594xx | 6kWp || 1624€ | Viessmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juli 2006
    PLZ - Ort 594xx
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 5 m
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 861
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 6. Februar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1624 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 900
    Anlagengröße 6.24 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 24
    Hersteller Viessmann
    Bezeichnung Vitovolt 300
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 181 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP 6000
    Preis pro Wechselrichter 1821.55 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller ?
    Bezeichnung ?
    Preis pro Montagesystem 1123.3 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA

    Das erste Angebot ist nun da, ein weiteres in der Mache und das dritte soll wohl auch bald folgen.

  • Das muss 2*12 verstringt werden, was nicht so gut ist.
    Das kann man sicher machen, wenn es gar nicht anders geht, aber alternativ wäre 2*12*260Wp in 70-hart am SMA SB5000TL-21 eine bessere Alternative und auch 1*23*290Wp am Fronius Symo mit 6KVA wäre vorzuziehen.


    Über den Preis rede ich nicht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Sollte ich noch dabei schreiben, dass die Module quer gemäß diesem Angebot aufs Dach sollen und dann 6 quer nebeneinander zu 4 Reihen untereinander liegen?


    Preislich hatte ich eher sowas wie 1100 bis 1300 Euro je kWp erwartet. Oder ist Viessmann einfach mal teurer??

  • Stell mal den Belegungsplan als Bild ein.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ein Bild vom Dach oder ein Plan vom Anbieter mit Maßen wäre besser.


    Wenn das 12*5m sind, passen da auch 4*7 Module in quer hin.
    Das könnte man dann 2*14 verstringen ... ist auch nicht schön, aber geht eben nicht anders.


    Mein Favorit wären dann 28*250Wp für glatte 7KWp am Fronius Symo mit 6KVA in 70-weich.
    Dabei würden noch keine Kosten aus SmartMetering drohen.


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch ... wie wird geheizt?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ja, leider bin ich gerade beruflich noch die nächsten 2,5 Wochen unterwegs und habe das Angebot nicht dabei.


    Der Jahresstromverbrauch liegt schwankend um 2.500 kWh. Sobald Nachwuchs da ist, wird der allerdings sicherlich ansteigen.


    Geheizt wird mit Gas, es ist aber auch eine Brauchwasserwärmepumpe in Diskussion, um im Sommer komplett auf die Gasheizung zu verzichten und lieber (bei 70% weich) den überschüssigen Anteil in warmes Wasser zu wandeln.


    Wieso würdest Du, seppelpeter, denn 2 Strings ziehen? Habe ich mich falsch informiert oder ist es nicht sinniger die Spannung je String möglichst weit nach oben zu treiben durch Reihenschaltung? Dann wäre es doch besser, nur 1 String mit allen 24 Modulen an dem SMA oder fronius zu hängen. Oder was meinst Du?

  • Ich würde das nicht, sondern das muss mMn in 2*12 verstringt werden eben wegen der zu hohen Spannung.
    Das Vitovolt300 mit 260Wp gibt es x-fach ... ich nehme dieses ... das ergibt bei 24*42,01V eben 1008,24V.


    Das ist sicher nicht viel über 1000V, die der WR max. verträgt, aber es ist drüber und im Zweifel (Gewährleistung oder Garantie) guckst Du damit in die Röhre, da die Standardauslegung eine zu hohe Stringspannung ergibt.


    Bei nur 2500KWp würde ich mal schön <= 7KWp bauen.
    Wenn ihr jetzt 2500KWh braucht, dann braucht ihr ungefähr das gleich auch mit Kindern ... eigene Erfahrung, da ändert sich nicht viel.


    BWWP kann man machen, ist aber auch nicht umsonst.


    Ich würde 4*7 Module legen mit 250Wp für glatte 7KWp und diese 2*14 verstringt an den Fronius Symo mit 6KVA in 70-weich hängen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hat der Fronius Symo denn auch Ausgänge zum Schalten, bei ausreichend PV Leistung und lässt sich da auch die ein oder andere Funksteckdose ebenfalls bei zu definierenden Werten schalten?


    Der Verbrauch wird sicherlich noch hoch gehen, allerdings der Eigenverbrauch, da wir mit PV Anlage dann im Sommer (wenn die Sonne scheint und es dann mal wieder abartig warm wird) öfter die Klimaanlage laufen lassen würden und die hat halt 1,5kW Anschlussleistung.

  • Zitat von der Bjoern

    Hat der Fronius Symo denn auch Ausgänge zum Schalten, bei ausreichend PV Leistung und lässt sich da auch die ein oder andere Funksteckdose ebenfalls bei zu definierenden Werten schalten?.


    Hi,
    dazu müstest du mMn nen SolarLog oder ähnlich nehmen. Mir ist derzeit nicht bekannt, daß Fronius schaltbare Steckdosen hat (lasse mich aber gerne eines anderen belehren :mrgreen: )


    Aber aus eigener Erfahrung mit 2 schaltbaren SMA Funksteckdosen....
    Diese sind nicht auch nicht umsonst, nice to have oder auch tolles Spielzeug.
    Geld verdienst du damit nicht.
    Dafür geht auch ne x€ teure normale Zeitschaltuhr mit der du Verbraucher zu bestimmten Zeiten anstellen kannst.
    Leider nehmen diese keine Rücksicht auf die Sonne ;-)


    Soviel ich weiß, könntest du allerdings mit dem SunWatch bzw. SolarView Datenlogger einige IP Steckdosen in Abhängigkeit von Stromerzeugung schalten lassen.


    Hier mal nen Link zu einigen Logging Möglichkeiten
    http://www.photovoltaikforum.c…lleruebergre-t107201.html


    Gruß Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb