Laderegler für Dünnschicht

  • Hallo zusammen,
    Ich bin seit längerem auf der Suche nach Ledereglern für Dünnschichtmodule.
    Ich speziell habe die Q.Smart UF80 von Q.Cells (mit OCV=72V und UMPP=55V)
    12 davon werden bald auf mein Dach wandern und dafür habe ich auch einen sinnvollen china-mpp-regler gefunden:


    http://www.epsolarpv.de/produk…cer-mppt-4215-bn-40a.html


    Allerdings würde ich gerne eines der Module auch für eine kleinere Anwendung verwendun und suche einen Regler für nur ein Modul. Der soll natürlich günstiger sein.


    Kann da jemand was dazu betragen, oder gibt es einfach keine Regler mit hohen Eingangsspannungen im kleinen Leistungsbereich?


    Besten Dank und sonnige Grüße
    SenorSolar

    Regler:MMP-Solar PIP2424MSXE
    Akku:gebrauchte AGM: 24V/300Ah
    Modul:Dünnschicht 0.96kWp, 15°Süd
    Logging:Raspberry 2 mit solpiplog von nuno @ https://emoncms.org/FloW
    Thermie:2m² Röhrenkollektor mit 200L Speicher

  • Hast du die Module schon wenn nicht lass die Finger davon, fürs Inseln bauen sind die nix. Hast du dir das auch mal "durchgerechnet" was dich die Montage von 12 Module inkl Material mit einer Gesamtleistung von nur 960Wp inkl kompletter Parallelabsicherug jedes einzelnene Moduls und Verkabelug kostet ?.. das wird ein sehr teurer Spaß.. besser wärst du dran gewesen, bzw du vermutlich noch immer wenn du 4 250er nimmst.. vorallem hast dir dann die Dachfläche nicht verbaut.


    Wegen einem 80w Dünnschichtmodul eine MPPT regler zu kaufe auch nicht wirklich sinnvoll.. schau das du das los wirst.. ernst gemeinter Ratschlag

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hey Pezibaer,
    Vielen Dank für Deine Antwort. Du hast vollkommen recht, jetzt im Nachhinein denke ich mir auch, mit Silizium wäre ich besser gefahren. Nunja, ich habe die Module aber so wahnsinnig billig bekommen (20€ das Modul) und da dachte ich mir:
    "So schwer wirds schon nicht werden sich damit selbst zu versorgen"
    und eigentlich glaube ich das auch immer noch nicht. Du hast schon recht man braucht mehr davon. Ich habe genug Dachfläche, diesen Parameter kann man vernachlässigen. Die Halterungen bastel ich in der Werkstatt selber, und die Laminatklemmen konnte ich auch gebraucht für 60€ für 100 Stück erstehen.


    Meine Inselsystem stelle ich mir also aus 12 dieser Module die in den unten genannten Regler gehen vor. Dafür schalte ich jeweils 2 in Reihe. Müssen die Panele vor dem Regler nochmal abbgesichert werden?


    Weiter 9 module werde ich zu 3x3 Strings verschalten und dann direkt (also DC) in einen Standard-Wasserboiler, der bisher am normalen 230V AC Netz war. Sieht diesbezüglich jemand ein Problem. Das Schütz regelt ja bei solchen Boilern nur ganze selten, deswegen dachte ich mir, dass es bei diesem Elektroteil egal ist ob AC oder DC.


    Vielen Danks für weitere Hinweise und Kommentare,
    SenorSolar


    PS: Ist mein erstes Projekt, deswegen vllt einige Anfängerdenkfehler dabei.

    Regler:MMP-Solar PIP2424MSXE
    Akku:gebrauchte AGM: 24V/300Ah
    Modul:Dünnschicht 0.96kWp, 15°Süd
    Logging:Raspberry 2 mit solpiplog von nuno @ https://emoncms.org/FloW
    Thermie:2m² Röhrenkollektor mit 200L Speicher

  • Zitat von SenorSolar

    Nunja, ich habe die Module aber so wahnsinnig billig bekommen (20€ das Modul) und da dachte ich mir:


    Tjo wahsinnig billig für DS ist das nicht Wirklich .. Wahnsinnig billig ist eher das wenn man sich so umschaut und die Leute die Module gratis herschenken zu selbstabholug weil sie sie loswerden wollen weil wieder mal wo eine Anlage abgebaut wurde :)



    Zitat von SenorSolar


    Dafür schalte ich jeweils 2 in Reihe. Müssen die Panele vor dem Regler nochmal abbgesichert werden?


    Wenn du das machst ist der Regler ach dem ersten Winter kaputt weil die LEERlaufspannung * 1,13 für kalte Module ist dann 163V .. da werden sich die Fet's und Elkos mit bestem Dank mit Rauchzeichen verabschieden ;).. du musst hier bei dem gewählten Regler "alle" 12Stück seperat parllel schließen und jeden einzelnen Strang/Module dieser 12 mit einer Rückstromsicherug absichern + ich würde zusätzlich weil es Dünnschicht mit erhöhter Spannung ist auch eine Diode pro Strang verbauen bei der Anzahl an Parallelen Module, obwohl ich das normal nicht empfehle... liegt aber an deiner Konstellation

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von SenorSolar


    Kann da jemand was dazu betragen, oder gibt es einfach keine Regler mit hohen Eingangsspannungen im kleinen Leistungsbereich?


