Halbinsel ZFH so anschließbar ?

  • Hi auch,


    ich möchte in meinem Gartenhaus (oben drauf ca. 3 kWp Module) die Technik zum Einspeisen in unser Haus unterbringen.
    Wir sind zwei Haushalte (zwei getrennten Wohnungen) mit insgesamt 7 Personen, die aber über einen Stromzähler laufen. Tageverbrauch liegt bei ca. 15 kWh, Nachtverbrauch ca. bei 5 kWh.


    Es gibt nun mehrere Möglichkeiten die Anlage umzusetzen, hier möchte ich erörtern ob es mittels eines WR Pip 4048 möglich ist eine Phase des Hauses damit zu versorgen und welche Probleme dabei auftauchen könnten.


    Da der Weg vom Gartenhaus bis zum Zählerschrank des Stromversorgers recht weit und durch gewachsenen Garten führt, würde ich gerne den Pip auf eine Phase in der Garage laufen lassen (die Garage ist das nächsterreichbare Gebäude in dem alle 3 Phasen der Hausstromverteilung greifbar sind).


    Vorgestellt hätte ich mir das in der Art wie: allpolige Trennung mittels 1-0-2 Schalter direkt nach dem Zähler des Stromversorgers.
    Einspeisung auf dieser getrennten Phase mittels PIP und Akku. Damit der Fall das keine PV oder auch leerer Akku vorliegt nicht zum erliegen des Stromflusses führt .. würde ich den PIP von einer der beiden anderen noch vorhandenen Phasen mittels AC In versorgen lassen.


    Nun die Preisfrage .. wenn ich (nicht ich sondern der Elektriker) das so anschließen würde ... ist eine unserer Hausphasen durch Solarstrom ersetzt.


    Problematische Geräte ausser den beiden Einbauherden gibts bei uns nicht. Die E-Herde laufen jetzt ja auch auf diesen 3 Phasen .. müssten die überhaupt umgeklemmt werden ?


    Und wenn ich die auf nur 2 Phasen umklemmen lassen würde .. sind noch andere Probleme mit anderen Geräten zu erwarten ?


    Über Eure Anworten und Gedanke zu diesem Anschlußbeispiel würde ich mich freuen.


    Eine kleine Skizze habe ich beigefügt.


    LG

  • So wärs glaub ich ungünstig.Ist NetzstromVerkabelung(Laube) Vorhanden .... /wie dick?Was für eine?

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • In der Laub ist Strom vorhanden. Beim Bau wurde eine Außensteckdose des Hauses einfach durch Erdkabel 3*1,5 mm2 verlängert.


    Die Leitung ist also recht schwachbrüstig .. zumal sie auch noch weiter in den Garten geht und dort noch andere Geräte versorgt.


    Bei der von mir eingezeichneten Leitung würde ich eine etwas dickere (3*2,5 mm2) nehmen.

    Hoppecke 48 Volt 625 A von 2012

  • Hallo, so wie du dir das vorstellst wird das nicht funktionieren. Wenn der Pip zwischen Stromzähler und Fi geschaltet wird muss der Kabelquerschnitt der Vorsicherung entsprechend sein, also vermutlich für 35A 10mm2, mit deiner 1,5mm2 kannst du nichts anfangen. Grundsätzlich kann der Pip nur die selbe Phase ersetzen auf welche er sich aufsynchronisiert, eine Versorgung wie oben beschrieben von einer anderen Phase ist nicht möglich. Bei Drehstromverbrauchern ersetzt man auch nicht eine Phase durch einen Pip sonder wenn schon 3 phasig alles.
    Du solltest dein Konzept ändern.
    Batterie und Pip in die unmittelbare Nähe des Verteilerkastens.
    Alle Drehstromverbraucher bleiben am Netz, ebenso die großen Verbaucher
    Der Pip bekommt eine eigene Anspeisung vom Stromzähler und versorgt dann über einen eigenen Fi die Stromkreise die du bedienen möchtest. Vom Schuppen wo die Paneelen sind verlegst du die DC Ladeleitung mit aureichend Querschnitt. Besprich das vor Ort mit einem Elektriker der dann die Abnahme macht.
    Grüße Toni.

