Konzept für 0% Einspeisung mit geregeltem Verbraucher gesuch

  • Vorbemerkung: Bitte keine Diskussion über die (Un-)Sinnhaftigkeit des angefragten Konzepts. Ich Interessiere mich hier nur für die evtl. Realisierbarkeit ;-).


    Bei Gedankenspielen rund um eine PV Anlage hat sich für mich die Frage ergeben ob es Wechselrichter gibt, die elektrische Verbraucher direkt oder indirekt (z.B. 0-10V) über einen regelbaren Ausgang ansteuern können. Dankbar bin ich natürlich auch für Hinweise zu externen Geräten bzw. Projekten, die eine entsprechende Regelung zusätzlich zu einem Wechselrichter ermöglichen.


    Die SMA Wechselrichter SB 1.5 und 2.5 können mit einem SMA Energy Meter die Erzeugung so reduzieren, dass keine Einspeisung ins öffentliche Stromnetz erfolgt (Zero Feed In / Zero Exort). Mit dem Sunny Home Manager lassen sich -meinem Verständnis nach- Verbraucher schalten. Optimal würden mir aber nicht nur schaltbare, sondern regelbare Verbraucher erscheinen. Mit einem regelbarem Verbraucher könnte immer der aktuelle Überschuss, der sonst eingespeist oder abgeregelt werden würde, verbraucht werden.


    Einzige mir bis jetzt bekannte Möglichkeit ist der Easyheater von Solar ElectriX. Eine 2 kW Heizstabregelung, die die Daten eines 2 Richtungszählers Easymeter Q3D auswertet. [Laut Webseite noch in Entwicklung]
    Nachteil bei dieser Variante ist, dass man bei SB 1.5/2.5 für alle Möglichkeiten zwei eigene Zweirichtungszähler benötigen würde (Energy Meter und Q3D), was sicherlich nicht sinnvoll ist ;-).


    1. Gibt es Wechselrichter mit einem regelbarem Ausgang (drekt oder indirekt über z.B. 0-10V)?
    2. Gibt es Wechselrichter deren Leistung sich von extern steuern lässt?
    3. Gibte es externe Schaltungen die den aktuellen Überschuss bilanzieren können und einen Verbraucher genau mit dem aktuellen Überschuss versorgen können?

    StromAmpel - Ist Strom jetzt billig oder teuer, grün oder grau?

  • Hallo mdmd


    ich würde als erstes die grundsätzliche Frage stellen, ob das rechtlich möglich ist.
    Angemeldete Zero Export Anlagen gibt es in Deutschland nicht, da er hierfür keinen normativen Rahmen gibt.
    Einige VNB lassen das wohl zu, die großen Netzbetreiber lehnen solche Anfragen aber grundsätzlich ab.


    Daher: erst mal mit dem Netzbetreiber sprechen, ob er so was überhaupt zulassen würde, dann nach technischen Lösungen suchen.


    Dann muss unterschieden werden,
    ob 0 oder garantierte 0
    saldierend oder phasengenau
    Tolleranzen gibt es bei 0 nicht
    Zeiten sind auch eher hinfällig, da kein Elektron in die falsche Richtung darf

  • Letsdoit verkauft die Teile und soweit ich mich daran erinnere sind da auch welche angezeigt beim vnb.
    Aber wo ist das Problem? Wenn die den Verbrauch ausregeln, wird ja nicht eingespeist und grundsätzlich normenkonform sind seine modifizierten WR doch auch...


    Mit freundlicher Unterstützung der Autokorrektur meines schnurlosen Telephons zur automatisch initiierten Verwirrung durch Wortverwurstung.

  • Zitat von Einspeisemanager

    ich würde als erstes die grundsätzliche Frage stellen, ob das rechtlich möglich ist.


    Um es einfacher zu machen. Gehe ich von einer angemeldeten PV Anlage mit Überschuss Einspeisung aus ;-).


    Zur 'Genauigkeit' des 0%-Einspeise-Modus von SB 1.5/2.5 und Energy Meter macht SMA in folgendem Dokument Angaben:
    Herstellererklärung - 0%-Einspeise-Modus (Zero Export) für PV-Anlagen

    StromAmpel - Ist Strom jetzt billig oder teuer, grün oder grau?

  • Zitat von kiwi10

    vom Prinzip her müsste das mit dem PowerDog gut umzusetzen sein.


    Danke für den PowerDog Hinweis!


    PowerDog scheint in Richtung 'eierlegende Wollmilchsau' zu gehen ;-). 0-10V Ausgang hat er schon mal und die bereitgestellten Funktionen zum Eigenverbrauch wirken sehr umfangreich. Spontan ist die PowerDog Funktionalität deutlich umfangreicher und wohl entsprechend teurer als ich mir vorgestellt hatte.


    Wenn ein SMA SB 1.5/2.5 mit Energy Meter zur 70% 'weich' Regelung zum Einsatz kommen sollte, wird dann für den PowerDog ein weiterer Zähler benötigt? Oder 'versteht' der PowerDog auch SMA Energy Meter?

    StromAmpel - Ist Strom jetzt billig oder teuer, grün oder grau?

  • Ist der SMA Energy Meter denn schon vorhanden? Ansonsten könntest Du Dir den nämlich sparen und dann "nur" einen normalen Zähler für den PowerDog verwenden...


    Ansonsten wenn Du übe rien abgesetztes Relais steuern willst, könntest Du auch den SolarLog in betracht ziehen...
    Kommt halt immer darauf an, was Du alles machen/haben willst....


    Stefan

  • Zitat von LumpiStefan

    Ist der SMA Energy Meter denn schon vorhanden? Ansonsten könntest Du Dir den nämlich sparen und dann "nur" einen normalen Zähler für den PowerDog verwenden...


    Noch ist gar nichts vorhanden. Und es ist auch noch nicht klar, ob überhaupt was kommt ;-). Ich versuche noch den Überblick über den 'Stand der Technik' zu bekommen...
    Kann der PowerDog auch 70% weich?


    Zitat von LumpiStefan

    Ansonsten wenn Du übe rien abgesetztes Relais steuern willst, könntest Du auch den SolarLog in betracht ziehen...


    Eine Schaltung per Relais sollte es nicht sein. Sondern eine stufenlose Regelung.

    StromAmpel - Ist Strom jetzt billig oder teuer, grün oder grau?