IBC-PolySol 260ZX vs. KIOTO PVT 250

  • Hallo!


    Hat jemand von euch Erfahrung mit den IBC-PolySol 260ZX?
    was ist davon zu halten? Hergestellt in Griechenland.


    Lt. Leistungsdaten sind sie ja nicht so schlecht, aber können Sie in Punkto Qualität mit den KIOTO Panelen mithalten?
    Was sagen die Experten dazu?



    Danke!

  • Zitat von d0minik

    aber können Sie in Punkto Qualität mit den KIOTO Panelen mithalten? !


    Welche Qualität meinst Du?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause


    Welche Qualität meinst Du?


    Ich nehme an, du meinst damit, dass auch die Kioto´s Müll sind?
    Ich bin für ernst gemeinte Antworten dankbar.



    mfg
    Dominik

  • Die IBC PolySol 260ZX kommen nicht aus Griechenland, sondern aus der Czechischen Republik.
    Wir haben gerade gestern diese Module erhalten.
    Wir verkaufen sehr viel von diesen Modulen und sind super zufrieden.
    IBC ist für seine hohen Qualitätsstandarts bekannt und kann von uns nur empfohlen werden.
    MfG Ralf

  • Zitat von Flaeming Solar

    Die IBC PolySol 260ZX kommen nicht aus Griechenland, sondern aus der Czechischen Republik.
    Wir haben gerade gestern diese Module erhalten.
    Wir verkaufen sehr viel von diesen Modulen und sind super zufrieden.
    IBC ist für seine hohen Qualitätsstandarts bekannt und kann von uns nur empfohlen werden.
    MfG Ralf



    http://www.photovoltaikforum.c…s=3&mode=display&id=89558


    ok!? hier steht Made in Greece :?:


    Danke für deine Meinung!


    mfg
    Dominik

  • Zitat von d0minik

    Ich nehme an, du meinst damit, dass auch die Kioto´s Müll sind?


    Das interpretierst Du vollkommen falsch ! :roll:


    Ich kenne die Module nur aus dem Forum, und was ich hier gehört habe, ist eigentlich nur positiv. Gerade im Ösiland sind diese Scheiben sehr beliebt, wohl nicht nur wegen Patriotismus. Zu IBC passt schon die Antwort von Flaeming Solar ... man weiß eigentlich nie, wo diese Scheiben eigentlich herkommen. IBC klebt sein Label drauf und fertig, was aber nicht heißt, dass die Dinger schlechter sind. Anders herum weiß man aber auch nicht, wie gut die Dinger sind.


    Zitat von d0minik

    Ich bin für ernst gemeinte Antworten dankbar.


    Ist eine Frage nicht eindeutig, frage ich nach, um eben eine ernst gemeinte Antwort geben zu können. 8)

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo


    Flaeming Solar

    Zitat

    IBC ist für seine hohen Qualitätsstandarts bekannt und kann von uns nur empfohlen werden


    so sieht es aus - Sind in Bad Staffelstein ansässig. (nicht umsonst finden viele Symposien
    der Solarwirtschaft im Kloster Banz bei Bad Staffelstein statt) Sind seit 1982 am Markt und
    haben bisher alle Stürme der vergangenen Zeit bewältigt. (Eigenkapitalquote bei ca. 80%)
    Siehe auch:
    http://www.elektro.net/36579/pressekonferenz-von-ibc-solar/
    Ist zwar von 2014 aber Stand 2016 sind´s aber auch 80% (100Mio EK)


    Eine andere Möglichkeit wäre der Einsatz des 265GX - dieses Modul wird in Deutschland hergestellt.
    sollte (mit nachverhandeln) zum gleichen Preis realisierbar sein. - 260Wp Typ wohl nicht mehr lieferbar.


    Auch mal im Forum suchen - dort ist sehr viel positives, nur wenig negative Aussagen, die zum Teil noch nicht mal die IBC-Module betreffen zu finden.(Zurecht)



    hgause

    Zitat

    IBC klebt sein Label drauf und fertig, was aber nicht heißt, dass die Dinger schlechter sind. Anders herum weiß man aber auch nicht, wie gut die Dinger sind.


