SÜD oder OST/WEST Dach mit WP ist die Frage :-)

  • Hallo miteinander,


    ich würde gerne auf meinen Neubau ein PV installieren lassen.
    Da meine letzte Anlagenplanung (2006) schon etwas her ist, bräuchte ich ein bisschen Hilfe. E shat sich ja einiges getan in deb letzten Jahren.


    Hier mal die Fakten
    PLZ: 84XXX
    Toskana Zelt-Dach 100 % Südausrichtung verschattungsfrei 20 grad Dachneigung
    Grundwasser Wärmepumpe Novelan WIC 10HXE


    Jede Dachfläche hat 10,8 x 6 Meter .



    Gargendach OST 5 meter (6 meter Hauptdachüberstand) x 9 meter


    Ich hab schon einiges gelesen über OST/West Dächer aber es scheint auf einiges anzukommen ( wenn es überhaupt Sinn macht) . Oder doch alles voll machen ?
    Sehr gerne auch einen Energiespeicher zu einem späteren Zeitpunkt.
    Stromverbrauch : Licht / Heizung jeweils eigener Zähler.
    Licht 2400 kwh
    Heizung :
    HT 2100
    NT 2300



    Marcel

  • Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch im Haushalt?
    Läuft die Wp über Haushaltsstrom oder extra? Wenn extra, wie hoch ist der Verbrauch im Jahr?


    Steht das Süddach genau nach Süden oder ist ein Dach Ost oder West auch leicht nach Süden geneigt?


    Grundsätzlich entweder Süd und Ost ODER West dazu nehmen an einem normalen String WR (ergibt vermutlich um 6,5KWp) oder alle 3 Dächer belegen mit Ziel 10KWp und SolarEdge. Das sind Moduloptimierer mit Logging auf Modulebene ... ist ChiChi, aber die beste (einzige) Lösung bei 3 Ausrichtungen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Kleine Ergänzung

    Zitat von seppelpeter

    ....aber die beste (einzige) Lösung bei 3 Ausrichtungen.


    ODER mehr als 3 Ausrichtungen, ich sehe da eine Garage und einen kleinen Vorbau :wink:
    MIt Solaredge könnte man auch sowas problemlos mitbelegen. Wenn das Ziel heisst möglichst nahe an 10KWp heranzukommen könnte das ggf. Sinn machen, wird lediglich bis 7kWp angestrebt ist ein normaler Stringwechselrichter sicher die bessere Lösung.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

    Einmal editiert, zuletzt von smoker59 ()

  • Servus,
    ich habs im Starter ergänzt. 100% Süddach hab ich ...


    Stromverbrauch :
    Licht 2400 kwh
    Heizung :
    HT 2100
    NT 2300

    Module : 60 Stck. BP 3165S
    WR: 2 Stck. Fronius IG 60 + Com Card + SolarLog
    Ausrichtung: 170 SO
    Neigung: 36 Grad

  • Wenn die Garage ungefähr die gleiche Dachneigung hat wie das Hausdach könnte man auch mit einem normalen String WR und Süd und 2 Mal Ost die 10KWp erreichen


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Moin moin aus Kiel,


    vielleicht etwas ketzerisch, aber was wollt ihr mit 11KW Heizleistung in nem heutigen Neubau? Habt ihr zehn Personen unterm Dach oder habt ihr vergessen die Fenster einzubauen? Die wird takten ohne Ende, der Kompressor ist dann nach 5 Jahren hin. Garantiezeit plus 21 Tage. Am besten sagst du uns noch das ein Pufferspeicher von 500l eingebaut wurde ;-)


    Man man, den Heizungsbauer würd ich zum Deubel jagen...


    Sorry, aber wenn da nicht 400m² beiheizte Fläche gegenstehen ist das ein nicht notwendiges Dickschiff.
    Ich würde hier alle Dachflächen vollmachen, die guten Flächen als EEG, ein Akkusystem (vorbereiten) das exakt die Leistung der Wärmepumpe abbilden kann (ca. 2,5kW) und die anderen Flächen als nicht EEG via Akku "zumischen".


    (Parallel die Effizienz der Wärmepumpe maximieren, alle Heizkreise voll auf und Vorlauftemperatur runter, Einzelraumregelung rausschmeissen etc etc.)


    Vielleicht erzählst du uns etwas mehr zu deinem Haus? Gibt es ne KWL?


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Hallo Andreas,
    weder 10 Personen noch haben wir die Fenster vergessen.
    Beheitzt werden KG, EG, OG . Grundfläche vom Haus 10 x 10 .
    Pufferspeicher 200 liter Heizung / 500 Brauchwasser
    KWL haben wir nicht, sonderen eine dezenrale minimalst Lösung ....

    Module : 60 Stck. BP 3165S
    WR: 2 Stck. Fronius IG 60 + Com Card + SolarLog
    Ausrichtung: 170 SO
    Neigung: 36 Grad

  • Zitat von seppelpeter

    Wenn die Garage ungefähr die gleiche Dachneigung hat wie das Hausdach könnte man auch mit einem normalen String WR und Süd und 2 Mal Ost die 10KWp erreichen


    Gesendet mit Tapatalk


    Danke schon mal für die Antworten.
    Garagendach möchte ich jetzt erstmal nix machen.
    Hab ich dich richtig Verstanden mit einem WR SÜD und OST- Dach ?
    So ein reines OST/WEST Dach wurde jetzt nicht erwähnt. Wie kommts ?

    Module : 60 Stck. BP 3165S
    WR: 2 Stck. Fronius IG 60 + Com Card + SolarLog
    Ausrichtung: 170 SO
    Neigung: 36 Grad

  • Warum Ost/West, wenn eine Süddach da ist?
    Süden macht die besten Erträge ... gerade mit WP im Haus zählen doch Wintererträge.
    Die sind auf Ost/West nahe Null ... wobei Winter generell nicht die riesen Erträge bringt.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5