70 | 4,56 kWp || 1.400€ | AEG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. März 2006
    PLZ - Ort 70
    Land Deutschland
    Dachneigung 28 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 4.58 m
    Breite: 7.25 m
    Fläche: 28 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Süd-Ost Dachseite -20. Mehr Details unter http://www.photovoltaikforum.com/angebote-f41/70-5-76-kwp-12-300eur-lg-t111789-s10.html#p1368581
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 4. März 2006 24.3.2016 20.3.2016
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1400 € 1.38 € 1320 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1040 930 875
    Anlagengröße 4.56 kWp 6.84 kWp 9.12 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 16 24 32
    Hersteller AEG AEG AEG
    Bezeichnung AS-M602 AS-M602 AS-M602
    Nennleistung pro Modul 285 Wp 285 Wp 285 Wp
    Preis pro Modul 399 € 392 € 376 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung Symo 4.5-3-M Symo 7.0-3-M Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

  • Wie kommst Du jetzt auf AEG Module :?::shock:
    Module und WR Größe würde ich in allen 3 Fällen überdenken.


    Wenn es noch das gleiche Dach ist ... wie sollen da 24 oder sogar 32 Module drauf passen?
    Bei Belegung von 2 Dachseiten ist der WR in Angebot 2 und 3 deutlich zu groß; Angebot 2 dürfte ein WR mit 5-6KVA ausreichend sein, in Angebot 3 dürfte der WR mit 7KVA bereits zu groß sein, wenn die Hälfte der Module auf einem Norddach liegt.


    In Angebot 1 würde der WR für 70-weich passen, wenn die 16 Module alle auf Süd liegen ... ich würde bei DN28 aber, wie in Deinem ersten Thema auch, nach wie vor zu einer Ergänzung auf Nord und 70-hart am SMA SB5000TL-21 raten wollen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Wie kommst Du jetzt auf AEG Module :?::shock:


    Der Anbieter bietet eben AEG Module an. Sind sie denn nicht gut? Was ist daran nicht gut?


    Zitat von seppelpeter

    Module und WR Größe würde ich in allen 3 Fällen überdenken.
    Wenn es noch das gleiche Dach ist ... wie sollen da 24 oder sogar 32 Module drauf passen?


    Da die Module etwas schmäler sind, passen sie so aufs Dach drauf (16 auf der Süd passen, sowie maximal 16 auf Nord). Alle 3 Angebote sind vom gleichen Anbieter mit jeweils unterschiedlicher Anzahl Module, einmal nur 16 auf Süd, einmal 16 Süd + 8 Nord und einmal 16 Süd + 16 Nord.


    Zitat von seppelpeter

    Bei Belegung von 2 Dachseiten ist der WR in Angebot 2 und 3 deutlich zu groß; Angebot 2 dürfte ein WR mit 5-6KVA ausreichend sein, in Angebot 3 dürfte der WR mit 7KVA bereits zu groß sein, wenn die Hälfte der Module auf einem Norddach liegt.
    In Angebot 1 würde der WR für 70-weich passen, wenn die 16 Module alle auf Süd liegen ... ich würde bei DN28 aber, wie in Deinem ersten Thema auch, nach wie vor zu einer Ergänzung auf Nord und 70-hart am SMA SB5000TL-21 raten wollen.


    Zum Wechselrichter kann ich gar nichts sagen, kann dann natürlich um ein Angebot mit SMA bitten. Was sind die Vorteile von SMA gegenüber Fronius? Was ist das Problem, wenn der WR zu groß ist?

  • Zitat von camilla


    Der Anbieter bietet eben AEG Module an. Sind sie denn nicht gut? Was ist daran nicht gut?


    AEG gibt es einfach nicht mehr.
    Nach Insolvenz Anfang der 80er, Kauf und Verschmelzung auf die Daimler AG bis 1996 ist der Name verschwunden.
    Vermutlich ist der Patentschutz nach nun weiteren 10 Jahren ausgelaufen, so dass sich jeder die Nadeln für eine kleine Mark anstecken kann. In anderen Bereichen (LED TV usw.) kommen die 3 Buchstaben auch wieder.
    Weiß der Geier, was dahinter steckt... aber sicher nix, was auch nur im Entferntesten mit AEG zu tun hat.


    Zitat

    Da die Module etwas schmäler sind, passen sie so aufs Dach drauf


    Unter anderem gerade deswegen würde ich die nicht nehmen.
    Was machst Du, wenn Du in 3 oder 7 Jahren mal Ersatz brauchst und die Module mit "Sondermaß" sind nicht mehr aufzutreiben?


    Zitat

    Zum Wechselrichter kann ich gar nichts sagen, kann dann natürlich um ein Angebot mit SMA bitten. Was sind die Vorteile von SMA gegenüber Fronius? Was ist das Problem, wenn der WR zu groß ist?


    Zu große WR kosten i.d.R. mehr Geld, als nötig.
    Die Spannungslagen sind ggfs. ungünstig.
    Vorteil des SMA SB5000TL-21 bei z.B. 16 Stück echten 60-Zellern mit Standard Maßen und 260Wp auf Süden (passen die auch drauf?) und 8 weiteren mit 260Wp auf Nord wäre, dass der 1-phasige WR damit prima zurecht käme und perfekt für 70-hart passen würde.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • AEG ist halt einfach ein Label, man kann nicht sagen was verbastelt wird. Müssen aber jetzt nicht schlecht sein....


    Bei Angebot 3 dürfte auch der 7er Symo problemlos passen.

    "Meine Mama hat gesagt, dumm ist der der Dummes tut" F.G.

  • Danke!
    Ich habe beim Anbieter nach anderen Modulen gefragt - er kann auch andere verbauen: Yingli, Heckert, Axitec, Winaico, Sunpower und viele andere mehr. Welche empfiehlt Ihr in der Preisklasse des bestehenden Angebots?

  • Infos zu AEG Modulen gibt es unter:


    http://www.aeg-industrialsolar.de/


    Ist wohl von Elektrolux übernommen worden.
    Wenn du wissen willst wo die Module produziert werden, musst du dort mal anfragen.
    Scheint mir auf jeden Fall nicht in Deutschland zu sein, es sei denn die Fabrik bestünde aus allen indischen Greencard besitzern in Deutschland.


    Zu deinen Modulfragen:


    Zum angegebenen Preis müsste es mit jedem angegeben Hersteller (außer sunpower) möglich sein zu bauen ( wenn nix außergewöhnliches ist bei dir )


    Im Prinzip musst du dich entscheiden:
    Soll es ein Modul aus Deutschland sein?


    Keiner der angegebenen Hersteller ist bekannt dafür Module zu liefern, die nach 2 Jahren Schrott sind.


    MfG


    gelig

  • Da ich Winaico auf dem Dach habe und mir nichts negatives dazu einfällt empfehle ich die. Habe 300Wp Module, es gab/gibt aber wohl eine Aktion 310Wp zum Preis 300Wp. edit: Wobei die anderen Hersteller auch gut sind.


    Meine Meinung ist immer noch (wie im alten Thread), Süd und Nord vollzumachen (32x310Wp) wenn der Preis stimmt (unter 1300€/Wp) und ihr das Geld habt. Wenn die pvgis Prognose stimmt, habt ihr die Mehrkosten in unter 10 Jahren drin und danach macht ihr mehr Gewinn.

    "Meine Mama hat gesagt, dumm ist der der Dummes tut" F.G.