Verunreinigung einer Terasse durch PV-Module?

  • Hallo zusammen, war ewig nicht mehr hier im Forum, habe aber jetzt eine ganz spezielle Frage. Meine Anlage läuft von den Leistungsdaten her problemlos mit durchaus akzeptablem Ertrag. Sie ist auf einem Einfamilienhaus auf einem gemieteten Dach installiert. Nun ist die Terasse - offensichtlich - sehr verdreckt. Da, wo es heller ist, hat sie die Terasse mit einem Kärcher gereinigt. Die Dachflächenbesitzerin ( zu der ich ein gutes Verhältnis habe) hat die Vermutung, dass das von den Modulen kommen könne, da sie sich die Verschmutzung nicht anders erklären kann. Hat von euch schon mal jemand von so einem Phänomen gehört??


    Bin gespannt auf eure Beiträge


    LG


    james.blond65

  • Hallo,
    die gute Dachflächen-Besitzerin könnte durchaus Recht haben. Die glatten PV-Module haben ja nun die Angwewohnheit,
    dass Blätter oder Staub schnell abgespühlt werden und eben auf der Terrasse landen.
    Dass im Gegensatz zu einer Terrasse ein Dach, bzw. die Dachrinne, von diesem Schmutz nicht so einfach zu reinigen ist bleibt
    dann in der Überzeugungskraft des PV-Betreibers.
    Im Grunde noch harmlos gegenüber dem Einwand einer Anti-PV-Klägerin, dass die PV-Module das Sonnenlicht aufsaugen und alle Pflanzen in der Umgebung verdorren. Aber das kann es ja nur in den USA geben.
    Sonnige Grüße

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • und je öfter das mit dem Hochdruckreiniger abgestrahlt wird, umso schlimmer wird das, und umso schneller kommt das wieder

  • Zitat von Anion

    Hallo,
    die gute Dachflächen-Besitzerin könnte durchaus Recht haben. Die glatten PV-Module haben ja nun die Angwewohnheit,
    dass Blätter oder Staub schnell abgespühlt werden und eben auf der Terrasse landen.
    Dass im Gegensatz zu einer Terrasse ein Dach, bzw. die Dachrinne, von diesem Schmutz nicht so einfach zu reinigen ist bleibt
    dann in der Überzeugungskraft des PV-Betreibers.


    das ist natürlich wieder mal Quatsch.
    Schon mal was von einer Erfindung namens Dachrinne gehört?

  • Ist die komplette Terasse so verschmutzt oder nur ein kleiner Streifen der in etwa dem möglichen Ende der Flugbahn von Schmutz von den Modulen entspricht?
    Wenn die komplette Terasse verschmutzt ist, dann hat das definitiv nichts mit den Modulen zu tun.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Doch da besteht schon ein direkter Zusammenhang. Dank der CO2 Zertifikate von Solaranlagen können weiterhin Dreckschläudern betrieben werden, die eigentlich längst abgeschaltet gehören ;-). Bei uns hat es auch so spuren auf den Gehwegplatten, das war auch vorher schon so, als wir noch keine PV hatten.

  • Geht da die Autobahn direkt über die Terasse?
    Dann sind es VW-Partikel.

    Ich grüße alle die mich kennen und die anderen auch!

  • Also bei unteschickter Montage der Module ist es denkbar bzw. kommt es manchmal vor, dass Wasser über die Dachrinne schießt anstelle von den Modulen in ihr zu landen. Dabei würde tatsächlich mehr Dreck transportiert aufgrund der glatteren Oberfläche als an "normalen" Dächern. Nur wäre der Effekt auf der Terasse eher streifenförmig...


    Ciao


    Retrerni

  • Ist im Winter Schnee über die Module abgerutscht und als Streifen auf der Terasse gelandet?
    Wenn der Schnee schmilzt, könnten darin enthaltene Partikel liegen bleiben.