    Das sollten die seit vielen Jahren installierten Anlagen beweisen, bei denen nur (wenn überhaupt) wenige Mängel zu finden sein werden.. IBC HAT einen hohen Qualitätsstandard.
    Einfach mal googlen was realisiert worden ist - oder mal im Forum suchen.


    Siehe auch Aussage von PV-Berlin vor Jahren zu finden unter:
    http://www.photovoltaikforum.c…monosol-1-t55081-s10.html

    Zitat

    IBC ist so groß und stark, den traue ich zu, dass sie sich ein Modul bauen lassen. Soll heißen, dass man es genau so nicht finden wird. Was auch sehr nachvollziehbar ist, da dies in anderen Bereichen auch so gemacht wird, um bestimmten Dingen aus dem Weg zu gehen.


    Und ganz ehrlich, wenn IBC darauf steht, ist mir das persönlich lieber, als ob da irgendein Modul der ersten Reihe aus China draufsteht.
    In meiner Bonitätseinstufung *Vertragsicherheit; Garantie usw. ist IBC mindestens gleich auf mit SW. Das wird verwundern, aber dem ist so für mich
    .


    Und letztlich sind die immer noch am Markt ........... im Gegensatz zu vielen anderen großen Systemhäusern.......liegt vielleicht an der gelieferten Qualität.


    elektro-michel

  • Zitat von Elektro-Michel

    Und letztlich sind die immer noch am Markt ........... im Gegensatz zu vielen anderen großen Systemhäusern.......liegt vielleicht an der gelieferten Qualität.


    Und/oder an den erhöhten Preisen ...duck und weg ....

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hm..................


    hgause

    Zitat

    Und/oder an den erhöhten Preisen ...duck und weg


    Ja z.B. hier ..... http://www.photovoltaikforum.c…-1330eur-ibc-t111019.html
    Hm. und bei der Höhe der Dachunterkante ist es mit einem Gerüstturm nicht mehr getan da es bei 22°DN nicht mehr als Flachdach gilt - also mit Gerüst ist das mit Sicherheit nicht überteuert. (Nur mal ein Beispiel)


    Hm .... auch hier hilft das Forum, (Angebote) und da bin ich überzeugt das die Preise sehr wohl mit dem Markt mithalten
    können. Abgesehen von schwarzen Schafen die es aber auch bei allen anderen Angeboten mit nicht IBC-Modulen gibt.


    Deswegen halte ich Deine Aussage nicht für sehr qualifiziert. - Hängt vielleicht damit zusammen, das ein anderer bekannter Teilnehmer mal schrieb (sinngemäß) und wieder eins dieser überteuerten IBC-Angebote.
    Hm.dabei erscheinen Deine Beiträge ansonsten doch deutlich qualifizierter und von Wissen geprägt - oder magst Du IBC nicht.


    Ein IBC 265GX muss nicht teurer als z.B. ein Heckert/Solarworld gleicher Klasse sein. Und wenn Preise minimal höher sein sollten, so kann das eventuell daran liegen das viele Installateure die Schulungen bei IBC besuchen, um (so hoffe ich doch) eine etwas besseree Qualität abzuliefern. Und das IBC eben eine gewisse Qualitätssicherung bei seinen Modulen betreibt dürften auch andere bestätigen können - bzw. die nicht/kaum (wenn überhaupt) im Forum zu findenden Mängel mit IBC Modulen.


    Schau einfach mal in älteren Beitragen, eventuell auch mal in denen die vor Deiner Zeit als Mitglied waren.
    (letzter Satz ist dann auch mal eine unqalifizierte Aussage :juggle: )


    elektro-michel

  • Zitat von Elektro-Michel

    Ein IBC 265GX muss nicht teurer als z.B. ein Heckert/Solarworld gleicher Klasse sein.


    Ich habe nichts gegen IBC, warum auch? Nur meine ich, dürften diese nicht teurer als die o.g. Module sein und was ich hier die letzten Jahre so mitbekommen habe, war das leider meist die Regel.


    Acho so: Das von Dir verlinkte Angebot ist preislich für mich klasse.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal