsplan oder eine Skizze mit Maßen vom Dach.


    Gerüst könnte um 1000,- liegen.


    Insgesamt ein strammer Plan für dich. Ob "billig bauen" der richtige Weg ist wird sich zeigen. Günstig wäre besser...


    Die SE Variante würde ich ausschließen. SMA oder Fronius passt, wenn die Strings lang genug sind.



    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ja, ich hab halt festgestellt das bei Komplettangeboten immer irgendwo der Wurm drin ist. Entweder sind die Module günstig und dafür die Arbeitsleistung teuer oder umgekehrt. Daher such ich mir jetzt alle Komponenten und Leistungen selber aus. Die Komponenten Ansicht sind ja keine Billigware und die Installation wird trotz meiner Mithilfe von einem Meisterbetrieb bewerkstelligt. Ich denke das wird schon :D Alle Anlagen / Angebote haben sich in 7-9 Jahren Amortisiert, ich denke das ist die Stückelei und den Aufwand wert.


    Bilder folgen...

  • Zitat von seppelpeter

    Ok, also Ost/West mit DN38 bei satt Dach.
    Warum hantierst Du hier mit 300Wp Modulen rum???
    Die kosten viel Geld.
    Da gehören 250-260Wp Module drauf.
    Im Idealfall 23 auf das bessere Ostdach und 15 /260Wp) bzw. 17 (250Wp) auf das Westdach bei 110 Grad.


    Immer dasselbe bei Dir :D - Du magst nur Module mit 250/260 W :roll:


    Das sind doch OEM Module von Axitec. Ich finde, der Preis geht i.O.
    Wer macht die Anmeldung beim VNB?


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von hal-9000

    -Der Fronius ist der Symo3-7000-3M.


    Ich denke, Du meinst den: https://www.fronius.com/cps/rd…DEU_HTML.htm#.VxXU0nqvias

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hal-9000

    Habe ich etwas vergessen? Was denkt Ihr, welches Angebot soll ich nehmen und kann ich das überhaupt so machen?


    Ja - beim richtigen Anbieter anzufragen. Mit diesen Modulen sollte das all inkl. für max. 1150 €/kWp bis zur IB gehen. Dann brauchst keine Einzelpreise zu vergleichen. Hast im Fall der Fälle nur einen Ansprechpartner. Und eben 5 J Garantie auf alles.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Ich hätte gern nur einen Ansprechpartner, aber wenn die Arbeitsleistung preislich von 1200-5400€ auseinander geht oder die Module von 190-250€ differieren fühle ich mich einfach irgendwie übervorteilt um es mal so auszudrücken.


    Falls mir noch jemand ein gutes Angebot macht nehme ich es gerne an :-)


    Ich meine genau den Symo 7.0-3-M hgause ;-)


    Ich habe noch nichts über das Verschattungsmanagement beim Fronius gefunden... Dache daher das hätte nur der SMA? Also wenn der Fronius das ähnlich macht ist die Entscheidung einfach :)


    Anmeldung beim Netzbetreiber macht der Elektromeister. (Geht bei Eon nicht anders.)

  • Zitat von hal-9000

    Ich hätte gern nur einen Ansprechpartner, aber wenn die Arbeitsleistung preislich von 1200-5400€ auseinander geht oder die Module von 190-250€ differieren fühle ich mich einfach irgendwie übervorteilt um es mal so auszudrücken.


    Es ist doch schnuppe, was das einzelne Modul kostet. Der Preis bis zur IB ist maßgebend. Ich habe mich noch nie für Einzelpreise interessiert, wenn es um eine komplette Anlage geht. Beim einen Anbieter kostet das M odul mehr, dafür ist der WR bei ihm im EInkauf günstiger. Also was soll das denn?
    All inkl. bis zur Inbetriebnahme!!


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V