6,76 KWp Heckert & Piko 7 WR

  • Hallo Zusammen,


    nach dem ich hier nun fleißig am lesen bin was das Thema PV betrifft, wollte ich auch mal was zu meiner geplanten (schon beauftragten) PV Anlage schreiben. Die hoffentlich nächste Woche geliefert & montiert wird. :)


    26x NeMo 60 260WP Heckert Module
    Kostal Piko 7 (neue generation)
    70% Hart
    Laut Solateur 2x13er Strings


    Dazu erhalten wir auch in den nächsten Wochen eine neue Heizung. Bisher haben wir noch mit Öl geheizt. In Zukunft ist es dann eine neue Gas Brennwert Therme von Wolf mit einem Warmwasserspeicher inkl. Wärmepumpe (SWP-260) von Wolf.


    Ziel ist es natürlich soviel Strom wie möglich von der PV selbst zu verbrauchen. 2015 lag der Stromverbrauch bei fast 8000 Kwh.
    Die Wärmepumpe des Warmwasserspeichers soll wohl so konfiguriert werden das diese den Strom weitestgehend von der PV bezieht. Das Heizelement des Warmwasserspeichers werden wir nicht aktivieren da sich das meiner Recherche nach ja überhaupt nicht lohnt. (Dann lieber einspeisen und 12,3 Cent kassieren). Der Überschuss wird dann eingespeißt.


    Unser Dach ist Schattenfrei (zumindest der Teil der belegt wird) und hatte eine Südausrichtung (wenn ich richtig liege ca -20 nach Westen)


    Hat jemand solch eine ähnliche Konfiguration mit Warmwasserspeicher/Wärmepume?


    Viele Grüße
    Yoschi

    6,76 Kwp: 26x Heckert 260wp Module, Piko 7 neue Generation



  • Moin Yoschi,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Ich hoffe, dass Du 70% weich meinst. Der WR ist für diese Auslegung - 2 X 13 - mehr als suboptimal. Eigentlich ein Fehler!!
    Für 70% hart würde ein 5 kVA WR reichen. Aber kein Kostal, da der Strings oberhalb 20 Modulen bei 60-Zellern 'möchte'.
    Ansonsten - gutes Gelingen.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Yoschi

    Hallo Zusammen,
    nach dem ich hier nun fleißig am lesen bin was das Thema PV betrifft, wollte ich auch mal was zu meiner geplanten (schon beauftragten) PV Anlage schreiben. Die hoffentlich nächste Woche geliefert & montiert wird. :)
    26x NeMo 60 260WP Heckert Module
    Kostal Piko 7 (neue generation)
    70% Hart
    Laut Solateur 2x13er Strings


    Das ist ungünstig bis großer Kappes, oder hast Du dich oben verschrieben und meinst 70-weich mit dem Piko BA Sensor?
    Du solltest das Angebot hier einstellen, wenn Du noch nicht unterschrieben hast ... das klingt bis jetzt alles nicht gut.


    Ein WR größer als der Generator, wozu?
    Der Kostal WR, auch die neue Generation, hat kein Schattenmanagement.
    Spannungstechnisch ist das für den Kostal ebenfalls nicht optimal.
    Das Dach muss ganztags und über das ganze Jahr schattenfrei sein. Trifft das zu?


    Ich würde das eher mit einem Fronius Symo mit 6KVA bauen.
    Der WR hat ein funktionierendes Schattenmanagement und 70-weich ist günstig umsetzbar.


    Zitat

    Dazu erhalten wir auch in den nächsten Wochen eine neue Heizung. Bisher haben wir noch mit Öl geheizt. In Zukunft ist es dann eine neue Gas Brennwert Therme von Wolf mit einem Warmwasserspeicher inkl. Wärmepumpe (SWP-260) von Wolf.


    Das ist schön.


    Zitat

    Ziel ist es natürlich soviel Strom wie möglich von der PV selbst zu verbrauchen. 2015 lag der Stromverbrauch bei fast 8000 Kwh.


    Das ist sehr viel. :shock:


    Zitat

    Die Wärmepumpe des Warmwasserspeichers soll wohl so konfiguriert werden das diese den Strom weitestgehend von der PV bezieht. Das Heizelement des Warmwasserspeichers werden wir nicht aktivieren da sich das meiner Recherche nach ja überhaupt nicht lohnt. (Dann lieber einspeisen und 12,3 Cent kassieren). Der Überschuss wird dann eingespeißt.


    Was kostet denn die Kombi aus Gastherme und WP an Aufpreis im Vergleich zur 0815 Gas-Brennwerttherme?


    Zitat

    Unser Dach ist Schattenfrei


    Das haben schon so viele vor Dir behauptet.


    PS.: Beauftragt ist sie auch schon ... dann könnte ein Belegungsplan vielleicht noch was retten, wenn man den WR nicht mehr getauscht bekommt ... 2*15*260Wp oder 2*17*260Wp würde besser laufen, sofern das Dach frei von Schatten ist und dann würde auch der 7KVA WR Sinn ergeben ... zu eurem Verbrauch passt mehr PV sowieso :!:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    2 Mal editiert, zuletzt von seppelpeter ()


  • naja soviel scheinst du ja nicht gelesen zu haben. die auslegung ist nicht wirklich gelungen mit dem wr und den kurzen strings. denke ebenfalls dass du (hoffentlich) 70% weich machst/meinst, sonst macht die auslegung keinen sinn.


    je nach dachneigung wäre hier ein 6 oder 7kva gerät von z.b. fronius besser geeignet :idea:


    Seppel: lt. eingangspost ist sie schon beauftragt. ich persönlich würde zumindest versuchen den wr zu tauschen.

  • Zitat von black

    Seppel: lt. eingangspost ist sie schon beauftragt. ich persönlich würde zumindest versuchen den wr zu tauschen.


    Ja, ich habe es auch gerade gelesen.
    WR tauschen und/oder mehr Module legen.
    Bei 8000KWh würden auch 2*15 oder 2*17 mit 260Wp gut passen ... dann am Fronius Symo mit 7KVA

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hi,


    danke für das Feedback.


    Ja habe mich da vertan werde das gleich korrigieren. Gemeint ist natürlich 70% Weich.


    Ja 8000 KW/h ist viel zu viel aber das liegt auch an der alten Heizung bzw. deren Pumpen die viel zu viel brauchen (4kw am Tag)


    Die Wärmepumpe mit Warmwasserspeicher kostet ca. 2000€ mehr. Aber ein normaler Warmwasserspeicher kostet ja auch ein paar Euro von daher ist es nicht viel mehr.


    Laut der berechnung liegt der WR mit 13 Modulen im grünen breich von der Spannung, daher verstehe ich nicht wirklich warum das Subotimal ist. Schatten gibt es wirklich keinen :-) Das Dach ist mit ca. 8 auf 13 Metern auch groß genug. Klar mehr Module machen bei unserem Verbrauch sicher auch mehr sinn aber ist auch eine Frage des Geldes.


    Gruß Yoschi

    6,76 Kwp: 26x Heckert 260wp Module, Piko 7 neue Generation

  • Zitat von MBIKER_SURFER


    Ich hoffe, dass Du 70% weich meinst. Der WR ist für diese Auslegung - 2 X 13 - mehr als suboptimal. Eigentlich ein Fehler!!
    Für 70% hart würde ein 5 kVA WR reichen. Aber kein Kostal, da der Strings oberhalb 20 Modulen bei 60-Zellern 'möchte'.
    Ansonsten - gutes Gelingen.


    Gruß
    MBiker_Surfer


    Steht doch hier oben - bei Dir sind 13 Module im String. Kostal WR brauchen lange Strings für sehr gute Erträge!!
    Vorher fragen hätte da 'Wunder' bewirkt. Jetzt musst auf Kulanz des Anbieters hoffen.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Ok aber wieso spuckt dann die Kostal Planer Software andere Daten aus? Da liege ich im grünen breich. und alle 26 Module an einem String sind laut Solateur zu viel.


    Ich checke es nicht ganz :-(

    6,76 Kwp: 26x Heckert 260wp Module, Piko 7 neue Generation

  • Zitat von Yoschi

    Ok aber wieso spuckt dann die Kostal Planer Software andere Daten aus? Da liege ich im grünen breich. und alle 26 Module an einem String sind laut Solateur zu viel.


    Ich checke es nicht ganz :-(


    Ist doch logisch: Ein Programm :D . Und wenn es vom Hersteller ist .....
    Das ist mit Sunny Design nicht anders. Es geht darum, ob die Auslegung zulässig ist. Das ist sie. Aber eben weit weg von optimal. Wenn 26 ;Module im String gehen würden, hätten wir das längst gesagt. Bei 60-Zellern sind 23 Module an einem 1000 V WR das Maximale.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Wenn der Anbieter nichts mehr grundlegendes ändern möchte, lege zumindest noch 4 Module, wenn nicht 6 Module hinzu, das kostet nicht die Welt und der WR wird es Dir danken. Der MPP-Bereich des WR fängt im 2-Tracker-Betrieb bei 400V an, die Module liefern zwischen 348V und 569V - Du siehst, im Sommer bei schönem Sonnenschein wirst Du die Minimalspannung nicht erreichen, was sich negativ auf den Wirkungsgrad auswirkt. Wie schon mehrfach gesagt, ein schwaches Angebot. Da kann man nur hoffen, dass Du dafür nicht auch noch preislich über den Tisch gezogen wurdest ....

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal