Eigenverbrauch -

  • Guten tag zusammen,


    ich habe zum Eigenverbrauch eine kurze Frage -- vielleicht können die Experten mir helfen :D


    Wenn ich mit einer PV-Anlage wissen will, wieviel Ertrag ich im Jahr hatte, ich die Energie aber teilweise selber verbrauche und teilweise einspeise, wie sehe ich meinen gesamt Ertrag in kWh. Wird die Zahl von selbstverbrauchtem/eingespeistem Strom seperat festgehalten? :?:


    Danke an alle Techniker, die einen Technik-Laie helfen können! :danke:


    LG,
    GM

  • Am WR (oder einem zusätzlichen Erzeugungszähler oder Datenlogger wie SunnyHomeManager oder Solarlog300) ablesen bzw. ausrechnen.


    Stand am WR am 31.12.2015 minus Stand am WR am 31.12.2014 ergibt die Erzeugung für 2015.
    Erzeugung 2015 minus Einspeisung laut Zweirichtungszähler (hier auch Wert am 31.12.2015 minus Wert am 31.12.2014 rechnen für eine Jahresbetrachtung) ergibt den DV/EV des Jahres.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Mahlzeit,
    wenn du keinen Erzeugungszähler hast, siehst du die Erzeugung wohl nur auf dem Wechselrichter.
    Die Netzeinspeisung liest du in der Regel auf dem Zweirichtungszähler ab,der Eigenverbrauch ist die Differenz zwischen Erzeugung und Netzeinspeisung.
    Ohne deine Anlage zu kennen kann ich dir das aber nicht abschließend sagen,welches Baujahr hast du denn?


    Gruß


  • Willkommen im Forum!
    Die von der PV-Anlage produzierte Strommenge wird am Wechselrichter angezeigt. Am Zweirichtungszähler sieht man wieviel eingespeist wurde und wieviel aus dem öffentl. Netz bezogen wurde. Die insgesamt erzeugte Strommenge minus der eingespeisten Strommenge ist dein Eigenverbrauch.
    p.s. upps zu langsam ; )

    4,08kwp Solarworld ::: Piko3.6

  • Huhu, danke zusammen!!!
    meine Anlage ist erst in die Planungsphase -- das war für mich nur irritierend wie ich denn mit einem Zweirichtungszähler alles festhalten kann, oder ob man zwingend zwei verschiedene Zähler braucht um die Zahlen an den Zählern definiert auszulesen.


    Man sieht nur den Gesamtertrag an dem Wechselrichter. An dem Zweirichtungszähler sehe ich beide Zahlen? Also Einspeise und Bezogene?


    Also Eigenverauch = Wechselrichter (Gesamtertrag) - Zweirichtungszähler (Einspeisemenge).


    Sieht man bei dem Zweirichtungszahler dann wirklich einen Zahl für die eingespeisete Energie, oder zählt meinen Zähler einfach rückwärts?


    Danke nochmal! Ist ja so nicht wirklich mein Gebiet (Stromzählerfunktionen!)
    LG,
    Gabi

  • Der Zweirichtungszähler hat zwei Zählwerke.
    Eines zählt den Bezug und das andere die Einspeisung; das Display zeigt beide Werte im Wechsel an.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Es gibt auch 2-Richtungszähler mit echten 2 Zählwerken:



    (die rechte LED zeigt gerade Einspeisung an)

    Bilder

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Zitat von fluffysheep

    zählt meinen Zähler einfach rückwärts?


    Dein vorhandener Zähler könnte das durchaus machen, hängt aber vom genauen Typ ab. Daher bekommst du einen neuen, wenn der Elektriker die Meldung zum Netzbetreiebr schickt, daß du jetzt eine PV hast.
    Zumindest in Deutschland, andere Länder, andere Sitten.

  • Zitat von alterego


    Dein vorhandener Zähler könnte das durchaus machen, hängt aber vom genauen Typ ab. Daher bekommst du einen neuen, wenn der Elektriker die Meldung zum Netzbetreiebr schickt, daß du jetzt eine PV hast.
    Zumindest in Deutschland, andere Länder, andere Sitten.


    Soviel ich weiß brauchst du ab 10 kwp Anlage einen Erzeugungzähler auch noch!
    Lass dich von deinem PC Dealer mal beraten weil das ist vom EVU / Netzbetreiber abhängig

    Zitat von seppelpeter

    Am WR (oder einem zusätzlichen Erzeugungszähler oder Datenlogger wie SunnyHomeManager oder Solarlog300) ablesen bzw. ausrechnen.


    Stand am WR am 31.12.2015 minus Stand am WR am 31.12.2014 ergibt die Erzeugung für 2015.
    Erzeugung 2015 minus Einspeisung laut Zweirichtungszähler (hier auch Wert am 31.12.2015 minus Wert am 31.12.2014 rechnen für eine Jahresbetrachtung) ergibt den DV/EV des Jahres.



    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

  • Zitat von Eifelyeti5


    Soviel ich weiß brauchst du ab 10 kwp Anlage einen Erzeugungzähler auch noch!
    Lass dich von deinem PC Dealer mal beraten weil das ist vom EVU / Netzbetreiber abhängig


    Nach Profil sind aes aber nur 7kWp.
    Keine Ahnung, was das mit dem PC zu tun hat, das EVU hat mit der Hardware nichts zu tun und, daß alle, die EEG-Umlage zahlen müssen die umlagepflichtigen Strommengen geeicht messen müssen, steht im EEG, das ist unabhängig vom VNB.