Speicherförderung des Bundes ab 1.3.2016

  • Wie sieht es eigentlich mit der Rentabilität aus wenn ich zusätzlich zur KFW275 Förderung auch noch die 5000EUR berücksichtige die ich im Rahmen von KFW40 plus bei einem Neubau bekommen würde wenn mit PV und Speicher.
    Dann hab ich ja quasi von 12000EUR Speicherkosten 8000EUR vom Staat bekommen, dann sollte doch zumindest die schwarze Null stehen.

  • Hallo MichaD,


    aus der vorläufigen Fassung:

    Zitat

    4. Förderhöchstgrenzen


    Die Höhe der Förderung richtet sich nach Nummer 6 dieser Förderbekanntmachung.Sofern die Förderung die nach der De-minimis-VO zulässigen Förderhöchstgrenzen überschreitet, wird sie entsprechend gekürzt.


    Die Förderungen nach dieser Bekanntmachung sind untereinander und mit anderen Förderungen nur insofern und insoweit kumulierbar, als es nach der De-minimis-VO zulässig ist und soweit das Zweifache der Förderung aus diesem Förderprogramm
    für jedes geförderte Batteriespeichersystem nicht überschritten wird.


    Was immer das jetzt auch konkret für deinen Fall bedeuten mag!?

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Zitat von MichaD

    Wie sieht es eigentlich mit der Rentabilität aus wenn ich zusätzlich zur KFW275 Förderung auch noch die 5000EUR berücksichtige die ich im Rahmen von KFW40 plus bei einem Neubau bekommen würde wenn mit PV und Speicher.
    Dann hab ich ja quasi von 12000EUR Speicherkosten 8000EUR vom Staat bekommen, dann sollte doch zumindest die schwarze Null stehen.


    Es wird ein Kummulierungsverbot geben. Hat man beim Schreiben des 153 Programms "vergessen", wird aber nachgeholt.

    24x Sanyo 205 HIP = 4,92kWp

  • "Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln ist grundsätzlich möglich. Für dasselbe Vorhaben ist es aber nicht möglich, das Förderprodukt Erneuerbare Energien – Speicher mit anderen KfW- oder ERP-Programmen zu kombinieren."
    https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Förderprodukte/Erneuerbare-Energien-–-Speicher-(275)/#2

  • Zitat von MichaD

    Aber mit KFW 153 finanziere ich das Haus und mit KFW275 den Speicher. Von daher hoffe ich das beides erlaubt ist.


    Die KfW fördert das Thema "Energieeffizienz" in Summe und unterscheidet deshalb nicht zwischen "Haus" und "Speicher".

  • So, die Details sind nun raus. Als Wert für den Generator werden wie in der vorherigen Auflage 1600,-€/kWp (!!) angesetzt (siehe Handreichung auf der KfW-Seite), der vom Gesamtwert der Anlage in Abzug gebracht werden muss.
    Dieser völlig unrealistische Wert macht das ganze Programm noch unattraktiver.

  • Immer ode rnur, wenn es nicht eigens ausgewiesen ist?

    Zitat von Unentschieden

    Die KfW fördert das Thema "Energieeffizienz" in Summe und unterscheidet deshalb nicht zwischen "Haus" und "Speicher".


    Bei 153 ist der Speicher ja nur bei Effizienzhaus 40Plus mit drin, wenn ich das richtig sehe. Wenn er sonstz nicht dabei ist, gilt er doch wohl auch als noch nicht gefördert.

  • Die Kombination beider Programme fördert das "Vorhaben", nicht explizit den Speicher!


    "Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln ist grundsätzlich möglich. Für dasselbe Vorhaben ist es aber nicht möglich, das Förderprodukt Erneuerbare Energien – Speicher mit anderen KfW- oder ERP-Programmen zu kombinieren."


    Ich frage trotzdem nochmal bei der KfW nach, weil ich davon direkt betroffen bin.
    Ich halte euch auf dem Laufenden!