35274 | 7kWp || 1549€ | Amerisolar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2006
    PLZ - Ort 35274 - Kirchhain
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m
    Breite: 10 m
    Fläche: 100 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 831
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2.5 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung In der Dachfläche liegt eine Gaube mit ca. 50m² und einer Neigung von ca. 30°. Diese soll ebenfalls mit Modulen belegt werden.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 9. Januar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1549 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 860
    Anlagengröße 7 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28
    Hersteller Amerisolar
    Bezeichnung AS-6P30
    Nennleistung pro Modul 250 Wp
    Preis pro Modul 129.99 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Solaredge
    Bezeichnung SE 7K TL
    Preis pro Wechselrichter 1400 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth
    Bezeichnung Edelstahl/Alu
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Senec
    Bezeichnung 4.0pb ECO
    Kapazität 4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5790 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    ich bin interessiert an der Errichtung einer PV-Anlage nach Möglichkeit mit regelenergiefähigem Speicher, sowie eine Warmwasser-Wärmepumpe, welche ebenfalls von Regelenergie "betankt" werden können soll. Derzeit haben wir eine Gas-Brennwerttherme mit 100L-Speicher für Warmwasser und Heizung.
    Das Angebot umfasst auch die angesprochene WWWP von Waterkotte mit 250L Speicher und Heizstab. Diese soll mit 2349,-€ plus 1490,-€ für die Installation zu Buche schlagen.
    Weiterhin umfasst das Angebot:


    - Garantierverlängerung des Wechselrichters auf 25 Jahre für 553,-€
    - StreamOrganizerBox (Home Management) Steuereinheit für 2490,-€
    - SolarEdge Optimizer für 1113,-€
    - Montagepauschale für SENEC-Speicher für 1389,-€
    - Akkutausch nach 10 Jahren für 490,-€
    - Wartungspaket/VK-Versicherung für 149,-€ für ersten 2 Jahre, anschließend 249,-€/Jahr (Laufzeit 12 Jahre)


    Insgesamt handelt es sich um eine Nettoinvestition von 28.635,-€

    Einmal editiert, zuletzt von poppeye2002 ()

  • ...und SONNIGEN guten Morgen noch mal!


    Ich bin hin und her gerissen, das angegebene Angebot zu unterschreiben, bzw. lasse eine Vollfinanzierung des Selbigen derzeit prüfen. Ich frage mich jedoch:


    - ist das Angebot nicht ein wenig zu teuer? Mir scheint das nach ein wenig Recherche im Netz und in diese Forum fast so.
    - macht die Zusammenstellung der Komponenten so Sinn? Vor allem der Speicher mit 4kWh nutzbar scheint mir zu klein, wenn ich EG nutzen will?!
    - Mit dem neuen Förderprogramm der KFW, welches ab dem 1.3.16 starten soll, würden von dem Preis noch mal ca. 3500,-€ als Tilgungszuschuss abgehen. Allerdings darf ich dann nur noch maximal 50% einspeisen. Könnte das nicht im Sommer zu einem Problem führen, wenn ich knapp 30kW pro Tag erzeuge? Oder wird das aufs Jahr gerechnet?!


    Vielen Dank schon mal vorab an jeden, der sich mit meinen Fragen befasst :D

  • Eine 7 kWP Anlage sollte Dich nicht mehr als 9-10 TE kosten. Wie um Himmels willen willst Du die über 15 TE mehr jemals wieder reinholen?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


  • ...entnehme ich dieser Aussage richtig, dass Wartungsverträge, Optimizer, Garantieverlängerungen, Akkutausch etc. gar nicht sinnvoll sind, oder nur zu diesen Preisen nicht?!


    Bezüglich Rendite:
    ...wenn man die 800kWh Haushaltsstrom und 2500 kWh Wärmestrom des EG mit einbezieht, sollte sich das doch rechnen?! Klar habe ich noch Verluste durch Wirkungsgrade etc., aber bei nur 2% Strom- bzw. Gaspreissteigerung pro Jahr würde die Anlage ab 2031 Gewinn abwerfen (Darlehenskosten mit einberechnet).
    Oder ist die Annahme der 2% Strom- bzw. Gaspreissteigerung pro Jahr zu optimistisch, bzw. kann ich mit dem EG-Strom gar nicht sicher rechnen :shock::?:

  • Wenn du das ganze noch finanzierst glaube ich das erst recht nicht.
    Man muss hier unterscheiden was du nun zu welchem Preis nehmen würdest.
    Was von den PV Sachen und Speicher würdest du denn nehmen? (Ohne Wärmepumpensachen).
    Was würde dich die Anlage dann mit 7 KWp und Speicher kosten?
    Wie hoch ist dein aktueller Stromverbrauch?
    Was denkst du wird die Wärmepumpe brauchen im Jahr?


    MfG


    gelig

  • Ist der Wartungsvertrag schon komplett im Angebotspreis mit eingerechnet? Also für 12 Jahre???

    "Meine Mama hat gesagt, dumm ist der der Dummes tut" F.G.


  • Ohne die Wärmepumpensachen, mit berücksichtigtem Tilgungszuschuss incl. Wartung Garantieverlängerung etc. lägen wir bei 21147,-€. Ich bin mir wie gesagt nicht ganz sicher, ob z.B. eine Garantierverlängerung für den Wechselrichter von 12 auf 25 Jahre oder der Wartungsvertrag für die Anlage Sinn macht?! Ich habe keine große Ahnung von der Materie, bzw. weiß nicht, was man in Sachen Wartung selbst machen kann. Umgekehrt möchte ich schon, dass die Anlage 25 Jahre läuft.


    Unser aktueller Stromverbrauch beträgt ca. 4000 kWh im Jahr.


    An Gas verbrennen wir derzeit ca. 8000 kWh im Jahr. Wenn ich davon ausgehe, dass davon ca. 50% für die Warmnutzwasserbereitung genutzt wird, komme ich bei einem Wrkungsgrad von 400%, welcher die WWWP haben soll, auf 1000kWh im Jahr, so dass das eigentlich komplett über EG (bis zu 2500 kWh im Jahr) abgedeckt werden könnte, oder rechne/sehe ich da irgendwas falsch?

  • Zitat von sky1

    Ist der Wartungsvertrag schon komplett im Angebotspreis mit eingerechnet? Also für 12 Jahre???


    Nein! es sind nur die 149€ für die ersten 2 Jahre drin. Die 249/Jahr für die Jahre 3-12 kämen noch dazu, habe ich in meiner Excel-Berechnung aber berücksichtigt. Bei dem Pessimismus der mir hier entgegen schlägt, glaube ich aber mittlerweile, dass ich da den ein oder anderen Fehler, bzw. zu optimistische Annahme drin habe :cry:

  • In den bis jetzt 5 1/2 Jahren habe ich noch keine Wartung für meine PV benötigt Also schon einmal €995,- gespart ...

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal