Knoff-Hoff und Kopierschutz

  • Entwickler haben manchmal das Bedürfnis, ihr „Werk“ zu schützen. Ich löste das auch schon, indem ich eine Baugruppe einfach vergoss (Foto). Dieses Schaltmodul wurde hundertfach in Kaffeeautomaten verbaut, mit dem Nebeneffekt,
    dass es auch noch wasserdicht war.
    In Madrid besuchte ich mal einen Elektronikingenieur wegen einem USV-Problem. Auf seinem Labortisch lag ein zerlegter ASP-Einspeisewechselrichter und ein Stapel Notizen. Ich hatte eine Vermutung was da vorging, hielt mich aber bedeckt. Doch ich kannte den Entwickler bei ASP und erkundigte mich:
    „Kein Problem, auf dem Motherboard sitzen ASIC’s, die sind nicht zu kopieren.“
    An der Intersolar 2014 beobachtete ich einen Chinesen, wie er die Anschlussektion eines Studer’s etwa ein dutzendmal ablichtete. Verständnislos grübelte ich: Was kann an den Anschlüssen eines Wechselrichters so schwierig sein?
    Doch als ich meinen Infini installierte merkte ich, dass die Asiaten offenbar mit der Anschlussbelegung mühe haben.
    Meine letzte Schaltung gibt es erst auf Lochrasterplatte und Fresszettel. Ich hatte darüber einige Zeit gebrütet,
    aber erst ein Hochschulprofessor gab mir den hilfreichen Tipp mit dem modernen einpoligen Drehfeldprüfer.

    Zitat von Murray


    Wahrscheinlich weil sie annähernd nicht so funktioniert wie publiziert.
    Wieviele Auswertungen gibt es da pro Halbwelle :?:


    Doch sie funktioniert so perfekt, dass ich sie vielleicht kommerzialisiere.
    einstein0

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Der Thread passt heute zum Tage.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Zitat von donnermeister1

    Toll! Um was genau geht es hier? :D


    Prinzipiell um die Detektion von Richtung und Stromstärke im Hochstrombereich mit Stromwandlern (ab 100 A) und der Weiterverarbeitung des Exportüberschusses in einer SPS: :idea:
    http://www.photovoltaikforum.c…exenwerk-t103817-s10.html
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hallo
    Ich verstehe das mache Hersteller alles versuchen den Kunden nicht hinter den Karten schauen zu lassen.
    Aber auch der Kunde hat ein Interesse daran seine gekaufte Anlage zu verstehen das er sie warten und gegeben falls
    ändern kann, besonders wenn die nötigen Fachleute in der Firma vorhanden sind.
    Das ist besonders so wenn man eine Fertige Maschine kauft in der eine SPS eingebaut.
    Dann gibt es Firmen die liefern zum Programm keinerlei Informationen.
    Wir in der Firma kaufen nur noch Fertige Maschinen wenn wir die kompletten Unterlagen bekommen.
    So das man sie auch noch warten und reparieren kann selbst wenn es den Hersteller nicht mehr gibt.


    Hallo einstein0
    An deinem sogenannten einpoligen Drehfeld Anzeiger interessiert mich mal die Anschlussbelegung.
    Also wirklich nur eine Klemme mit L1 ?
    Gruß NetFritz

  • Zitat von NetFritz

    Hallo einstein0
    An deinem sogenannten einpoligen Drehfeld Anzeiger interessiert mich mal die Anschlussbelegung.
    Also wirklich nur eine Klemme mit L1 ?
    Gruß NetFritz


    Ja, ein Programm zu dokumentieren ist tatsächlich ziemlich aufwändig. Ich beschränke mich da jeweils auf den Ausdruck
    der Funktionsblöcke in der SPS.
    Naja, Drehstromtechnik ist weitaus interessanter, als allgemein angenommen. Wenn man die Grundlagen einmal verstanden hat, lässt die Phantasie viele Lösungen zu: https://www.youtube.com/watch?…0001-6J0dnOLGrH3wM4oCi6uA
    KEIN APRILSCHERZ :!: :wink:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hallo
    Die Firma Benning kenne ich schon lange, habe auch schon mit einigen Spannungsprüfer mit Drehfeldanzeige gearbeitet.

    Zitat

    Ja, ein Programm zu dokumentieren ist tatsächlich ziemlich aufwändig.


    Na ja kommt drauf an.
    Um unter CODESYS zu dokumentieren reichen ein paar Mausklicks dann kann entweder über Datei oder Drucker alles kommentiert werden.
    Viel aufwendiger ist aber der dazu gehörige Prozess.
    In deinen Post von 11:45 schreibst das es um die

    Zitat

    Detektion von Richtung und Stromstärke im Hochstrombereich mit Stromwandlern (ab 100 A)


    geht.
    Das ist aber was ganz anderes als die Drehfelderkennung.
    Gruß NetFritz

  • Zitat von NetFritz

    Hallo
    In deinen Post von 11:45 schreibst das es um die


    geht.
    Das ist aber was ganz anderes als die Drehfelderkennung.
    Gruß NetFritz


    Nicht wirklich. Beim Einsatz im Drehstromnetz muss jeder der drei Stromwandler spannungssynchron "ausgelesen"
    und weiterverarbeitet werden. Auch die Detektion der Stromrichtung kann nur über die richtige Phasenlage erfolgen.
    Doch über den "Umweg" Drehfeldtester habe ich einen Weg gefunden, um alle drei Synchronisationssignale
    aus einer Halbwelle von L1 zu erzeugen...


    Zitat von Murray

    Was ist eigentlich Festwasser :?:
    In einer Kaffeeautomaten wird es ja kaum gefroren sein


    Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss für den Gastrobereich gibt es schon lange.
    Doch mein Bruder hatte auch Kolbenmaschinen für den HH-Bereich auf Kundenwunsch mit Festwasseranschlüssen ausgerüstet (und teilweise grössere Bohnenbehälter angefertigt). Für ihn hatte ich dieses Modul entwickelt, zur Steuerung des Magnetventils. Das Modul auf dem Foto hatte einen Zusatzeingang für Maschinen mit 2 Pumpen...
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

    Einmal editiert, zuletzt von einstein0 ()