  • Hallo,
    Ich hab das bei mir ähnlich realisiert, im Nebengebäude (25m Kabelweg) steht der Akku mit einem Infini3k und der speist zur Zeit 1 Phase des Hauses (auf der ich allerdings fast alle Verbraucher umverdrahtet habe). Allerdings liegt bei mir ein Kabel 5x10qmm, mit 1,5 oder 2,5qmm kommst da nicht weit außer du willst eine Rasenheizung. Eine sehr interessante Möglichkeit ist auch das Aufspeisen aufs Netz, da braucht man die Hausinstallation gar nicht ändern und die Drehstromverbraucher funktionieren auch ohne Einschränkungen.


    VG
    Thomas

  • Hi Toni,


    der Pip wäre nicht zwischen Stromzähler und FI geschaltet .. der würde in der Garage einfach auf eine Leitung die dort liegt geschaltet werden. Ich würde nur am Stromzähler die allpolige Trennung dieser Phase durchführen, damit ich keine Verbindung zum Netz des Stromversorgers habe.


    Die Leitungsstärke hatte ich mir mit dem Leitungsquerschnittsrechner (http://www.polz.info/leitungsrechner/?) angeschaut und dachte bei 230 V und max 16 A wäre z.B. 2,5 qmm ausreichend um die 20 Meter zu überbrücken.


    Leider habe ich im Raum des Verteilerkastens keine Möglichkeit den Pip bzw. einen Akku unterzubringen.

    Hoppecke 48 Volt 625 A von 2012

  • die 20 meter bis zum Haus unten, und die verteilung im Haus brauch man nicht mit dazurechnen ? die ist sozusagen rot und widerstandslos :mrgreen:

  • Hi Thomas,


    ich habe derzeit auch eine kleine Testanlage auf dem Schuppen um Ausrichtung und Möglichkeiten auszuprobieren. Diese habe ich mittels Steca Grid auf eine Verteilerdose im Schuppen aufschalten lassen. Das funktioniert im kleinen Rahmen sehr gut .. daher kam mir die Idee mit der Nutzung der eine Phase über einen PIP ...


    beim Infini könnte der VNB wieder kommen und Einwände erheben ..


    Die Aufspeisung aufs Netz (letsdoit's DC gekoppeltes nicht einspeisendes System) würde mir sogar ausgesprochen gut gefallen.


    Ist eigentlich mein Favorit!


    Hab auch schon Kontakt mit Ihm aufgenommen. Leider habe ich da auch wieder das Problem das ich ca. 45 Patchkabel (incl Kabelkanal) und Stromkabel legen muss, da der Logger mit dem Gavazzi Zähler Daten austauscht.


    Auch die Anmeldung beim VNB könnte zu Probleme führen, es muss ja mein VNB nicht die gleichen Ansichten wie der VNB bei Letsdoit vertreten.


    Daher hatte ich diese einfache Idee a la Steckdosensolaranlage ...

    Hoppecke 48 Volt 625 A von 2012

  • Moment ,es war vom Pip 4048 die Rede.wir sprechen also von 4000w WrLeistung und Überlastnetzstomdurchleitung
    von über 10000w auf Bypass.
    Machs wie Toni vorschlägt bring den WR und Batterie in die Garage und leg nur 2x 16qmm für den Modulstrom
    zur Garage.Das seh ich für das absolut sinnvollse an. :wink:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp


  • Hallo, du verwechselst glaube ich den PIP mit einem Einspeisewechselrichter. Bitte informiere dich wie Inselwechselrichter im Gegensatz zu Einspeisewechselrichter funktionieren.
    Beim PIP geht der Strom einfach gesagt nur durch (Bypass) bzw. kommt aus der Batterie im Inselbetrieb. Er ist aber immer am Eingang am Netz angeschlossen und am Ausgang hängen die Verbraucher, es braucht daher eine Zuleitung und eine Leitung zu den Verbauchern, also insgesamt 2 Leitungen.
    Grüße Toni.