Einkommenssteuer Umsatzsteuer bei PV Eigenverbrauch

  • Hallo zusammen,
    ich bin gerade bei der Planung einer PV anlage und blicke mit dem Steuerkram einfach nicht mehr durch. Zig verschiedene Regelungen und nirgens findet man konkrete Beispiele. Ihr könnt mir bestimmt helfen.


    Ich weiß mittlerweile dass ich die ersten 5 Jahre Umsatzsteuerpflichtig sein sollte, damit ich die MwSt. zurück bekomme.
    Aber was und wie wird den nun der eingespeiste Strom bzw. der selbst verbrauchte Strom versteuert.


    Zum Beispiel:
    Eigenverbrauch 3000 kw
    Einspeisung 10000 kw


    Danke

  • Geändert hat sich die Einspeisevergütung, aktuell 12,31 CT/KWh.
    Ansonsten sind die Links immer noch aktuell, also rechnen.
    Sonnige Grüße

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • soooo nachdem ich jetzt gefühlte 5 Stunden gelesen habe probiere ich es mal selber mit meinem Beispiel.


    Jahresverbrauch 5500 kWh
    Stombezug Netto 0,2063€
    Grundgebühr/ Jahr 71,43 = 1,3 cent /kWh
    Eigenverbrauch 3000 kWh * (0,2063€+ 0,013 )+ * 0,19 = ca 125 €


    Dazu noch die EEG Umlage =2,2 cent / kWh => 3000 kWh * 0,022 = 66€


    Also unterm strich bleiben mir bei einem Bruttobezugspreis von 24,55 cent (EON) => 3000*0,2455€- 125 -66 = 545,5€ im Jahr.


    Habe ich das richtig verstanden?

  • Moin,


    und wo ist die Sachentnahme aus dem Unternehmen?? -> zu versteuernde Einnahmen!!


    3000 kWh * Bezugspreis + Märchensteuer?


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Die letzte Zeile hat keinen Bezug zur Einspeisevergütung.
    Die liegt aktuell bei 12,31 CT/KWh und hat mit dem Bezugspreis nichts zu tun.
    Die 125.-€ als UST/ unentgeldliche Wertabgabe wäre aber plausibel.
    Die EST ist dann der nächste Schritt.
    Also doch noch einmal einlesen.
    Sonnige Grüße

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • Zitat von mistermister606


    Aber was und wie wird den nun der eingespeiste Strom bzw. der selbst verbrauchte Strom versteuert.


    Zum Beispiel:
    Eigenverbrauch 3000 kw
    Einspeisung 10000 kw


    Danke


    Hi,
    1. als Sachentnahme.
    D.h. Eigenverbrauch x Einspeisevergütung
    (ggf. kannst du es auch mit den Herstellungskosten versuchen, aber das kann seitens des FA nicht akzeptiert werden. Aber Versuch macht klug).


    2. als unentgeltliche Wertentnahme


    dazu gibt es im Download Bereich von
    http://www.pv-Steuer.de ein Excel Tool. Nennt sich Berechnung unentgeltliche Wertentnahme


    Ebenfalls dort im Download Bereich ein Tool zum Errechnen der Herstellungskosten.


    Das wars. Kurz und knapp.


    Gruß Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Anion

    Die letzte Zeile hat keinen Bezug zur Einspeisevergütung.
    Die liegt aktuell bei 12,31 CT/KWh und hat mit dem Bezugspreis nichts zu tun.


    Aber unter Strich Spare ich mir doch beim Eigenverbrauch den Einkauf und somit ca. 25cent pro kWh vom Versorger. Wenn ich nun die EEG und die Umsatzsteuer abziehe bleibt doch der Betrag den ich mir dann vom Eigenverbrauch wirklich gespart habe.


  • Erste Berechnung mit Ergebnis 125€