welche Himmelsrichtung würdet ihr nehmen

  • Hallo,


    ich mochte gerne meine PV Anlage erweitern nur leider kann ich mich für eine Himmelsrichtung entscheiden. Ich besitze eine PV mit 9,75kw in Süd/West Lage mit Senec PB8. Wirtschaftlich ist sie bei einigermaßen gutem Wetter zur Zeit von 10:00 bis 18:30uhr. Da aber auch oft vor und nach der Produktiven Zeit z.B. Gekocht wird, liefert die PV nicht genug und somit ist der Akku sehr schnell leer. Jetzt möchte ich weitere 3kw installieren und habe dazu 3 Dachflächen zur Verfügung auf denen die Montage möglich währe.


    Fläche 1: in Süd/Ost zur zeit meine bevorzugte Fläche
    Fläche 2: in Nord/West
    Fläche 3: Nord/Ost Dachgaube


    es geht mir nicht darum das Maximale an Sonnenenergie heraus zu holen, ich möchte meine Autarke Zeit durch früheres ein/ausschalten der PV erreichen.


    vielen Dank für eure Hilfe

  • Hi, ich würde klar auch Fläche1 nehmen, von Fläche2 hast Du nur im Sommer was und da sollte es eh reichen.
    Oder halt beide :mrgreen:
    Du kannst es aber auch mal mit PVGIS selber für deinen genauen Standort durchspielen :
    http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/apps4/pvest.php
    Dass Dein Senec-Speicher zu schnell ganz leer wird muss aber leider überhaupt nicht an
    zuwenig Generatorfläche oder nicht-optimaler Ausrichtung liegen!
    Schau mal mit der Suchfunktion (oben rechts) nach Problemen in dieser Richtung...
    lg,
    Philip

  • danke für die Infos, die Leistung ist mehr als ausreichend deswegen möchte ich ja nur die Gesamte WR einschalt Dauer erhöhen. Entweder Morgens oder Abends. Ab 19Uhr steht die Sonne komplett auf Fläche 2, somit könnte ich Abends 1-2Stunden länge WR Laufzeit herausholen. Morgens kurz ca. 7-8 Uhr ist Fläche 3 die Sonnentankstelle und Fläche 1 ca.8 -16Uhr.
    Nr1 würde den meisten ertrag liefern aber davon habe ich über den Tag genug. Ost währe für mich bestimmt das beste aber leider habe ich da keine geeignete Fläche

  • Gar keine Frage ... Fläche 1 ... und diese über den Fenstern nach rechts erweitern und wieder knap 10KWp legen.
    Wie alt ist Anlage 1?
    Alternativ 1 und 2 zusammen mit 10KWp 70-hart an einen WR legen ... warum gehst Du nicht auf die Gaube neben Fläche 2?


    Die Flächen 2 und 3 funktionieren nur im Sommer, da hast Du eh mehr als genug.
    Fläche 1 und 2 würden sich im Winter/Übergangszeit perfekt ergänzen.


    Ich wünschte ich hätte Dachfläche gen Osten ... ich muss ein Nordnordost Dach belegen. :(


    Ich habe das bild mal genordet....

    Bilder

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Anlage ist aus August 2015 :lol:
    Zwei Flächen übersteigt mein Budget fürs erste, :juggle: kann sein das ich in einem Halben Jahr wieder genug zusammen habe und ich dann noch mehr möchte aber fürs erste nur einmal ca. 3kw
    Auf knapp 20kw aufrüsten halte ich zur Zeit für sehr Unwirtschaftlich aufgrund der geringen Einspeisevergütung. 70% Reglung ist nichts für mich, ich habe mich für einen Rundsteuerempfänger entschieden.
    Die Gaube neben 2 habe ich noch gar nicht in Erwägung gezogen, ich dachte alles was in Richtung Norden geht macht keinen sinn


    :danke::danke::danke:

  • Hallo erstmal


    aus meiner Sicht ist die Fläche 2 wohl die Fläche die Dir für Dein Vorhaben am meisten bringt, wenn Geld nicht so wichtig ist dann belege auch die Fläche 1. Von der Fläche 3 würde ich die Finger lassen.
    Die Westfläche verlängert den Tag, insbesondere die eher Stromintensive Kochzeit. und die Batterie wird da noch geschont. Der Frühstart auf der Ostseite gelingt aufgrund von Morgennebel nicht immer.


    Bei mir funktioniert das 100 %
    Ich habe 8,84 kWp zu jeweils 1/3 nach Ost / Süd / West und Speicher und bin damit zu etwa 80 % Autark im Jahr. Ab mitte März bis ende Oktober mehr wie 95 % bei einem Haushaltsstromverbrauch von 4500 kWh.


    Gruß


    Buchonia

    2 Mal editiert, zuletzt von buchonia ()

  • Zitat von roger9432

    Anlage ist aus August 2015 :lol:


    Dann musst Du eh noch bis Juli 2016 warten, denn sonst ist das keine neue Anlage, sondern eine Erweiterung der alten (1 jahr inkl. IBN Monat muss rum sein!) und über 10KWp fällte dann EEG Umlage an. Macht nicht arm, aber nervt und kann man ja vermeiden, die Vergütung fällt eh nicht und bis dahin das Budget ansparen für 10KWp.


    Und baue nicht alle halbe Jahre ... Du hast jedes Mal dann Kosten für Gerüst, IBN, Anmeldung VNB, AC Seite, recht sicher den 2. und 3. WR an der Wand ... das Geld ist weg und siehst Du nie wieder. Besser länger warten ... 8-10KWp dazu legen ... frei nach Kostolany eine Schachtel Baldrian nehmen und nix mehr verändern.


    Ansonsten bau die 3 ... besser 5KWp und dann die Hände still halten und nicht in 6 Monaten wieder anfangen ... aber bis Juli hast Du eh noch Bedenkzeit.


    Die Gaube neben Fläche 2 ist flacher und damit als Norddach sicher besser als die Fläche 2.


    Zu dem RSE ... Du schreibst was von Akku ... also ein Speicher ... da darf kein RSE sein ... oder hast den ohne Förderung einfach bezahlt. 8)

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Also an Deiner Stelle würde ich erst einmal versuchen, die Fläche für PV auf Dach 1 zu maximieren und dieses möglichst komplett zu belegen. Fläche 2 bei der steilen Dachneigung und einer NW-Ausrichtung würde ich bleiben lassen, wenn schon NW dann doch eher auf der dortigen Gaube. Aber ist denn das Dach mit SW-Ausrichtung mit der bisherigen 9,75 kWp Anlage wirklich schon maximal ausgelastet oder wurde da noch mit viel Luft geplant? Sollte man nicht ggfs. über eine Verschiebung der Module dort auch nachdenken, um hier noch ein paar Module mehr zu legen (z.B. oben am First sieht es noch nach Luft aus und auch Richtung Südgibel). Nur welchen PV-Wechselrichter hast Du aktuell und wie viele MPP-Tracker hat der?


    Ciao


    Retrerni

  • Zitat von e-zepp

    buchonia, kann es sein dass Du grade Wost und Est durcheinandergebracht hast ? :mrgreen:
    Roger, 2kWp auf Fl.1 und 1kWp auf Fl.2 wären Balsam für den Akku. Wie lädst Du ihn? AC oder DC-seitig?
    lg,
    Philip


    Ja, sorry


    ist berichtigt