Modulspannung geht auf 2,2 Volt runter

  • Hallo Solar-Partner,


    ich habe seit 2,5 Jahren zwei 100Watt Module auf meinem Gartenhäuschen.
    Heute habe ich ein drittes Modul installiert und habe festgestellt, das eins von den beiden älteren Modulen keine Spannung anzeigt. Festgestellt deshalb, weil ich für alle drei Module je ein Voltmeter installiert habe.


    Die Leerlaufspannung von 21,85V kann ich messen. Sobald ich das Modul an die Anlage anschließe, bricht die Spannung auf 2,2V zusammen.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Modul von Anfang an nicht funktioniert hat.


    Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte?
    ,

  • Hast du einen Laderegler der die Module kurzschliesst wenn der Akku voll ist


    Kurzschlussstrom der einzelnen Module gemessen ?



    Wie schaut die Dose aus (Dioden)?

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Du hast das Modul verkehrt herum angeschlossen


    Was hast du überhaupt für Akkuspannung und welche Werte haben die Module und WIE hast du die verschaltet :?:

  • Habe einen PWM-Ladecontroller.


    Moduldaten:
    Nennleistung: 100 Watt
    Nennspannung: 18,22V
    Nennstrom: 5,21A
    Kurzschußstrom: 5,71A


    Die Module haben je 2 Dioden in der Anschlussdose


    Akkuspannung = 13,3V

  • ja wie geschrieben dann hast du das eine verpolt zu den anderen angeschlossen.


    Warum du da je Modul ein Voltmeter hast verstehe ich allerdings nicht. Denn Parallel haben doch alle drei die gleiche Spannung

  • Im Fünferpack bekommt man die Voltmeter billiger....
    Amperemeter wären toll.......


    :mrgreen:

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Ich habe in jedem Modulstrang je ein Volt- und Ampermeter. Die Voltmeter habe ich durch je eine Diode von den anderen Strängen getrennt. Dadurch sehe ich welche Spannung von den einzelnen Modulen noch vor dem Ladecontroller ankommt.
    Durch das Voltmeter habe ich erst gesehen, das ein Modul nicht funktioniert.
    Mir gehen durch die Voltmeter zwar ca. 3 mal o,7V verloren, so habe ich aber die Kontrolle, was von den Modulen ankommt

  • wenn die Module mit Dioden entkoppelt sind, dann verstehe ich nicht, wie dann die Modulspannung beim anschließen zusammenbrechen kann.
    Wenn die Leerlaufspannung der Module passt, dann hast du noch einen anderen Fehler in der Verkabelung.
    Ein Schaltplan wäre nicht schlecht.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von Murray

    Du hast das Modul verkehrt herum angeschlossen


    Was hast du überhaupt für Akkuspannung und welche Werte haben die Module und WIE hast du die verschaltet :?:


    Das habe ich auch sofort gedacht... aber der TS äußert sich nicht dazu. :mrgreen:
    Entsteht Wärme auf den Moduloberflächen.??

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp