Deutsche Accumotive/Daimler investieren 500 Mio € in Kamenz

  • Zitat von mahoma30

    alles Quatsch, in 2014 haben sie die Batterieproduktion eingestellt
    http://blog.mercedes-benz-pass…tion-mehr-in-deutschland/
    und jetzt auf einmal soll die Produktion vergrößert werden.



    Stimmt nicht, nur die Zellproduktion haben sie damals eingestellt.


    und in Kemenz gibt es immer noch einen Fabrik, die Zellen zusammenschraubt

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • also schrauben die da die Asiazellen nur zusammen? Und das nennt sich dann deutsche Ingenieurskunst !!

    6,25 kwp - 25x SW Poly 250 Protect - WR Kaco blueplanet 4.6 TL1 - Ost/West - Solarlog 300 PM+

  • War heute auch überrascht als in den Nachrichten kam dass die Accumotive ausgebaut wird.
    Dachte die ist so gut wie tot.
    Gleichzeitig wird bestätigt dass es mehr als genug Zellen am Markt gibt was ich auch schon mal im Forum gelesen hatte.


    Und mit der Qualität der Zellen wird es genau so sein wie bei den PV-Modulen.
    Der Vorsprung durch "deutsche Ingenieurskunst" ist einfach zu klein als dass man es über den Preis ausgleichen kann.
    Menge macht es halt - und in Asien rennen auch genug kluge Köpfe rum...

  • Zitat von mahoma30

    also schrauben die da die Asiazellen nur zusammen? Und das nennt sich dann deutsche Ingenieurskunst !!


    Genau das.


    Genau wie eine vernünftige und haltbare PV Anlage aus mehr besteht als nur den einzelnen Silizium Zellen besteht ein Batteriespeicher aus wesentlich mehr als nur den einzelnen Li-Ionen Zellen.


    Von denen gibt es zumindest derzeit eine massive Überproduktion weltweit, von daher ist dort derzeit scheinbar schwer Geld zu verdienen. Auch das kommt uns aus der PV Branche bekannt vor.


    In Kamenz sitzt aktuell die Litarion, die nun einem kanadischen Unternehmen gehört und u.a. Elektroden sowie Seperatoren für Zellen fertigt, Reste der Li-Tec (Forschung und Testabteilung) sowie die Deutsche Accumotive, die aus den Zellen (derzeit von LG Chem) dann komplette Batteriesysteme baut.
    In letztere werden 500 Mio Euro investiert.


    Die Unternehmen am Standort Kamenz waren auch Gebäudetechnisch eng verzahnt, da lief quasi ein Produkt über die Türschwelle von einem Unternehmen / Halle zum nächsten.


    Alleine die aktuelle Produktionskapazität der beim Normalbürger quasi unbekannten Litarion ist immerhin eine halbe Gigafactory mit grob 500MWh/a.


    MfG

    24x Sanyo 205 HIP = 4,92kWp

  • Vor allen das ist NUR Akkufertigung und keine Zellenproduktion.
    Glaube Tesla wird das eh sauer aufstoßen.


    Eigentlich hat da wo wohl VW dran "schuld", mit ihrem Dieselmurks da hat wohl auch niemand gerechnet.
    Glaube das mit EV geht nun viel schneller als mal von einigen geplant...


    Daimler wird wohl nicht der einzige bleiben.
    Denke mal das wird noch sehr spannend.... :juggle:


    Freue mich jedenfalls für Sachsen :danke:

  • Zitat von cephalotus


    Alleine die aktuelle Produktionskapazität der beim Normalbürger quasi unbekannten Litarion ist immerhin eine halbe Gigafactory mit grob 500MWh/a.


    Gerade erst gelesen.
    Wie jetzt?
    Echt schon aktuell oder geplant :?:

  • Zitat von Murray

    Gerade erst gelesen.
    Wie jetzt?
    Echt schon aktuell oder geplant :?:


    lt. Bericht aktuell
    fertigen tun Sie da eh schon, nur wird die Kapazität erweitert
    Also Zellen zu einen ACCU zusammenschrauben, Baubeginn der Erweiterung soll im Herbst 2016 sein

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Warum eigentlich? Dem Verbrenner gehört die Zukunft. :roll:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“