57223 | 4kWp || 1618€ | IBC || 1632€ | Bauer

  • okay, danke für die Einschätzung.
    Ich denke ich muss da nochmal ne Nacht drüber schlafen und nachdenken

    15x Solarworld SW 275 W mono black Module an SB4000
    SBS 2.5 mit BYD HV 6.4
    SHM 2.0

  • Nur mal 2 Wege für mehr Leistung weiter gesponnen.


    1. Schneefang weg und 7-7-5 in hochkant bauen, auch dabei könnte man einen Gang für den lieben Schornsteinfeger lassen bzw. dort Trittstufen setzen, sofern die nicht zu hoch aufbauen (Schatten :!: ).
    Mit 19*270Wp (Solarworld Modul) in einem String ist die Spannung optimal und automatisch auch 70-hart erfüllt.
    19*270=5,13KWp und 5130*0,7=3591VA ... passt perfekt an den Sunplug3.6 bzw. StecaGrid3600 ... der Angebotspreis pro KWp muss damit günstiger werden, da praktisch nur Module und UK dazu kommen und zudem evtl. auch einlagig anstatt Kreuzverbund gebaut werden kann.


    2. Der Schneefang bleibt, unten bleibt es also bei den 15 Modulen.
    Über der Therme und rechts auf dem Hauptdach weitere 8 oder 9 Module legen und mit 23*270 bzw. 24*260Wp 6,2KWp bauen, die dann 70-hart gut am SMA SB5000TL-21 aufgehoben wären.


    Vorschlag Nummer 1 wird der günstigere Weg sein, da der Sunplug/Steca WR mit rund 900,- (brutto) einfach sehr günstig ist und einlagige Montage etwas günstiger wäre.
    Der SMA SB5000TL-21 kostet um 1300,- (brutto) die sich zwar auf etwas mehr Leistung verteilen würden, aber dennoch wird das mit dem SMA WR bezogen auf das KWp etwas teurer werden.
    Die SAT müsste evtl. versetzt werden, dafür bleibt der Schneefang erhalten.


    Nur so als Idee...

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • 70% Weich lässt sich - zumindest bei den original Steca- Wechselrichtern mit aktueller Firmware, die eine MODBUS- RTU- Schnittstelle haben (RJ10- Stecker ganz links auf Displayplatine) über einen MODBUS- Zähler (z.B. SDM630 für ca. 100€) inzwischen auch umsetzen. Das ist in der Anleitung beschrieben. Vor ein paar Tagen habe ich das mal gesehen und gepostet.


    Ob es sinnvoll ist, oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Aber schön ist, dass ich dann im Webinterface auch die Leistung ins und vom Netz anzeigen könnte, wenn ich denn einen Zähler an dem Grid2000 angeschlossen hätte. ;-) Ich habe die Firmware HMI_APP_2.8.0 aufgespielt


    Gruß Stefan

  • Hallo solar_stefan,


    das bedeutet ich müsste nicht einmal den eManager oder so haben? Den Modbus Anschluss hat der Sunplug eco 3.6 ja zumindest laut Beschreibung als RJ-11.

    15x Solarworld SW 275 W mono black Module an SB4000
    SBS 2.5 mit BYD HV 6.4
    SHM 2.0

  • @ yodaeichen:


    Wenn das bei der OEM- Variante für Solarworld auch so ist, dann reicht es, den Modbus- Zähler, der in Reihe zum EVU- Zähler eingebaut ist, mit dem Wechselrichter zu verbinden. Sonst wird - außer dem Kabel dazwischen ;-) - nichts mehr benötigt. Der Wechselrichter sollte natürlich Verbindung mit dem Netzwerk (LAN oder WLAN über Umsetzer) verbunden sein.


    Da solltest Du Dich mit der Anleitung absichern, ob der Menüpunkt zur Auswahl der Zähler bei Solarworld- Wechselrichtern auch vorhanden ist.


    Gruß Stefan

    20x 300WP IBC Monosol an StecaGrid 6003
    5x 235Wp an StecaGrid 3611_2

  • Hallo habe gerade mit Solarworld telefoniert, also das mit dem Modbus Zähler funktioniert wohl um 70% weich zu realisieren.
    Aber Sie konnten mir nicht sagen ob ich auch Daten abfragen kann über Modbus. Kann mir einer was dazu sagen?


    Oder weis einer von euch zufällig über die RS485 Schnittstellen bescheid? Zwecks Daten abfragen?

    15x Solarworld SW 275 W mono black Module an SB4000
    SBS 2.5 mit BYD HV 6.4
    SHM 2.0

  • Hallo yodaeichen,


    was für Daten möchtest du von woher abfragen und wo darstellen?
    Der Wechselrichter kommuniziert über MODBUS mit dem Zähler und fragt von diesem die aktuelle Leistung ab, damit er gegebenenfalls darauf regeln kann. Du kannst vom Wechselrichter die Leistung, die ins Netz geht, oder vom Netz kommt zumindest im Webinterface des Wechselrichters anzeigen lassen. Zumindest taucht der Wert "GridPower" bei "LiveChart" im Webinterface auf. Wie weit die Umsetzung wirklich geht, weiß ich leider nicht, da ich keinen Zähler angeschlossen habe.
    Da sich in den letzten Versionen sehr viel im Webinterface getan hat, hoffe ich hier auf mehr.


    Gruß Stefan

    20x 300WP IBC Monosol an StecaGrid 6003
    5x 235Wp an StecaGrid 3611_2