Zusätzliche Anlage an Westfassade

  • Moin Gemeinde,


    Da ich an einem Bereich der Westfassade ein paar Probleme mit der Farbe an der Fassade habe, wollte ich diese Seite
    eigentlich mit Stehfalz oder Ähnlichem zuschlagen lassen.....daher die Idee mit der West-Anlage.


    Habe auf dem Dach schon eine Süd-Anlage von 2011 mit Eigenverbrauch. (Einspeisung 0,2874€/ Eigenverbrauch 0,1228€)


    Wird vermutlich nicht so einfach diese beiden zusammen zu betreiben, oder?


    Natürlich wird sich die West-Anlage selbst wohl nie rechnen, aber wenn ich mit Stehfalz zuschlage, rechnet es sich auch nicht,
    im Gegenteil, Stehfalz würde gute 4-5k kosten.....



    Auch schon überlegt gebrauchte, oder alte Lagerbestände zu nutzen.....eventuell ein Wechselrichter mit kleinem Akku oder oder oder.


    Rot markiert wär der maximale Bereich den ich nutzen wollte, optisch würd ich wohl keine Module unter das mittlere Fenster setzen wenn es nicht sein muss.....aber mal abwarten.



    Bitte um Ideen, Ratschläge, Lösungen. :danke:

  • Hi,


    Zitat von Freeliner

    Wird vermutlich nicht so einfach diese beiden zusammen zu betreiben, oder?


    Du betreibst sie ja getrennt, sind eigenständige Anlagen.


    Bei dem Unterschied in der Ausrichtung wäre dann aber Zählerkaskade für Eigenverbrauchspriorisierung angesagt.


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • PVGIS sagt irgendwas um die 500 kWh pro kWp und Jahr.
    Da kannst du dir auch überlegen statt der Module gleich die Geldscheine direkt an die Wand zu kleben.
    Was sind denn "Probleme mit der Farbe" ?
    Gut, direkt schön ist das Braun nicht grad.
    Aber ob das mit davor angebrachten Modulen schöner wird?

  • Zitat von jodl

    PVGIS sagt irgendwas um die 500 kWh pro kWp und Jahr.
    Da kannst du dir auch überlegen statt der Module gleich die Geldscheine direkt an die Wand zu kleben.
    Was sind denn "Probleme mit der Farbe" ?
    Gut, direkt schön ist das Braun nicht grad.
    Aber ob das mit davor angebrachten Modulen schöner wird?



    was ist das denn für ein Kommentar?, mit Farbe ist sicher nicht der Farbton gemeint :wink:
    Stehfalz würde gute 4-5k kosten....., das ist Geldscheine an die Fassade "nageln",
    500 kWh /kWp mit eventuell Kaskade, ist besser als nichts, finde ich :?

    Mit sonnigem Gruß Spreesun-si

  • Zitat von jodl

    PVGIS sagt irgendwas um die 500 kWh pro kWp und Jahr.
    Da kannst du dir auch überlegen statt der Module gleich die Geldscheine direkt an die Wand zu kleben.
    Was sind denn "Probleme mit der Farbe" ?
    Gut, direkt schön ist das Braun nicht grad.
    Aber ob das mit davor angebrachten Modulen schöner wird?


    Wenn die Anlage für 1000€/kWp zu haben ist - nicht.
    Optisch ist das "verschachtelte" anbringen, aber kein Hit.


    Beta

  • @ Jodl
    ...nix anderes erwartet :roll: ...mit dir gewinnt man jede Wette :wink:
    Farbe ist natürlich Geschmackssache, aber komisch, dass nach 5 Jahren immer noch regelmäßig Leute klingeln und die Farbe/Farbton wissen wollen 8) ...lass es einfach gut sein, ok :?::!:


    @ all


    Danke für die Teilnahme


    An manchen stellen blättert die Farbe etwas, evtl. wegen doppeltem Anstrich, keine Ahnung, soll hier aber nicht das Thema sein.



    Evtl. die Module minimal (vielleicht 70-80°) "aufständern. Die Maße sind nur grob gemessen, und auf der "Zeichnung" mehr gekritzel, aber die evtl. Anordnung so wie auf dem Bild sollte normal grob passen. Mit Modul 1,65x0,99


    "Zählerkaskade für Eigenverbrauchspriorisierung" - ist das ein großer technischer Aufwand bzw. kosten :?:
    Wird das ein großer Aufwand bei der Abrechnung und Steuer :?:


    Im Zählerschrank (groß mit viel Platz) ist ein PV-Zähler (Gesamterzeugung) und ein Zweirichtungszähler (Bezug/Einspeisung)
    und Platz für zwei weitere Zähler.

  • Zitat von spreesun-si

    was ist das denn für ein Kommentar?, mit Farbe ist sicher nicht der Farbton gemeint :wink:


    nun, das ist ein ganz normaler Beitrag wie viele andere hier auch.
    Was mit "Probleme mit der Farbe" gemeint ist, weiß ich nicht, deshalb habe ich ja nachgefragt.
    Im Gegensatz zu dir weiß ich ja nicht einmal, daß damit sicher nicht der Frarbton gemeint ist. Woher weißt du das denn?


    Zitat von spreesun-si

    Stehfalz würde gute 4-5k kosten....., das ist Geldscheine an die Fassade "nageln",


    nun, niemand zwingt jemanden, "Stehfalz an die Fassade zu nageln". Insofern sagt ein Vergleich mit den Kosten dafür nichts aus. Er könnte ja auch einen Vergleich anstellengegen gegen eine Verkleidung der Fassade mit Goldplatten.
    Abgesehen davon daß die Montage von PV Modulen nichts an "technischen" Problemen die mit einer Fassade bestehen, ändert. Höchstens an optischen Problemen. Deshalb ja meine Nachfrage.


    Zitat von spreesun-si

    500 kWh /kWp mit eventuell Kaskade, ist besser als nichts, finde ich :?


    ja klar ist das "besser als nichts", es kostet aber auch "mehr als nichts"

  • ohne es weiter debattieren zu wollen,
    es geh eher um eine sinnvolle Fassadensanierung, als um Kosten, Rentabilität, oder persönlichen Geschmack (braune Farbe),
    da ist ein Verkleidung mit PV nur Eine;
    nichts machen, wird keine Variante sein, um dauerhaft die Fassade zu schützen :wink:

    Mit sonnigem Gruß Spreesun-si