• Heute auf der Senec Homepage hatte ich diesen Satz gelesen "SENEC.Home Lithium-Speicher mit bis zu 90,5% Gesamtwirkungsgrad"


    und wollte mal nachfragen wer von euch schon die ersten Erfahrungswerte von den Speichern hat?


    :danke:

  • Es ist schon seltsam, es gibt ein Thema zu Senec da wird alles behandelt (auch der Wirkungsgrad war schon Thema, das findet nur niemand bei den 380 Seiten), macht aber mal jemand ein eigenes Thema, dann schreibt niemand.


    Würde mich auch interessieren was die Kunden zum Wirkungsgrad sagen, bei Blei scheint der ja doch wo bei Mitte 70 Prozent zu liegen.

    12,16 kWp (Suntech+SMA) seit 2012,

    29,64 kWp (Heckert+SMA) seit 2015 und

    5,7 kWp (Heckert+SMA) seit 2017.

    10 kWh Li-Speicher von SENEC seit November 2016 und noch mal

    5 kWh Speicher (wieder SENEC) seit Dezember 2019.

    Seit Februar 2020 fahre ich e-Golf (300er).

  • ..ob das für Laien so einfach zu berechnen ist, bezweifel ich mal. Deswegen wird seither auch keiner geantwortet haben. Es kommen ja jetzt gleich wieder die Endlosdiskussionen hoch :wink:


    Wenn ich die Auswertung der Akkus ansehe (also was rein und raus geht) komme ich laut Excel auf die Daten
    - Januar 69%
    - Februar 84%
    - März 87%
    Eine Fehlerquelle ist sicher die Abgrenzung, d.h. was ist jeweils am Anfang und Ende des Monats im Speicher...


    Wenn ich rein nach meinen Zählerständen gehe und am Ende des Monats sehe, was an Energie irgendwie fehlt komm ich auf 91%


    Die Wahrheit liegt wohl irgendwie dazwischen... :wink: ...aber ich denke, man kann da ganz zufrieden sein :D

    Meine Anlage - seit 03.10.2015
    9,99 kWp - 37 Module Trina smart TSM-270 - Wechselrichter Kostal Piko 8.5
    Dachneigung 35 Grad, Ausrichtung Ost/West
    Senec.Home 10.0 Li - seit 01.11.2015
    Econamic Grid - aktiv - seit 17.11.2016