    Wie gesagt vernünftig ist das mit Dünnschicht nicht, aber wenn du sie schon da hast.
    Du könntest versuchen 2 ... Module in Reihe zu schalten und damit ein normales 230V (Weitbereichs) Schaltnetzteil zu betreiben.
    Ist halt eine Notlösung, weis ja nicht genau was du da machen willst.
    Kann klappen, muß nicht.
    Und wie lange das hält ... :?:
    was anderes sinnvolles fällt mir zu den Modulen nicht ein

  • Zitat von SenorSolar

    Nunja, ich habe die Module aber so wahnsinnig billig bekommen (20€ das Modul) und da dachte ich mir:


    Mir war nicht bewusst, dass die auch so billig hergehen können. Sie sind komplett neu, muss man dazu sagen. Habe schon längere Zeit gesucht und mich dann darauf eingelassen, weil ich den Wpeak nirgens so billig gefunden habe.
    Wie gesagt, ich dachte die Hürden der dahintergeschalteten Elektronik sind schon zu überwinden. Ich lese auch immer, dass Dünnschicht nicht für Inseln gemacht ist, aber hat das nur mit Spannungunterschied Modul<->Batterie und den damit verbundenen Schwierigkeiten der Laderegler zu tun? Nur um die Argumentation dahinter auch mal zu verstehen?


    Zitat von SenorSolar


    Dafür schalte ich jeweils 2 in Reihe. Müssen die Panele vor dem Regler nochmal abbgesichert werden?


    Ich muss auch noch dazu sagen, dass ich in Südspanien bin: Hier wird es nie unter +5° damit sollte ich dann noch in einem akzeptablen Bereich sein. Die Rückstrombelastbarkeit wird mit 6.5A angegeben und wenn ich immer nur 2 in einem String habe, darf doch da nix passieren,oder? Habe das noch nicht ganz klar, was da zu beachten ist.



    Murray
    Vielen Dank auch Dir für Dein Kommentar. Vllt entkräftet die Tatsache, dass mein Standort Südspanien einwenig das Argument, dass Dünnschicht für Insel nicht sinnvoll ist. Viel bessere Lichtverhältnisse, auch hier wenig diffus, da kaum Wolken und die hohe DNI und damit verbundenen Temperaturen würden den Wirkungsgrad von Si auch stärker belasten als bei CIGS.
    Naja ich hab die Module nunmal und wollte neben der Anlage auf dem Dach noch einen schicken Tisch basteln, mit einem der Module als Platte. Weil auch das Verschattungsverhalten der Module dafür geeignet wäre ein paar Gegenstände auf dem Tisch zu haben ohne gleich die komplette Leistung zu zerstören. Die Idee war einfach, das als stylisches Objekt zu haben und ein paar USB-ports drann zu haben, Aber nachdem das mit dem Wechselrichter so schwierig ist, weiß ich nicht ob ich das machen soll.

    Regler:MMP-Solar PIP2424MSXE
    Akku:gebrauchte AGM: 24V/300Ah
    Modul:Dünnschicht 0.96kWp, 15°Süd
    Logging:Raspberry 2 mit solpiplog von nuno @ https://emoncms.org/FloW
    Thermie:2m² Röhrenkollektor mit 200L Speicher

  • Wenn das nur USB werden soll kannst du wohl das Modul einfach nur auf einen Akku klemmen und da dran einen KFZ 12V - USB-5V-Wandler. Mußt nur schauen dass nicht zu viel kommt und den Akku überläd.
    Das wäre die ganz billige Variante.


    Hast du dennn überhaupt schon einen Wechselrichter für deine "große" Anlage?
    Wenn nicht warum kaufst du dir denn keinen PIP wie wir hier betreiben? Glaube die sind in Spanien auch verbreitet unter anderem Namen.
    Da hast alles zusammen

  • Zitat von Murray

    Wenn das nur USB werden soll kannst du wohl das Modul einfach nur auf einen Akku klemmen und da dran einen KFZ 12V - USB-5V-Wandler. Mußt nur schauen dass nicht zu viel kommt und den Akku überläd.
    Das wäre die ganz billige Variante.


    Okay ist eigentlich auch wahr, bei so einer Anwendung braucht man gar keinen Regler wenn man nicht auf die volle Leistung des Moduls und die Lebensdauer der Batterie angewiesen ist. Aber wie schnell nimmt die Batterie das einem übel, wenn man das Panel da direkt drann klemmt? Ich suche mir mal nen älteren Klein-akku und versuche das. Vielen Dank für den Hinweis.


    Zitat von Murray


    Hast du dennn überhaupt schon einen Wechselrichter für deine "große" Anlage?
    Wenn nicht warum kaufst du dir denn keinen PIP wie wir hier betreiben? Glaube die sind in Spanien auch verbreitet unter anderem Namen.
    Da hast alles zusammen


    Guter Hinweis, auch Danke für den passenden Link dazu
    relativ
    Darauf bin ich auch noch nicht gekommen. Ich stehe noch recht am Anfang und da war meine Recherche doch nicht umfassend genug. Aber man lernt eben immer dazu. Das macht natürlich mehr Sinn, das in einem Gerät zu haben, vor allem sieht das auch den Spezifikationen eher danach aus, als wäre das besser für Dünnschicht geeignet. Ich suche mir mal ein geeignetes Gerät in dem Bereich und poste das...


    Vielen Dank, super Team *thumbs up*

    Regler:MMP-Solar PIP2424MSXE
    Akku:gebrauchte AGM: 24V/300Ah
    Modul:Dünnschicht 0.96kWp, 15°Süd
    Logging:Raspberry 2 mit solpiplog von nuno @ https://emoncms.org/FloW
    Thermie:2m² Röhrenkollektor mit 200L Speicher