Kabelberechnung DC

  • Hallo und einen schönen Sonntag


    ich suche nun schon eine ganze Weile aber ich finde keine Info welchen Strom ich für die Kabelberechnung DC-Seitig nehmen soll..? Muss ich das Kabel mit dem Imp oder dem Isc rechnen? Bei einigen Seiten ist die Berechnung grob beschrieben, dort steht dann aber explizit man solle den Imp nicht nehmen da sich die Werte im Betrieb unterscheiden. Aber welchen Strom ich nehmen soll steht nicht drin.
    Ich muss für eine Projektarbeit das ganze händisch Rechnen :-(


    Danke schon mal im voraus,
    Wofei

  • ich habe vor ein paar Tagen von einem Händler erfahren, dass man bei der Verkabelung einer neuen PV Anlage keine Kabel von z.b. 2011 nehmen kann, da diese nicht explizit bis 1500 V zugelassen sind..... stimmt das wirklich????? gehen wohl nur bis 1000 V.
    hab noch 2 x 200 m 4 qmm Kabel rumliegen und wollte das mit verwenden :roll:
    is wohl nun wertlos und Müll??
    grüße
    martin

  • Zitat von maddinh

    ich habe vor ein paar Tagen von einem Händler erfahren, dass man bei der Verkabelung einer neuen PV Anlage keine Kabel von z.b. 2011 nehmen kann, da diese nicht explizit bis 1500 V zugelassen sind..... stimmt das wirklich????? gehen wohl nur bis 1000 V.


    scheint wohl ein April Scherz gewesen zu sein...

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von relativ


    Viel zu opak, sowas muss transparenter sein, wo ist die Erklärung mit einer Formel dazu? Man sollte Leute nicht von sich abhängig machen sondern Wissen an sie weitergeben damit sie Probleme in der Zukunft selbst lösen können...ist zumindest meine Meinung.


    Der Threadstarter schreibt ja auch extra:


    Zitat von wofei

    Ich muss für eine Projektarbeit das ganze händisch Rechnen :-(


    Den Leiterquerschnitt für Gleichstrom berechnest du z.B. mit dieser Formel, wenn du was anderes wissen willst musst du dann umstellen oder nochmal fragen, vllt erklär ich es dir dann.


    Leiterquerschnitt = (2 x Leiterstrom x Leitungslänge) / (elektrische Leitfähigkeit x Spannungsfall/Spannungsunterschied)


    Wegen der elektrischen Leitfähigkeit, bei 20°C sind es 56Ω für Kupferkabel und 35Ω für Aluminiumkabel [m/(Ωxmm²)], für andere Materialien oder Temperaturen musst du dir mal eine Tabelle suchen. Beim Spannungsfall liegen die "normal" zulässigen Werte bei 3-4%, hängt aber auch von deinem Anwendungsfall ab ob da doch andere Werte in Betracht kommen könnten, musst du dann mal bischen mehr zu sagen.

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Hi Danke erstmal!
    Die Formel ist nicht das Problem. Nur welches I soll ich einsetzen? Imp oder Isc oder gar was anderes?
    fg
    Wofei

  • Der Isc ist vom Betrag her höher als der Imp. Wenn es um die Betriebssicherheit geht, muss also mit dem Isc gearbeitet werden und ein Blick in die DIN-Tabelle sagt dir, welcher minimale Querschnitt erforderlich ist. Im Betrieb einer Anlage wird man meistens eher mit dem Imp zu tun haben. Mit dem rechnet man sich dann aus, wie groß die Verluste im Kabel sein werden.


    Wenn man Erzeugungskosten von sagen wir mal 10 Cent hat und die Anlage 20 Jahre arbeiten soll, dann kann man den Kabelpreis gegen die Verluste aufrechnen.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Bei Isc steht das sc für short circuit, also Kurzschluss. Imp meint maximum power, also der maximal erreichbare Strom unter normaler Last. Was du ausrechnen willst liegt ja daran für welchen Fall du dich interessierst, was du berechnen willst musst du also schon halbwegs selber wissen.


    By the Way...3,240 Megawatt PV...hast du dich vertippt?

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Hallo beisammen,


    Der maximale Strom der durch die DC-Kabel fließt, ich nenne den mal Arbeitsstrom ist abhängig vom DC-Verbraucher wie z.B. Batteriewechselrichter oder auch vom DC-Ladegerät, welches die Akkus lädt und dann auch von der Höhe und Qualität der Absicherung.


    Die Kabelstärke orientiert sich immer an der DC-Absicherung, ist zum Beispiel die Batterie mit 500A abgesichert, dann fliegt die eben bei 500A. Dann berechnet man das Kabel dementsprechend Imp = 500A. Zu Berücksichtigen ist aber im DC Bereich auch die Kabellänge und somit der Spannungsabfall, hervorgerufen durch den Widerstand des Leiters.


    Am besten berechnet man mit den jeweiligen Formeln den Leitungsquerschnitt und schaut dann ob der errechnete Querschnitt aufgrund der Kabellänge mindestens so groß ist, wie der Querschnitt, welcher durch die Absicherung errechnet wurde (Gegenüberstellung). Falls nicht, dann zählt der Querschnitt, welcher aufgrund der Absicherung errechnet wurde. Falls der errechnete Querschnitt für den Spannungsfall aber größer ist, als der errechnete Querschnitt aufgrund der Absicherung, dann nimmt man den größeren errechneten Querschnitt aus der Spannungsfall Berechnung.


    Aber bitte immer mindestens den Querschnitt, welcher durch den maximalen Strom, begrenzt durch die Absicherung errechnet wurde!


    und größer ist immer besser, das gilt auch vor allen in der DC-Technik! :mrgreen:


    Kurzschlußströme zählen viel mehr in der AC-Technik. Da müssen die Automaten / Sicherungseinrichtungen eine jeweilige passende Auslösecharakteristik haben, um im Falle des Kurzschlusses schnell und effektiv zu trennen. Einmal zum Schutz der angeschlossenen Geräte und einmal zum Schutz von Leib und Leben.


    Sonnige Grüße :danke:


    Man muss Dinge auch so tief sehen, dass sie einfach werden.
    (Konrad Adenauer)

    Die neue Energiefreiheit kommt an!