25337 | 10kWp || 1400€ | Axitec || 1300€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2006
    PLZ - Ort 25337 - Seeth-Ekholt
    Land Deutschland
    Dachneigung 35 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 6 m
    Fläche: 50 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 773
    Eigenkapitalanteil 30 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2.07 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 4. Februar 2006 4. Februar 2006 6. Februar 2006 6. Februar 2006 6. Februar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1400 € 1300 € 1573.41 € 2492.02 € 2332.91 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 891 766 812 777 766
    Anlagengröße 10 kWp 10 kWp 9.54 kWp 6.36 kWp 9.54 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 40 40 36 24 36
    Hersteller Axitec Axitec REC REC REC
    Bezeichnung Blackpremium AC-250M + Optimizer SE P300-P5 Blackpremium AC-250M REC-265-PE REC-265-PE REC-265-PE
    Nennleistung pro Modul 250 Wp 250 Wp 265 Wp 265 Wp 265 Wp
    Preis pro Modul 198.56 € 198.56 € 198.56 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SolarEdge Delta SolarEdge Samsung Samsung
    Bezeichnung SE7K M8A SE-8-K SDI 5.5 kWh All In One SDI 8.0 kWh All In One
    Preis pro Wechselrichter 1423.65 € 6235.26 € 9824.95 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 12 Modulen 1 String mit 18 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 12 Modulen 1 String mit 18 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller S:Flex S:Flex Würth-Zebra Würth-Zebra Würth-Zebra
    Bezeichnung Schrägdachgestell Schrägdachgestell
    Preis pro Montagesystem 1302.88 € 868.59 € 1302.88 €
    Typ Einlagig Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Samsung Samsung
    Bezeichnung SDI 5.5 kWh All In One SDI 8.0 kWh All In One
    Kapazität 5 kWh 8 kWh
    Preis pro Stromspeicher 6235.26 € 9824.95 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Moin zusammen!


    Zu meinem PV-Projekt liegen mir die ersten Angebote vor. Vielleicht kann dazu ja jemand etwas sagen oder hat sogar ähnliche Systeme schon installiert und entsprechende Erfahrungen gesammelt.


    Zur Erläuterung: das Satteldach ist nach Ost/West ausgerichtet. Um den Eigenverbrauch über den Tagesverlauf auszureizen, sollen beide Dachflächen jeweils mit 20 Modulen belegt werden. Eine Verschattung gibt es eigentlich auf beiden Seiten nicht. Dennoch rät mir der Berater zu dem ersten Angebot, bei dem die Module mit Solaredge-Optimierern (SE P300-P5) ergänzt sind. Macht das überhaupt Sinn? Andere Berater hatte ich in der Vergangenheit so verstanden, dass Leistungsoptimierer eher bei Teil-/Verschattungen sinnvoll sind.


    Vielleicht kann auch jemand etwas zu den Modulen sagen. Der Berater hat die Axitec angeboten, da es sich um ein deutsches Unternehmen mit soliden Daten und Eigenkapital handele. Technisch könne man heutzutage als Verbraucher bei den Modulen nicht mehr viel verkehrt machen. Die soliden Daten seien aber wichtig für die Prognose, ob ein Hersteller überhaupt das Ende der Garantiezeit noch erlebt (womit er natürlich grundsätzlich recht hat). Aber sind die Module ihr Geld auch wert?


    Vielen Dank für die Antworten im Voraus! :danke:

    3 Mal editiert, zuletzt von Eliot77 ()

  • Moin Eliot77,


    willkommen im PV-Forum :D




    Alles Käse. Axitec sind gelabelte OEM Module. Natürlich ist Axitec ein deutsches Unternehmen - sitzen ja bei mir um die Ecke. Haben aberr Null Produktion - kleben Ihr Axitec Label drauf und fertig - machen aber viele sogannte deutsche Firmen. Per Se muss das natürlich nicht schlecht sein!
    SE ohne Schatten? Ich glaub es nicht. Wenn Du zu viel Geld hast oder aber technickverliebt - o.k. - ansonsten wirst Du keinen Mehrertrag erzielen.
    Axitec Module laufen gut - haben wir selbst. Aber es gibt definitiv besser verarbeitete Module zu dem Dir angebotenen Preis.
    Schau mal auf den Marktplatz hier im Forum - gewerblich.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das sind ja schonmal Aussagen. So ein bisschen hatte ich das Gefühl ohnehin schon im Bauch, dass der Berater ein echter "Verkäufer" ist, als er mit Optimizern und schwarzen Modulen um die Ecke kam.

  • Zitat von Eliot77

    als er mit Optimizern und schwarzen Modulen um die Ecke kam.


    Wenn Du auf Optik wert legst, sind schwarze bzw. all black Module durchaus eine Option. Wenn Optik egal ist, nimm günstigere Poly Module.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Eliot77

    Eine Verschattung gibt es eigentlich auf beiden Seiten nicht. Dennoch rät mir der Berater zu dem ersten Angebot, bei dem die Module mit Solaredge-Optimierern (SE P300-P5) ergänzt sind. Macht das überhaupt Sinn?


    Solaredge macht bei komplizierten Verschattungssituationen und bei mehr als 2 Ausrichtungen Sinn. Für ein "normales" Ost/West Dach reicht ein guter Stringwechselrichter, erstrecht wenn man günstige Stringlängen realisieren kann.
    20 Module pro String am dreiphasigen Stringwechselrichter ist fast schon optimal und moderne Stringwechselrichter ( z.B. Fronius-Symo, SMA-STP ) können auch mit Schatten gut umgehen, da braucht man den Aufpreis für Solaredge nicht zu zahlen.


    Mit den Axitec-Modulen und ohne Gerüst wäre mir der Preis bei 10 kWp zu hoch, das geht günstiger mit besseren Modulen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke auch für diese Antwort. Den Fronius hat er mir als Alternative für das zweite Angebot genannt (statt dem Delta-WR). Er sagte dazu nur, dass er zu dem noch zu wenig Langzeiterfahrung hätte.


    Was würden Dir denn für Module für eine solche Anlage vorschweben?

  • Versteh´ ich das richtig, dass beide Angebote vom gleichen Anbieter sind? Wenn ja, hat er nur seinen eigenen Profit im Kopf und versucht den Mehrpreis mit SE durch die höhere Prognose schön zu rechnen. Einen um 16% höheren Ertrag anzusetzen ist bei den genannte Gegebenheit schon keine Frechheit mehr, das ist Verarsche. Deshalb solltest Du Dich von diesem Anbieter ganz schnell verabschieden.
    Welche Module es letztlich werden sollen, liegt ja auch bei dem Anbieter, denn jeder von Ihnen hat seine "Stamm-Module" und vielleicht noch dies oder das als Alternative. Einen Anbieter auf ein Modul festzunageln, welches er nicht im Angebot hat, dürfte m.E. schwer werden.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

    Einmal editiert, zuletzt von hgause ()

  • Zitat von mahoma30

    schreibe hier mal ein paar Firmen an, um aussagekräftige bezahlbare Angebote zu bekommen
    http://www.photovoltaikforum.c…-beteiligungen-gewer-f19/


    ...wobei ich aber ggf. erst telefonisch Rücksprache mit diesen Anbietern halten würde, da sicherlich nicht alle auch in Deiner Umgebung installieren.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal