Sicherheitsabstand zu Zählerschrank

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgende Thematik bei meiner neuen PV Anlage:


    Mein Zählerschrank ist relativ Neu und hat auch einen freien Zählerplatz, nun ist es aber so das laut den neuen Normen 1,2m vom Zählerschrank zu Mauern sein müssen. Bei mir sind es nur 0,8m, mein Solarer sagte mir das er dies mit Sicherheit nicht so abgenommen bekommt und er einen zusätzlichen kleinen Zähler in einen anderen Raum setzen will. Ich will aber gerne alles in meinem Hausanschlussraum belassen und nicht noch in einen anderen Raum Kabel ziehen, von den Extrakosten für den neuen Zählerschrank mal abgesehen, finde ich das ganze ziemlich Schwachsinnig. Ich habe mich hier mal durchgeklickt, aber leider keinen vergleichbaren Fall gefunden. Wie seht ihr das soll ich das Risiko eingehen und es einfach trotzdem in den vorhandenen Zählerschrank setzen bzw. mit dem Netzbetreiber Rücksprache halten oder gleich den neuen Schrank setzen?


    Grüße Marco


    Anbei noch ein Bild des Zählerschrankes

  • Zitat von OkriftlerCaio87

    nun ist es aber so das laut den neuen Normen 1,2m vom Zählerschrank zu Mauern sein müssen


    Puh, da hätte ich ja ein neues Haus bauen müssen. :shock: Bei mir sind's ca. 5 cm bis zur Wand und der ganze Hausanschlußraum ist kaum länger als 1,20m. Hat aber keiner bemängelt, weder Solarteur noch Netzbetreiber.

  • Das bedeutet nach TAB, dass VOR dem Zählerschrank 1,2 m Platz sein müssen.
    Nicht links und rechts.
    Der Monteur, der den Zähler setzt muss also vom Zähler weg nach hinten springen können wenns funzt !


    1,2 m ist aber schon recht knapp fürs reanimieren.... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Damit ist der Abstand vom Zähler/Verteilerkasten zur der gegenüberliegenden Wand gemeint.


    Dient dazu, falls jemand eine gewischt bekommt und nach hinten fällt nicht an die Wand stößt o.ä.
    Ich wüsste aber nciht, wer das in einem Privathaus abnehmen sollte.
    Das sind Verordnungen der Berufsgenossenschaft und nur bei Firmen usw. wichtig.
    Ich denke es wäre das beste mit dem EVU Rücksprache zu halten, ich denke nicht, das die sich da quer stellen.

  • Zitat von Cosmo Kramerny

    Damit ist der Abstand vom Zähler/Verteilerkasten zur der gegenüberliegenden Wand gemeint.


    Dient dazu, falls jemand eine gewischt bekommt und nach hinten fällt nicht an die Wand stößt o.ä.
    Ich wüsste aber nciht, wer das in einem Privathaus abnehmen sollte.


    Das nimmt der VNB (Versorgungsnetzbetreiber) ab der den Zähler setzt...oder auch nicht setzt wenn der Zählerplatz den Anforderungen nicht entspricht :roll:

    Zitat


    Das sind Verordnungen der Berufsgenossenschaft und nur bei Firmen usw. wichtig.


    Nein, sowas steht in den TAB (Technischen Anschlussbedingungen) und gilt grundsätzlich für alle Zählerplätze.


    Zitat


    Ich denke es wäre das beste mit dem EVU Rücksprache zu halten, ich denke nicht, das die sich da quer stellen.


    Das kann man (und sollte der TS) versuchen, bei relativ neuen Anlagen an denen sonst nichts auszusetzen ist lässt der VNB ggf. mit sich reden und macht hier eine Ausnahme wenn die vorgeschriebenen Abstände tatsächlich nicht ganz passen sollten.
    Das EVU hat mit dem Zählerplatz nichts zu tun... :roll:



    EDIT :

    Hab mir grad nochmal das Bild von deinem Zählerschrank genauer angesehen, so wirklich "state of the art" ist der aber nicht mehr.
    Ich sehe weder SLS noch FI-Schalter :roll:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Hab mir grad nochmal das Bild von deinem Zählerschrank genauer angesehen, so wirklich "state of the art" ist der aber nicht mehr.
    Ich sehe weder SLS noch FI-Schalter :roll:


    das ist nur was für Feiglinge. :mrgreen:

  • Was soll den da überhaupt für ein Zähler rein?
    Wenn das Bild "normal" aufgenommen wurde, scheint da schon Platz nach hinten zu sein. Geht es evtl. um die 30cm rechts und links vom Schrank, die man auch braucht?

  • Zitat von playboy


    das ist nur was für Feiglinge. :mrgreen:


    Das hilft dem TS jetzt aber unwahrscheinlich viel weiter....wann bist du denn mal soweit, daß du was nützliches zum jeweiligen Thema beitragen kannst :roll:


    Ggf. könnte man den Zählerschrank mit SLS- und FI-Schalter nachrüsten was aber zusätzlichen Aufwand und damit zusätzliche Kosten bedeuten würde.
    Vlt. will der ausführende Installateur genau das umgehen, indem er einen einreihigen Extrazählerschrank nur für die PV-Anlage setzt. Das kann günstiger sein als ein kompletter Umbau des vorhandenen Zählerplatzes. Dann gilt der alte Zählerschrank (immer abhängig vom VNB :!: ) als "Bestandsanlage" und muss nicht unbedingt nachgerüstet werden (obwohl es m.E. schon sinnvoll wäre).

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Wenn er die Abstände einfach nicht hat, soll er dann eine Wand einreißen? Da muß es doch eine für alle Seiten akzeptable Lösung geben.
    Aber der Solarteur kennt vermutlich seine Ansprechpartner und weiß wie die drauf sind. Bei uns macht die Zählermonatge ein Subunternehmer, so lang der seine Arbeit einigermaßen unbehindert machen kann, wird es dem egal sein 8)
    Zum FI: ich bin nicht der TS, aber der ist bei uns in den Verteilungen und die sind nicht im Zählerschrank - ist das nicht mehr ok?

  • Wenn vor dem Zähler die 1,2 m Platz sind - dazu hat ja der TS noch nix gesagt - würde ich den rechten freien Platz umrüsten auf SLS und links im Bestand lassen. Das sollte möglich sein.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !