unterschiedliche Modulfarben bei Solarworld Mono Black

  • Hallo Zusammen,


    jetzt hat es mich auch erwischt!
    Ich habe eine PV Anlage mit 39 Modulen Sumodule Plus SW 250 Mono Black installieren lassen.
    3 Reihen mit je 13 Modulen.


    Schon dem Installateur fiel nach der Montage auf, dass 9 der 39 Module im Sonnenlicht deutlich heller aussehen als der Rest.
    Nach durchsicht der Seriennummern waren 9 Module aus einem völlig anderen Nummernkreis, lässt also auf eine andere Charge schliessen.


    Fotos gemacht, sich mit Solarworld auseinandergesetzt und Solarworld hat erstmal unkompliziert 15 neue Module liefern lassen, die durch den Monteur getauscht werden sollen.


    Wir haben es dann so gemacht, dass die oberen beiden Reihen aus den "guten" Modulen aus der ersten Lieferung bestehen und die unterste Reihe mit 13 neuen Modulen.


    Ergebnis: die unterer Reihe sieht wieder anders aus und Solarworld scheint sich der Sache nicht mehr weiter annehmen zu wollen. :(


    Meiner Meinung nach ist das ein optischer Mangel seitens des Herstellers, der zu beheben ist.
    Warum bestelle ich schwarze Module? - Doch aus optischen Gesichtspunkten, oder wie seht ihr das?

  • Sind denn die Module nicht schwarz ?


    Wenn ja - dann passt das doch......


    :mrgreen:

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Habt ihr denn den Unterschied nicht VOR der Montage gesehen ?


    Wenn JA - warum habt ihr die dann montiert ?
    Wenn NEIN - hatten die ja offensichtlich aus der Kiste heraus und unter diesen Einstrahlungsbedingungen die gleiche Farbe.


    Schau doch mal deine Anlage an, wenn die Sonne voll draufscheint. Wahrscheinlich sind dann alle Module gleichfarben....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Herstellerseitig können und werden unterschiedliche Gläser verwendet mit potenziell unterschiedlicher Optik. Das ist aus Herstellersicht absolut kein Mangel und vor allem notwendig. Das, was Du machen kannst ist gegenüber deinem Installateur vorgehen, wobei selbst das schwierig wird aus meiner Sicht. Denn im Grunde genommen hast Du bekommen was Du bestellt hast. Schwarze Module. Die Leistung wurde erbracht. Das ist aus meiner Sicht vor allem über Kulanz zu regeln, mit allem anderen wirst Du auf Granit beißen.
    Nicht, dass ich hier einen exemplarischen Fall hinsichtlich Rechtslage kennen würde, aber SolarWorld kannst Du aus Garantie, Gewährleistung und dergleichen gar nichts. Die haben deine Auslieferung sicherlich nicht ausgeführt.
    SolarWorld liefert allerseltenst direkt an Installateure, in aller Regel über den Großhandel. Der Großhandel, wie auch bei anderen Herstellern, sollte! die unterschiedlichen Glassorten voneinander getrennt ausliefern, um eben solche Situationen zu vermeiden. Der eine macht das besser, der andere womöglich nicht so gut.

  • Beim Auspacken ist es nicht aufgefallen. Bei diffusem Licht fällt es auch eher nicht auf, sondern nur wenn die Sonne drauf steht.
    Warum es notwendig sein soll unterschiedliche Gläser zu verwenden, ist mir allerdings schleierhaft. Mir fällt kein plausibler Grund ein.


    Die Module wurden über den Großhandel bestellt und geliefert. So wie ich es verstanden habe kamen die Ersatzmodule von Solarworld.


    Wenn ich ein Produkt bestelle, ewarte ich auch eine gleichgbleibende Qualität, oder zumindest (wie z.b. bei Tapeten) den Hinweis nur Module aus einer Fertigung zu verwenden, da sonst unterschiede Auftreten können. Solarworld wirbt doch mit toller Optik und die ist nicht gegeben, wenn das Dach fleckig ist. Die Module sind nunmal eben nicht alle schwarz!


    Wenn nur Module aus einer Fertigung verwendet werden dürfen hat entweder der Großhandel bei seiner Lieferung Mist gebaut, oder der Hersteller seine Pakete falsch gepackt und / oder der Solateur die Ware nicht ausreichend geprüft, wobei es sich eher um einen versteckten Mangel handelt.


    Geliefert wurden ursprünglich 2 Pakete, eins mit 20 Modulen eins mit 19 Modulen, von denen 9 grau waren.

  • Zitat von BodenseeSpezi

    ..., aber SolarWorld kannst Du aus Garantie, Gewährleistung und dergleichen gar nichts. Die haben deine Auslieferung sicherlich nicht ausgeführt.....


    Da wäre ich mir nicht so sicher. Es ist ja die Ersatzlieferung die nicht passt.

  • Ich sehe keinen verdeckten Mangel. Alle Module für sich sind mangelfrei.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von dj-mib


    Wenn ich ein Produkt bestelle, erwarte ich auch eine gleichbleibende Qualität, oder zumindest (wie z.b. bei Tapeten) den Hinweis nur Module aus einer Fertigung zu verwenden, da sonst unterschiede Auftreten können.


    Hmm... bei Tapeten hab ich einen solchen ausführlichen Hinweis (also einen ausführlichen Text der den Käufer genau darauf hinweist) noch nicht gesehen :roll:
    Liegt aber vlt. auch daran, daß ich fast ausschließlich Rauhfaser an den Wänden habe :wink:


    Es ist lediglich so, daß die unterschiedlichen Chargen mit einer Nummer gekennzeichnet sind genauso wie z.B. bei gefärbten Stoffen, Wolle und anderen Textilerzeugnissen (Partienummern oder Kesselnummern). Wenn der kundige Heimwerker oder auch der Fachhandwerker diese Chargenkennzeichnung beachtet kann er solche unbefriedigenden Arbeitsergebnisse leicht vermeiden indem er bei einem Kunden nur Module aus einer Charge verbaut.


    Tut er das nicht (aus welchen Gründen auch immer) muss er mit berechtigten Reklamationen des Kunden rechnen, denn von einem Fachhandwerker kann der Kunde verlangen, daß ihm solche fertigungsbedingten optischen Unterschiede bekannt sind.


    Jeder Fachhandwerker dem am guten Ruf seiner Firma etwas liegt wird solche Fehler möglichst umgehend im Rahmen der Kulanz abstellen denn ganz ausschließen kann sowas auch die beste Firma nicht. Hier hat sich der Solateur zwar um die Abstellung des Mangels bemüht aber anscheinend nicht genug, denn um sicher zu gehen daß der Mangel beseitigt werden kann hätte man auch bei der Ersatzlieferung durch Solarworld auf die Charge achten müssen oder eben alle Module austauschen müssen.


    Der Hersteller der Produkte kann dafür i.d.R. nichts, er bringt ja genau deshalb die Chargenkennzeichnung an um solche Fehler zu vermeiden. Bei Erzeugnissen die fertigungsbedingt optische Abweichungen aufweisen können stellt eine solche Farbabweichung keinen Qualitätsmangel dar.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59