126XX | 6kWp || 1570€ | IBC (Label) || 1466€ | Viessmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2006
    PLZ - Ort 126XX - Berlin
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 17.4 m
    Breite: 7.6 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 21. März 2016 21. März 2016 21. März 2016 23. Mai 2016
    Datum des Angebots 1. März 2006 1. März 2006 1. März 2006 1. April 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1570 € 1466 € 1470 € 1299 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 904 940 940 1000
    Anlagengröße 6.76 kWp 6.89 kWp 6.89 kWp 8.7 kWp
    Infotext Anbieter 1, incl. Sunny Home Manager, Anbieter 2, incl. Sunny Home Manager-Set (2 Funksteckdosen); Anbieter 2, incl. Leistungsoptimierer P 300 und Ertragszähler; Anbieter hat im Angebot einen Zahlendreher bei der Ausrichtung des Daches. Daher Ertragsprognose von mir abgerundet.\r\n\r\nWeiche/dynamisch 70% Regelung;
    Module
    Modul 1
    Anzahl 26 27 27 29
    Hersteller IBC (Label) Viessmann Viessmann WINAICO
    Bezeichnung IBC PolySol 260 GX VITOVOLT 200 - P255 BA VITOVOLT 200 - P255 BA WSP-300M6 PERC
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 255 Wp 255 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SMA SMA SolarEdge Fronius
    Bezeichnung SMA STP 7000TL-20 SMA STP 7000 TL-20 SolarEdge SE 7k Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 13 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 13 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,
    wir bauen ein EFH in Berlin. Geplant ist eine PV-Anlage. Wir haben mehrere Angebote (Komplett) eingeholt. Hier erst einmal die 3, die uns im Moment am Interessantesten erscheinen. 2 Angebote mit SMA WR und eines mit SolarEdge.


    Rahmenbedingungen:
    Das Haus (Bungalow) wird einem KFW40-55 Haus entsprechen. Massiv gebaut, gut gedämmt. Südausrichtung, 9°. Walmdach, 30° Dachneigung.
    Wohnfläche: 150m²;
    Heizung und WW: Luftwärmepumpe, modulierend (Inverter), SG ready;
    Nutzer: 2 Bewohner; Rentner. Energie wird zum großen Teil tagsüber verbraucht. Gekocht wird mit E-Herd.
    Anmerkung: Zukünftige Anschaffung eines Elektroautos ist angedacht. Macht bei aktuellem Nutzerverhalten (und in Berlin) Sinn. Speicher scheidet bei aktuellen Preisen noch aus.


    Anmerkungen:
    Die Anlagenpreise im Berliner Raum scheinen etwas höher zu sein, als in anderen Regionen. Das ist uns bisher, in den Vergleichen hier, aufgefallen.
    Die x<7kwp wurden gewählt, um evtl. Zusatzkosten für zukünftige Smart-Zählermieten zu vermeiden.
    Bitte um Kommentare und Vorschläge zu den 3 Angeboten.


    Danke,
    V.

    Einmal editiert, zuletzt von Velas ()

  • Auch in Berlin wird normal gekocht, warum sollte es dann teurer sein ?
    d.h. dann Neubau, man kann dann bestimmt das vorhandene Gerüst mit benutzen
    da sollten locker noch irgendwo 1300 machbar sein auch in Berlin !


    das Smartmeetering kann man nicht vermeiden, nur nach hinten schieben um 1,2 oder x Jahre


    Bei den Wechselrichter ist ein String mit 13 Modulen halt nicht das gelbe vom Ei,
    außer es gibt keinen Schatten, dann würde das schon noch gehen.


    Viesmann Module würde ich aussortieren, da man da nie weis welche Module
    es letztendlich sind, umgelabelte OEM Module halt.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 01/2022
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hallo michaell,
    danke für die Antwort. Wir holen weiter Angebote ein, aber es zeichnet sich ein Bild ab.


    Unabhängig von den Angebotspreisen erschließt sich mir inhaltlich noch Einiges nicht. Eifriges Lesen im Forum führt paradoxerweise zur Zunahme der Fragen. Typisches Anfängerschicksal schätze ich mal. :mrgreen:


    Mit 2x13 Modulen wird der zu erzielende Wirkungsgrad z.B.mit dem SMA Wechselrichter eher mies sein. Das der Generator - gerade wenn viel Sonneneinstrahlung herrscht - so auch etwas früher wegbricht, klingt nicht optimal. Daher neulich, in einem anderen Faden, meine (zugegeben schlecht gestellte) Frage ob in solch einer Konstellation das SolarEdge System Vorteile haben könnte?
    http://www.photovoltaikforum.c…und-derating-t111687.html
    Durch den Thread von CarstenZ http://www.photovoltaikforum.c…on-solaredge-t111310.html habe ich versucht etwas Klarheit zu bekommen. Ist mir bisher nicht so geglückt.

  • Bei denn Dach sollten doch 4 oder 6 Module mehr gehen,
    Dann sieht's besser aus mit den stringspannungen


    Oder einfach um 1 oder 2 Module weniger und diese in einen String.


    Das Geld für Solaredge wuerd ich mir sparen, wenn man es nicht unbedingt benötigt


    Gibt es einen Belegungsplan ?

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 01/2022
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hallo,
    bei euren Rahmenbedingungen würde ich zumindest 7KWp mit 28*250Wp legen, die dann schön an einen Fronius Symo mit 6KVA in 70-weich passen würden. Ist Fronius SG Ready? :?


    Alternativ kann man bei dem geplanten "Gerätepark" mit WP, E-Auto beim Rentner (tagsüber laden) auch an 10KWp denken, was auf dem Dach problemlos möglich wäre.


    Zitat

    Die x<7kwp wurden gewählt, um evtl. Zusatzkosten für zukünftige Smart-Zählermieten zu vermeiden.


    Mit WP im Haus, HH Strom und E-Auto am Lader werdet ihr recht sicher über die 6000KWh im Jahr kommen und damit ist euch SmartMetering sicher.


    Ich würde 10KWp mit 36*275Wp bauen; entweder am Fronius Symo mit 8,2 oder 10KVA oder am SMA STP9000 mit SunnyHomeManager dabei. Die SE Lösung ist eher Kappes, oder habt ihr viel Schatten auf dem Dach?
    Ich würde es vielleicht mal mit Solarworld Modulen versuchen....

    Bilder

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • seppelpeter


    "...Mit WP im Haus, HH Strom und E-Auto am Lader werdet ihr recht sicher über die 6000KWh im Jahr kommen und damit ist euch SmartMetering sicher...." Das guck ich mir noch mal an. Danke.


    "...Ich würde es vielleicht mal mit Solarworld Modulen versuchen...." Da nehmen Sie mir etwas vorweg. Hatte die Solarworld Module bereits auf dem Schirm, da ich die Kombinationsmöglichkeiten mit den "Vario"-Modulen interessant finde. Gerade auf einem evtl. engen Dach.

  • Jetzt fang bloß nicht mit 48-Zellern an.
    Andere träumen von so einem riesen Dach ... was soll da bitte "eng" sein :?:
    Das Bild waren doch 60-Zeller :!:

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Zitat von seppelpeter

    Jetzt fang bloß nicht mit 48-Zellern an.
    Andere träumen von so einem riesen Dach ... was soll da bitte "eng" sein :?:
    Das Bild waren doch 60-Zeller :!:


    Korrekt.

  • Moin,


    was ist denn nur los? IBC, Viessmann -alles OEM Module. Für mich wäre das ein No Go.
    Wie @micheall schon schreibt: Mit SE sollten locker unter 1300 € mit besseren Modulen gehen. Selbst mit 295 W Mono Modulen geht das. Bei SE ist die Anzahl der Module fast egal - eben bei der Anlagengröße mind 16.
    Warum willst Du SE einsetzen? Ohne Schatten und ohne 'Technikverliebtheit' macht das nicht wirklich Sinn - 'nice to have' allemal :D


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer