86399 | 5kWp || 0€ | IBC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. März 2006
    PLZ - Ort 86399 - Bobingen
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 0 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.1 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Die Anlage wird in zwei Strings geteilt. Kpl. Südausrichtung mit Quergiebel. Eine Fläche re, die andere li vom Quergiebel.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 2. März 2016
    Datum des Angebots 2.2016
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 0 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 949
    Anlagengröße 5.13 kWp
    Infotext Komplettpreis (netto) 19801,80€
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18
    Hersteller IBC
    Bezeichnung MonoSol 285 ZX
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP 5000TL-20
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter/IBC Solar
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller IBC
    Bezeichnung SolStore 6.5 LI
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers IBC SolStore M1

    Hallo zusammen,
    ich bin hier neu, und habe keine Ahnung....


    Wir planen die Anschaffung einer PV-Anlage mit Speicher.


    Kpl. Südausrichtung mit Quergiebel (entsprechend Verschattung). Re + Li kommen je 9 Module.


    Einzelpreise liegen nicht vor, nur Komplettangebot.


    Evtl. kann sich das bitte mal einer ansehen, und mir mitteilen, ob das Sinn macht.


    Finanzierung kpl. über KFW. Laufzeit 20 Jahre. Anlage soll sich selber bezahlen.


    Vielen Dank!

  • Das sind 3860,- netto pro KWp ... sportlich.
    Was versprichst Du Dir von dem Speicher?
    Aus wirtschaftlichen Gründen muss man den zur Zeit weg lassen :!:


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?
    Anstelle des Speicher besser die Anlage etwas größer bauen...


    Der WR im Angebot ist zu groß ... das wird 70-hart gebaut, oder ist da ein SMA SunnyHomeManager dabei ... ohne SHM reicht bei 18*285=5,13KWp und 5130*0,7=3891VA ein SMA SB3600 mit 3,6KVA aus.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo und willkommen im Forum,


    ich musste erst einmal schauen, ob ich wach bin oder nicht doch noch träume (Alptraum). Unter normalen Bedingungen kostet Dich eine 5 kWp Anlage max. €7.000,- , also €1400,-/kWp. Demnach kostet Dich der Speicher mindestens €12.800,-
    Ich würde sagen, hier wirst Du mehr als nur über den Tisch gezogen. Oder verschweigst Du uns irgendwas?


    Zur Auslegung: Mit den 2 Strings meinst Du hoffentlich 2 Modulfelder, die aber in einem String verschaltet werden. Wenn der Anbieter das anders vor hat, dann fehlt ihm auch das technische Verständnis.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo erstmal !


    Zitat von suendbad


    ich bin hier neu, und habe keine Ahnung....


    Das ist schlecht


    Zitat von suendbad


    Wir planen die Anschaffung einer PV-Anlage
    ...


    Das ist gut



    Also wenn dein Hauptziel sein soll, dass sich die Anlage selbst trägt durch den Kredit, kann sie nur ohne Speicher gebaut werden.


    Jetzt wäre noch die Frage, wie groß die Anlage sein sollte.


    Hierzu wäre ein Foto mit Dachmaßen hilfreich um eine optimale Dachbelegung darstellen zu können und dein aktueller Stromverbrauch.
    Manchmal ist es auch sinnvoll West oder Ostdächer mitzubelegen.



    MfG


    gelig

  • Erst einmal vielen Dank für eure Info´s. Bin völlig erschlagen....


    Anbei ein Bild der Dachansicht (Google Maps). Der Schatten auf der linken Seite ist die Sat-Schüssel (wird ggf. noch versetzt).


    Bei uns handelt es sich um einen 6-Pers. Haushalt (2 Erw. + 4 Kinder) mit einem Stromverbrauch von rd. 5500KWh Stromverbrauch im Jahr.


    Speicher deshalb, weil ich mir denke, dass man halt dann eher auf den "eigenen" Strom zurückgreift. Macht das ohne Speicher Sinn? Dann kann/soll ich quasi den Trockner nur nutzen wenn die Sonne scheint?


    Wird die Anlage ohne Speicher überhaupt von der KFW gefördert?


    Vielen Dank für eure Info´s .... sind für mich echt wichtig...

  • Hast Du Dir denn einmal die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu Gemüte geführt? Was wirst Du durch den Speicher sparen? €100,- oder vllt. €150,-/Jahr? Bei €150,-/Jahr rechnet sich der Speicher nach €12.800,- / €150,-/Jahr = 85,33 Jahre. :shock::shock::shock:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Wir wollen hier keinen erschlagen ... aber Speicher, noch dazu zu den Kosten, sind nicht wirtschaftlich.
    Der einzige, der sich dabei freut, ist der Anbieter, denn der steckt sich Deine KfW Förderung 1:1 in die Tasche, um es mal böse zu formulieren.


    Die SAT würde ich so nah wie möglich in den "Knick" zur Dachfläche des Nebengiebels oder auf Nord versetzen.


    Bei 5500KWh Verbrauch im Jahr, was nicht wenig ist ... auch nicht bei 6 Personen, würde ich versuchen die Anlage Richtung 6-7KWp zu vergrößern. Über 7KWp würde ich nur gehen, wenn es deutlich mehr wird, also 8,5-10KWp, da ab 7KWp zusätzliche Kosten von 100,- pro Jahr aus SmartMetering drohen. Dafür wirst Du nicht genug Dach haben...


    Was nützt es Dir auf den eigenen Strom zurück zu greifen, wenn die KWh im Bezug netto 23 Cent kostet und die KWh aus dem Speicher 35-50 Cent? Damit sparst Du nix :!:


    Speicher weg lassen und große Verbraucher zur Sonnenzeit einschalten ist das A und O mit PV auf dem Dach.
    Es gibt einfachste Lösungen, um das auch zu "automatisieren" ... Zeitschaltuhr, die der Spüli vor 10 Uhr keinen Strom gibt.
    Abends vorher die Spüli voll machen und auf play stellen, Tür auf, am Morgen danach noch Reste rein und Tür zu ... Spüli geht automatisch um 10 Uhr an und ist fertig, wenn man nachmittags nach Hause kommt.
    An der WaMa und am Trockner gibt es oft eine Startzeitvorwahl ... einfach mal in die Bedienungsanleitung der Geräte schauen. Im Sommer kann man auch um 17 oder 18 Uhr noch die WaMa mit PV Strom starten.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zur Finanzierung.
    KFW Kredit kannst du nehmen, auch ohne Batterie.


    Bei 20 Jahren Laufzeit vom Kredit bekommst du aber keine 1,1 %


    Hier mal der Link
    https://www.kfw-formularsammlu…?ProgrammNameNr=270%20274


    Es hängt nun davon ab, wie du eingestuft wirst.
    Es kann sein, dass dir deine Hausbank auch was besseres anbietet, muss aber nicht.



    MfG


    gelig

  • Bei 5500KWh Verbrauch im Jahr, was nicht wenig ist ... auch nicht bei 6 Personen, würde ich versuchen die Anlage Richtung 6-7KWp zu vergrößern. Über 7KWp würde ich nur gehen, wenn es deutlich mehr wird, also 8,5-10KWp, da ab 7KWp zusätzliche Kosten von 100,- pro Jahr aus SmartMetering drohen. Dafür wirst Du nicht genug Dach haben...




    hmm SmartMetering gibts früher oder später für ALLE Haushalte!!!!! OB mit oder ohne PV...


    schauts mal nach Austria ;)

  • Das Bild hast du ja schonmal eingestellt. Bemaßung wäre nicht schlecht. Bei dem Giebel, der doch recht groß zu sein scheint, könnte man sich überlegen ob man den mit einbezieht. Hast du vom ersten Anbieter einen Belegungsplan mit bekommen? Den könntest du einstellen ( ohne Firmenname).
    Über das Versetzen der Sat Schüssel sollte man wirklich nachdenken.


    MfG


    gelig