8,325 kWp BenQ Sunforte 333W + SolarEdge SE8K

  • Hallo,


    ich hab' vor ca. 3 Wochen endlich meine langersehnte Photovoltaikanlage hier im Waldviertel (Niederösterreich) bekommen und bin super zufrieden damit.
    Was mir heute bei sehr schlechtem Licht (und viel Regen) aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich ein Modul dabei habe, das offenbar ein extrem gutes Schwachlichtverhalten hat, siehe https://monitoringpublic.solar…ck%20Muenichreith#/layout
    Das zweite Modul in der obersten Reihe hat heute fast 260 W erzeugt bei einem Durchschnitt von ca. 175 W pro Modul. Auch ein relativ schlechter Ausreißer nach unten ist dabei und zwar das letzte Modul rechts unten mit ca. 127 W Tagesproduktion.


    Meine Frage an euch Experten: ist sowas normal, dass die an sich baugleichen Module bei schwachem Licht derartige Unterschiede aufweisen? Bei gutem Licht relativiert sich der Unterschied, da merkt man ihn kaum.


    Hier hab ich auch noch eine Statistik der Anlage: http://pvoutput.org/list.jsp?userid=49125
    Und hier auch noch ein Photo der Anlage: https://plus.google.com/+Marku…C3%B6ck/posts/SaZ3HwC87nD


    Würde mich über Eure Meinungen freuen. Was meint ihr zu meiner Anlage?

  • Hallo Markus,


    starke Anlage für eine kleine Garage...
    Die Module werden ja auf STC-Bedingungen normiert, daher hängt es stark von der Fertigungsqualität ab wie sie bei anderen äußeren Bedingungen performen.
    Ich habe zwei Anlagen (Axitec und Jinko), bei den ähnlich starke Ausreißer dabei sind, und zwei Anlagen (Schott und Winaico), die relativ gleichmäßige Leistungen auch bei Schwachlicht bringen.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Anlage sieht sehr schön aus mit guten Komponenten aber für 18000€ und vermutlich(hoffentlich) mit ömag-tarif wird das selbst in 13 jahren keine schwarze null aber das wirst du ja selber auch wissen.


    lg
    philipp

  • Hallo


    Mit der SE Einzel Modul Überwachung sieht man so was halt.
    Ist bei meinen LG Modulen aber auch so.
    Bei voller Sonne sind alle etwa gleich stark.
    Bei wenig Licht gibt es schon deutlichere Unterschiede


    Ende November mit Regen und Wolken bis zum Boden gegen 10:00 :

  • Wobei man bei diesem Wetter bedenken muss, dass die Optimierer sich nur unregelmäßig beim WR melden - d.h. morgens um 10 Uhr kann ein Optimiererwert von 9:59 stammen, von dem Optimierer daneben ggf. von 9:30
    Das kriegt man raus indem man in die Details der Optimierer schaut, dort steht dann u.a. wann sie sich zuletzt gemeldet haben.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • danke euch fürs feedback!


    black (philipp): es muss sich nicht alles rechnen, was man gut findet. bei meinem auto um 20.000€ habe ich auch nicht gerechnet, ob sich das jemals rentieren wird. das ganze hängt ja auch stark vom künftigen strompreis ab.


    momentan rechnet sich die anlage noch weniger, weil ich meine pool-wärmepumpe (spitzenleistung ca. 3kW) damit betreibe, wenn die sonne scheint. ist aber herrlich, wenn man man trotz wenig heißen tagen heuer in ein wohlig warmes pool steigt :D