Sunny Home Manager

  • Hallo zusammen,


    ich betreibe seit einigen Jahren eine Photovoltaikanlage und werde diese demnächst auf Eigenverbrauch umstellen. Im Rahmen dessen wurde mir die Idee unterbreitet, den Sunny Home Manager mit zu installieren, um die Anlage in mein Heimnetzwerk zu integrieren, auslesen und steuern zu können.


    Ich bin grundsätzlich ein Freund von solchen Spielereien und daher interessiert. Gerne würde ich den kompletten Energieverbrauch im Haus, am besten für jedes Gerät einzeln messen können und so nach und nach alles optimieren. Was mir an dem Gerät allerdings nicht gefällt, ist, soweit ich das verstanden, das die Daten an die Firma übermittelt werden und ich sie dort mittels Benutzerprofil einsehen kann. Ich sehe nicht ein, meine Daten extern auszulagern.


    Gibt es nicht ein Gerät, eine Art Home Energie Manager, den ich in mein Heimnetz-WLAN integrieren und ansprechen kann, der die Daten aber nicht auslagert, sondern intern speichert? Falls dafür Speicherplatz erforderlich ist, ich habe eine Synology NAS, wenn man das koppeln kann, ist Speicherplatz satt vorhanden.


    Gruß und Dank!

  • Also das mit dem SunnyHomeManager ist ne super Sache. Kannst die Daten bedenkenlos auslagern. Im Sogenannten sunnyportal wird auch alles schön Visualisiert und du hast auch einen Live-View über Erzeugung, Einspeisung und Verbrauch.


    Falls du dir selbst etwas basteln willst, dann empfehle ich dir Loxone oder einen Raspberry Pi. Diese beiden haben aber weder einen Installationswizard noch eine "fertige" Benutzeroberfläche. Muss man sich alles selbst basteln.


    Sonnige Grüße


    MeisterJoda


    EDIT: Der HomeManager kann die Daten nur an das SunnyPortal senden :D


    EDIT2: So sieht die Startseite vom SunnyPortal dann aus:

  • Hallo,


    danke erstmal für die Antwort. Die Visualisierung auf dem sunnyportal hatte mir mein PV-Typ gezeigt. Das sah schon wirklich gut aus. Dennoch bevorzuge ich es, wenn die Daten bei mir bleiben und nicht an irgendeinen Konzern gehen.


    Loxone sagte mir gar nichts und nach Recherche im Internet wüsste ich auch nicht, wie ich das Ding verwenden soll. Mein Sunnyboy teilt die Daten via Blutooth mit. Daher hatte ich ebenfalls schon an einen Raspberry Pi mit angeschlossenem Blutooth Adapter gedacht. Und das PI könnte ich in mein WLAN über die FritzBox einbinden. Gibt's hier ein Tutorial für solche Unternehmungen?


    Linux-Kenntnisse und Programmierkenntnisse sind in gewissem Rahmen vorhanden. Wenn die dafür nicht ausreichen, bin ich aber auch gerne bereit, mich da tiefer einzuarbeiten. Trotzdem bin ich für Hilfestellungen dankbar! Bekomme ich denn mittels Rasperry auch eine Darstellungen des aktuellen Ertrags, Eigenverbrauch, Einspeisung etc angezeigt, ggf. noch mit einfach grafischer Darstellung? Das würde mir schon reichen. Ist es dann auch möglich, das Gerät vom Smartphone aus abzufragen?

  • Ich halte meine Antwort mal kurz. Erzeugung zeigt der Pi wenn z.B. SolarView drauf läuft. Eigenverbrauch... da musst du dir was eigenes schreiben. Mir ist jedenfalls nichts bekannt. Zur Sache mit dem Smartphone: Ich glaub da gabs mal eine App zu. Obs jetzt SolarAnalyzer war weiß ich leider nichtmehr.


    Wenn du Spaß am basteln und sehr sehr viel Zeit hast, dann ist der Pi wine Alternative, wenn nicht? Dann nehm das fertige SunnyPortal.

    8,46 kWp West
    36x IBC PolySol 235DS
    1x SMA STP8000TL-10
    1x Sunny Webbox
    1x Sunny Home Manager