AXIstorage Li 7S gibts dazu schon Erfahrungsberichte?

  • habe zufällig auf der homepage von meinem Modullieferanten diese Pressemitteilung gelesen.
    http://www.axitecsolar.com/de/news/axistorage-li-7s.html
    weitere technische Infos gibts hier:
    http://www.axitecsolar.com/de/speichersysteme.html


    Vielleicht ja interessant für die Speicherspezialisten hier im Forum.


    aus dem Nordschwarzwald
    wemu

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Moin,


    ich vermute diesselbe Vorgehensweise wie bei den Modulen: Einfach Label drauf - und schon ist es Axitec - also OEM Produkt.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Axi Li-Batterie zu wählen als vermeintlich langhaltige Alternative zu Blei halte ich für sehr gewagt. Die Garantien zumindest sprechen im deutschen Text von 6600 Vollzyklen, wobei Teilzyklen von Vollzyklen abgezogen werden und Vollzyklen immer dann erreicht sind, wenn die Batterie einmal zu 100% geladen war nachdem sie kurz entladen wurde. Bleibt also effektiv nicht viel Zeit durch eine Garantie gedeckt zu sein. Gruß. Makando

  • Ich werde von diesen Axitec - 3 Stück bei mir einbauen. Im Senertec-Center Sachsen ist eine fast baugleiche Anlage verbaut und wird mit Dachs-BHKW`s geladen.

  • Hallo, bin neu hier und habe eine Frage zum Axistorage.

    Ich besitze eine PV-Anlage seit 2012 und habe diese nun um einen Batteriespeicher Axistorage Li9S in Verbindung mit Sunny Island 4.4 sowie Sunny Home Manager 2.0 ergänzt. Nun beobachte ich seit alles installiert ist, dass - möglicherweise jahreszeitlich bedingt - der Speicher morgens neben dem relativ spärlichen PV-Ertrag im Wesentlichen durch das öffentliche Stromnetz geladen und nachmittags wieder ins öffentliche Netz entladen wird. Die Batterieparameter sind entsprechend der Betriebsanleitung von Axitec eingestellt.

    Meine Frage: Ist die Be- und Entladung über das öffentliche Netz wie geschildert für einen neu instalierten Batteriespeicher normal und muss die Batterie erst eine "Lernphase" durchlaufen oder sind irgendwelche Parameter im Sunny Island falsch eingestellt?

    Eine weitere Frage bezieht sich auf die "Lernphase": Wie lang etwa dauert dieser Prozess?


    Vielleicht kann ja irgend jemand ohne Kenntnis meiner SI-Parametereinstellungen eine Antwort oder einen Tipp geben. Als Anlage füge ich noch den Ladezustand vom 07.02.2018 bei.

    Bilder

    Module: 22 x SunPower SPR-E20-333, 8 x LG Electronics Inc. LG330N1C

    Wechselrichter: Sunny Tripower 6000TL-20, Sunny Boy 2.5 1VL-40

    Batteriewechselrichter: Sunny Island 4.4M, Sunny Home Manager 2.0

    Batterie: 2 x AXISTORAGE Li9S

  • Nach ausgiebigen Diskussionsrunden mit dem Spezialisten für Inselfähigen Speicheranlagen habe ich eine Anlage mit 3 Victron- Wechselrichtern und BYD- Batterien errichtet. Die BYD nutzen die Speichernennleistung zu 100% , die Axitec jedoch nur 85% aus.