1 kwp Anlage für Grundbedarf Sinvoll?

  • Nachdem ich ein Großprojekt von 9,8 kwp auf meinen Flachdach mit 10 kw Speicher im Keller erstmal verworfen habe da alle Angebote am Ende immer auf 30.000 € und darüber kahmen und sich das für mich unter 14/15 Jahren nicht rechnet wollte ich mal wissen ob ich mit einer kleinen Anlage so um die 1 kwp meinen Grundbedarf decken kann und ob sich sowas eher Rechnet.


    Mein Stromverbrauch leigt bei ca. 7000 bis 7200 kwh im Jahr bei ca. 300 m² Wohnfläche in einem 6 Personenhaushalt. Er ist deswegen so hoch da meine Mutter noch die untere Etage bewohnt und ja auch noch ein Fernsehr und Kühlschrank u.s.w. hat und ich im Sommer noch einen 60.000 Liter Pool mit sauberen Wasser haben möchte und deswegen noch einen Poolfilter am laufen habe.Mein Grundbedarf liegt so zwischen 0,8 bis 1,1 kw pro Stunde am Tage außgenommen ist da noch der Poolfilter dann sind es nochmal 0,7 kw mehr. Meine Idee jetzt ist es mit 3 oder 4 Solarpanels eine kleine Grundversorgung zu gewährleisten. Ich habe da an das System von AEconversion gedacht mit solchen Micro-Wechselrichter die an jedes Solarpanel kommen + Regelsystem CO3 von AEconversion. Einspeisen will ich gar nichts denn da wird nicht viel kommen bei der geringen Leistung.


    Ich habe ein Flachdach (3%) gefälle ca. 90 m² AusrichtungSüd, 25° nach Westen. Ich würde die Solarpanele Aufständern mit direkter Südausrichtung und das ganze nur mit einem Ständersystem was man mit Steinplatten beschwert um nicht in das Dach Bohren zu müssen.


    Die Micro-Wechselrichter kosten ca. 300 € das Stück bei 4 wären das auch schon 1200 € oder würde es da Sin machen einen normalen Wechselrichter zu nehmen gibt es da so kleine die vielleicht bis 1,2 oder 1,5 kw machen?


    Hat irgendjemand Erfahrung mit sowas zur Grundversorgung ob das Rentabel ist sagen wir nach 8 bis 10 Jahren?


    Änderungsvorschläge und guten Rat nehme ich gerne und wer Lust und Zeit hat kann mir auch gerne beim Aufbauen helfen ;))) Derzeit ist es nur eine Überlegung

  • Zitat von Yunix

    Nachdem ich ein Großprojekt von 9,8 kwp auf meinen Flachdach mit 10 kw Speicher im Keller erstmal verworfen habe da alle Angebote am Ende immer auf 30.000 € und darüber kahmen und sich das für mich unter 14/15 Jahren nicht rechnet wollte ich mal wissen ob ich mit einer kleinen Anlage so um die 1 kwp meinen Grundbedarf decken kann und ob sich sowas eher Rechnet.


    Dann würde ich zuerst mal den Speicher weg lassen. Dann rechnet sich das auch bei diesem Hohem Verbrauch auch in 10-12 Jahren.


    Rechne einfach mal 10kwp = 12000€ bis 13000€ Schlüsselfertig.
    Und bei 950kwh/kwp sind das 9500kwh im Jahr davon ca 30% Direktverbrauch, Rest ins Netz.

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Scheinbar hast du aus deinem bisherigen Projekt nichts gelernt.
    Mit 1 kWp, nach Süden ausgerichtet und optimal aufgestellt, kommst du ca auf 1.000 kWh Ertrag pro Jahr!

  • #kalle bond - doch ich habe eins gelernt 30.000 € rechnen sich derzeit nicht jedenfalls nicht in einem normalen Zeitraum.Ich hab Zugriff auf eine Anlage genau so wie ich sie plante mit 9,6 kwp und 10 kw Speicher dort wird ca. 50 % des erzeugten Stromes selbst verbraucht oder gespeichert für die Nacht und 50 % werden verkauft. Da die Vergütung jedoch schon so gering ist rechnet sich diese anlage nach ca. 15 Jahren erst. Kfw wurde dort nicht in Anspruch genommen weil über die Jahre die 50 % Regel was die Einspeisung angeht schlechter ist als wenn man 70 % Regel hat.



    #Shypo wer macht so eine Anlage für 12.000 bis 13.000 € Shypo bei mir wollen die alle 16.000 € und mehr für eine 9,9 kwp Anlage haben und das ohne Speicher.

  • Zitat von Yunix


    #Shypo wer macht so eine Anlage für 12.000 bis 13.000 € Shypo bei mir wollen die alle 16.000 € und mehr für eine 9,9 kwp Anlage haben und das ohne Speicher.


    Einfach den Suchkreis nach Solateuren erweitern.
    Bei 9.9 kWp sollten 1.300 EUR/kWp möglich sein, natürlich ohne Speicher.
    Bitte im Angebot die Komponenten vergleichen - Appel ist nicht gleich Birne :)
    Wenn es regionale S... nicht schaffen, bei den Überregionalen anfragen.

  • Zitat von Yunix

    wer macht so eine Anlage für 12.000 bis 13.000 €


    Ich habe ende letzten Jahres gebaut und hatte mehrere Angebote in dem Preisbereich. Du musst nur klar sagen, was es kosten darf, sonst schreibt der Solarteuer halt rein, was ER gern hätte... :wink:

  • Zitat von Yunix


    .. bei mir wollen die alle 16.000 € und mehr für eine 9,9 kwp Anlage haben und das ohne Speicher.


    Netto? Brutto und etwas nachverhandeln und du bist bei 13000 netto.


    Wie du schon festgestellt hast, zahlst du mit Mikro-WR alles zusammen um die 3-4000€ brutto für 1 kWp, je nachdem wieviel du selbst machen kannst/darfst. Wenn du da 750kWh nutzen kannst, bist du schon gut dabei, macht keine 200€ Einsparung im Jahr.

  • Ja ich merk schon so was kleines hat ein schlechte kwp/preis. Hab heut noch ein angebot bekomemn da ist man schon bei 1900 € / kwp und das ist schon Netto. Hab im Net Anlagen gefunden alles zur selbstmontage selbst da kommt man auf 1350 € pro kwp und da kommt ja noch was drauf was dann der Elektriker haben will für das fachgerechte an schließen. 1300 / kwp oder sogar drunter, Schlüsselfertig finde ich nirgens. Ich werd einfach noch etwas warten.