unabhängige MPP 's

  • Hallo,
    habe da mal eine Frage ( im Forum nichts darüber gefunden :-( ) an die Fachleute. Besitze ein SMA 3000 TL21 mit zwei unabhängigen Eingängen mit jeweils 2 String. Habe am ersten Eingang A an einem String 10 Module mit einer Leistung von 2150 Watt angeschlossen. Jetzt würde ich gerne an den 2ten Eingang B noch 3 andere Module mit 700 Watt Leistung anschließen .... geht das :?:
    Habe diese Frage an SMA gesendet.... bisher keine Antwort


    :danke: vorab

  • Was sind das für Module?


    Mit 60 Zellen und nur 3 Modulen in einem Strang wirst du die Startspannung kaum erreichen. Aber du machst jedenfalls nichts kaputt.


    Gruß Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Was für Module sollen dazu kommen?
    72-Zeller ... 60-Zeller ... 54-Zeller ... 700Wp durch 3 sind 233,3333Wp pro Modul ... das gibbet nicht. :wink:


    Technisch wären die 3 Module vermutlich zu wenig, um die Mindestspannung des WR zu erreichen.
    Es sollten mindestens 4 Module, besser 5 Module sein und diese sollten alle zu 100% schattenfrei liegen.


    Vom EEG her kannst Du nicht einfach was dazu legen.
    Das könnte böse Folgen haben.
    Da ist der ganze Rattenschwanz mit Anmeldung VNB, IBN, Erweiterung oder neue Anlage der Bundesnetzagentur melden usw. fällig ... mit dem VNB musst Du bilanzielle Vergütung vereinbaren .... um nur mal ein paar Knackpunkte zu nennen.


    PS.: Wenn Du den Rattenschwanz abarbeiten willst, dann leg 5*245Wp dazu ... 2150+1225=3,375KWp ... damit ist der SB3000TL-21 gut ausgelastet.
    Wo steht die Anlage und welche Ausrichtung haben die Module?
    Musst Du 70% Regelung einhalten?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von Bomani41

    3,375 kW ?
    der kann doch nur 3200 laut Bedieungsanleitung


    Das sind 60 Zeller?!?


    Der SB3000TL-21 leistet 3000VA.
    Es kommen nie 100% der Generatorleistung am WR an.
    10% mehr Leistung auf dem Dach ist ein guter Wert.


    Da standen noch weitere Fragen in meinem Beitrag ... Ausrichtung der Module ... PLZ der Anlage ... musst Du 70% Regelung einhalten (wann wurden die 10 Module aufs Dach gebaut?) usw. ein paar Antworten würden uns weiter bringen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Da bin ich wieder....
    PLZ 64331
    Süden
    33 Grad
    Module 4 Jahre alt
    keine 70 %


    habe gerade meinen Freund kontaktiert es sind doch die mit 245 Watt


    kann nur noch 3 Stück installieren lassen Platzmangel


    Was heißt hier 3 Module zu wenig ? zum starten des WR ?
    der läuft doch jetzt auch , es sollen nur noch die 3 Module zusätzlich an die Anlage kommen ??


    Um die Anlage etwas mehr auszulasten

  • Zitat von Bomani41


    keine 70 %


    Was denn sonst, hast du einen RSE :shock:



    Zitat

    Was heißt hier 3 Module zu wenig ? zum starten des WR ?


    Zum starten des MPP-Trackers am 2ten Stringeingang :idea:



    Zitat


    der läuft doch jetzt auch , es sollen nur noch die 3 Module zusätzlich an die Anlage kommen ??


    Der WR läuft mit dem ersten String mit 10 Modulen , der zweite ist leer und braucht

    Zitat von seppelpeter

    mindestens 4 Module, besser 5 Module sein und diese sollten alle zu 100% schattenfrei liegen.

    um mehr schlecht als recht zu laufen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59